Neue Gameplay-Details zur Invasion von Godzilla und Kong in Call of Duty: Warzone

Reading Time: 7 minutes

Liefert euch in Call of Duty: Warzone heiße Gefechte mit Godzilla und Kong im zeitlich begrenzten Modus und Event „Operation Monarch“. Mit Operation Monarch zollt Call of Duty dem MonsterVerse und Godzilla vs. Kong seinen Tribut. Weicht Godzillas Hitzestrahl-Odem und Kongs brutalen Fäusten aus und seid das letzte Team, das noch steht.

Operation Monarch ist von heute bis zum 25. Mai auf PlayStation verfügbar. Überlebt ihr den Ansturm oder erliegt ihr der Raserei der Titanen?

Neue Gameplay-Details zur Invasion von Godzilla und Kong in Call of Duty: Warzone

Hier sind die Titanen: Godzilla und Kong.

Sie sind zwar als Beschützer-Titanen klassifiziert, aber Godzilla und Kong können unglaublich wütend werden, wenn man sie provoziert. Wenn einer von ihnen die Beherrschung verliert, solltet ihr wissen, womit ihr es zu tun bekommt. Das wissen wir bisher:

Godzilla

  • Monarch-Bezeichnung: Godzilla
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Titanus Gojira
  • Größe: 120 m
  • Bekannte Angriffe: Hitzestrahl-Odem, Schwanzschlag, Rückenschnitt
  • Schwanzlänge: 177 m
  • Schwanzschlag-Höchstgeschwindigkeit: 143 km/h
  • Unterwasser-Reisegeschwindigkeit: 40 bis 50 Knoten
  • Lautstärke des Brüllens: Bis zu 174 dB
  • Blutmenge: 2 Mio. Liter
  • Zugfestigkeit der Knochen: 3.000 MPa (Megapascal)
  • Hitzestrahl-Energiegewinn: 315 Billionen Joule

Der König der Monster erhebt sich aus den dunkelsten Tiefen des Meeres, um seinen verheerenden Odem und sein ohrenbetäubendes Brüllen auf nichts ahnende Küstenstreifen loszulassen. Sein Hitzestrahl-Odem wird auf der Minikarte als mehrere rote Kreise angezeigt, nachdem er Godzillas Schuppen eisig blau aufleuchten ließ. Geht ihm am besten aus der Schussbahn: Wer in seinen zerstörerischen Pfad gerät, hat nur Sekunden, um dem Angriff auszuweichen.

Kong

  • Monarch-Bezeichnung: Kong
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Titanus Kong
  • Größe: 102 m
  • Bekannte Angriffe: Beben-Slam, Flossenbrecher, Fliegender Axthieb
  • Schlagkraft: Ungefähr 4,2 auf der Richterskala
  • Zugfestigkeit der Knochen: 2.800 MPa (Megapascal)
  • Lautstärke des Brüllens: Bis zu 170 dB
  • Armschwung-Höchstgeschwindigkeit: 132 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit auf zwei Beinen: 126 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit auf vier Beinen: 167 km/h
  • Bevorzugte Ernährung: Laub, Bambus, Gigantus Leviapus

Obwohl Kong eigentlich auf Skull Island haust, ist er jetzt hier auf Caldera. Er kämpft wie ein epischer Boxer, der schnelle Beinarbeit mit Luftmanövern und unbändiger wilder Kraft kombiniert, um seinen Feind zu verwirren und zu desorientieren. Er springt wie wild geworden auf der Insel herum. Unsere Operator werden weiter vor Ort forschen müssen, um herauszufinden, wo er als Nächstes landen wird. Bleibt auf Distanz.

Informationen im Modus „Operation Monarch“

Es wird empfohlen, dass alle Operator mit einem vollen Quad anrücken. Operation Monarch unterstützt 60 Spieler mit Resurgence-Regeln. Das Ziel ist schnell erklärt: Das letzte überlebende Team gewinnt.

Am Boden erhalten Spieler Monarch-Informationen durch Versorgungsabwürfe, besondere Kisten und besiegte Feinde. Damit kann eine besondere Anzeige aufgeladen werden, die Gegenstände wie Abschussserien oder Ausrüstungsabwürfe freischaltet sowie eine einzigartige und mächtige Titanen-Abschussserie, wenn man sie vollständig auffüllt.

Während die Operator Informationen sammeln und Feinde eliminieren, müssen sie auf Kong und Godzilla achten. Wer diesen Titanen Schaden zufügt, erhält zusätzliche Monarch-Informationen.

Titan Frenzy (Titanen-Amoklauf)

Zu Beginn einer Partie Operation Monarch und an allen anderen Punkten im Spielverlauf kann es passieren, dass Kong und Godzilla aufgebracht werden und angreifen. Dabei handelt es sich um Titan Frenzy. Nachdem ein Operator eine Titan-Frenzy-Warnung erhalten hat, hat er zwei Optionen: Er kann sich taktisch zurückziehen oder versuchen, den Titanen niederzuhalten, indem er ihm direkten Schaden zufügt.

Der Trupp, der Kong oder Godzilla beim Titan Frenzy am meisten Schaden zufügt, erhält das besondere S.C.R.E.A.M.-Gerät von Monarch. Die Trupps auf den hinteren Plätzen erhalten Monarch-Informationen für ihre Spezialinformationen-Anzeige, und ihre abschließende Belohnung ist ebenfalls das S.C.R.E.A.M.-Gerät.

S.C.R.E.A.M.-Gerät

Das Titan-S.C.R.E.A.M.-Gerät (Titan Sonic Communication Radar and Echolocation Array Module) ist ein Prototyp, der von Monarch entwickelt wurde und Menschen die Kommunikation mit uralten Kreaturen ermöglicht.

In Operation Monarch ist das S.C.R.E.A.M.-Gerät eine Abschussserie, die dem Nutzer eine von zwei Fähigkeiten verleiht: Godzillas Hitzestrahl-Odem oder Kongs Bodenschlag und Felswurf.

Sobald eine Angriffsart ausgewählt wurde, kann der Operator sie auf eine beliebige Zielposition auf Caldera anwenden. Um ein Sperrfeuer von Angriffen zu unterbinden und die Sinnesnerven unserer Beschützer-Titanen zu schützen, können nicht mehrere S.C.R.E.A.M.-Geräte schnell hintereinander eingesetzt werden.

Wie bei anderen Abschussserien auch sind Timing und Positionierung zwei wesentliche Faktoren für einen effektiven Einsatz.

Die Titanen kommen zu Call of Duty

Die kreativen Köpfe hinter Call of Duty sind große Fans dieser legendären Monster. Anlässlich dieses bedeutsamen Events sprechen die Entwickler über den Nervenkitzel und die Verantwortung, die das Integrieren von Godzilla und Kong ins Spiel mit sich bringt. Außerdem teilen sie einige unterhaltsame Anekdoten. Erfahrt mehr von JJ Williams, Associate Creative Director bei Raven, und Jason Babler, Associate Live Operations Art Director bei Sledgehammer Games:

Beschreibt die Emotionen des Teams bei der Arbeit mit diesen legendären Titanen, von der ersten Ankündigung bis zur erstmaligen Begegnung im Spiel.

Williams: Ich würde sagen, „aufgeregt“ ist noch untertrieben. Als wir hörten, dass wir mit Legendary Entertainment zusammenarbeiten und Titanen in Warzone verwenden würden, waren wir schier aus dem Häuschen. Uns war klar, dass wir eine Chance hatten, etwas Außergewöhnliches zu erschaffen, das es so noch nie gegeben hat.

Babler: Kollektiv gesehen waren diese Bundles die coolsten und kniffligsten, an denen wir je gemeinsam gearbeitet haben! Zum Glück gab uns das Team von Legendary einen gewaltigen Sandkasten, in dem wir uns austoben und Ideen und Designs erdenken konnten, die Godzilla und Kong auf ganz neue Weise einsetzten. Wir nahmen diese allseits beliebten Titanen, kombinierten sie mit unserer COD-Ästhetik und entwarfen wirklich einzigartige Operator-Skins, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat.

Welche technischen Herausforderungen brachte es mit sich, die Titanen ins Spiel zu integrieren?

Williams: Die beiden gewaltigen Titanen ins Spiel zu zwängen brachte zahlreiche Herausforderungen mit sich. Ich erspare euch die technischen Details, aber Kong und Godzilla mit der Technologie von Warzone und den bestehenden Spielregeln umzusetzen war kein Zuckerschlecken.  Es war nicht einfach, aber das sind lohnende Dinge nie.

Habt ihr vielleicht lustige Momente aus der Entwicklung, an die ihr noch heute denken müsst?

Williams: Einige der lustigsten Momente waren unerwartete Patzer, die uns früh im Entwicklungsprozess begegneten. Manchmal sprang Kong in die Luft und kam nie wieder runter. Wahrscheinlich fliegt er noch heute durchs All. Godzilla schwamm manchmal durch die Insel wie ein Landhai. Echt urkomisches Zeug.

Wie sehen in kreativer Hinsicht die Herausforderungen aus, die das Adaptieren der Ästhetik dieser Kultmonster in Operator-Skins mit sich bringt?

Babler: Diese Skins waren echt knifflig. Die Design-Herausforderung lautete: Wie bekommt man es hin, dass diese Bestien, groß wie Wolkenkratzer, als menschengroße Operator noch immer mächtig wirken? Wir wollten es vermeiden, die Titanen einfach auf eine „Mensch in Gummianzug“-Version zu schrumpfen, besonders weil so ja die Godzilla-Filme ursprünglich gedreht wurden, oder auf billige Affenanzüge. Unser Team erlebte eine sehr lange kreative Erkundungsphase, bei der wir mehr als einmal wieder zurück ans Reißbrett gingen. Allerdings haben wir gemeinsam interessante Charakter-Archetypen gefunden, die einfach zu den Titanen passten, und unsere Animationsabteilung verpasste diesen Charakteren die perfekten Bewegungsmuster. Kong musste ein Schlägertyp werden, also nahmen wir unser größtes männliches Rig und erweiterten die Schulterpanzerung, damit die Silhouette besser zu Kong passte. Für Godzilla wollten wir einen Schichten-Look, der Schuppen nachahmt, und ein Rückgrat, das man leuchten lassen kann. Der Ghillie-Anzug war nicht nur perfekt für die Beleuchtung geeignet, sondern deutete auch Godzillas Schuppen gut an, besonders auf dem Rücken. Und wir wurden inspiriert vom Metall und der Technologie von Mechagodzilla. Wir kamen immer wieder auf das Cyberpunk-Samurai-Thema zurück.

Die Entwicklung der Waffen war ein wenig einfacher, und das Weapons and VFX Team sorgte dafür, dass unsere Ultra-Godzilla-Waffe sowohl Spaß macht als auch verheerend ist. Ich erinnere mich an den Tag, an dem alles fertig war und wir die Godzilla-Waffe testen durften: Soundeffekte aus dem Film und VFX für einen unglaublichen Godzilla-Odem … Wir grinsten stundenlang einfach nur wie kleine Kinder, während wir das Video im Studio herumschickten.

Zeitlich begrenzte „Operation Monarch“-Bundles

Während Operation Monarch sind drei MonsterVerse-Bundles verfügbar, die von Godzilla vs. Kong inspiriert sind. Dabei handelt es sich um das Bundle „Tracer-Paket: Godzilla“, das Bundle „Tracer-Paket: Kong“ und das Bundle: „Tracer-Paket Mechagodzilla“. Mehr Infos zu Letzterem findet ihr hier:

Bundle „Tracer-Paket: Mechagodzilla“

Wenn euch der Sinn nach hochmoderner, durchschlagskräftiger Apex-Technologie steht, seid ihr beim Bundle „Tracer-Paket: Mechagodzilla“ genau richtig.

Dieses Bundle enthält zwei Fernkampfwaffen für den Kampf gegen Titanen. Beide sind mit Schnellfeuer-Ansatzstücken ausgestattet. Das Sturmgewehr „Cybernetic Destroyer“ kann die harte Verteidigung von Kong und Godzilla auf mittlere Distanz durchschlagen. Das SMG „Neural Uplink“ ist eher auf den Nahkampf ausgelegt und perfekt geeignet für alle, die keine Angst haben, sich gegnerischen Trupps und hundert Meter hohen Bestien zu nähern.

Operation Monarch beginnt heute

Die Titanen kommen näher. Rüstet euch aus und startet vom 11. bis zum 25. Mai in die Operation Monarch in Warzone. Wir sehen uns!

Website: LINK

Facebook Comments

Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner