, , ,

Borderlands 3 – So bleibt das Spiel frisch

Reading Time: 5 minutes

Ihr habt es bestimmt schon gehört, aber wir sagen es noch einmal: Jeder Videospiel-Release ist wie ein kleines Wunder. So viele Entscheidungen, die getroffen werden müssen. So viel Inhalt, der komplettiert werden will. So viele Variablen, die einen Platz suchen. Für große AAA-Spiele wie Borderlands 3 müssen wir einige Jahre voller Engagement und Ausdauer einplanen. Und der Release ist nicht das Ende davon – es ist erst der Anfang!

Obwohl Borderlands 3 nicht wirklich ein “Live Service”-Game, aber wir haben es als ein solches behandelt um sicherzustellen, dass es jede neue Woche ein besseres Spiel ist als in der Woche davor. Um den Looter-Shooter am Leben zu erhalten, haben wir uns auf die Leidenschaft und Entschlossenheit unserer unglaublichen Entwicklungsteams verlassen, die die Entwicklung vor dem Hintergrund einer Pandemie fortgesetzt haben, was viel verändert hat.

Mehr als 18 Monate nach dem Launch von Borderlands 3, werden wir diese Woche das Director’s Cut Addon veröffentlichen. Da gibt es einen neuen Raid-Boss, eine Reihe neuer Murder Mystery Missionen, neue Daily und Weekly Missionen via Vault Cards. Außerdem erwartet euch sehr viel bisher nie gezeigter Behind-the-Scenes Inhalte und neue legendäre Ausrüstung, sowie kosmetische Items. Um das zu feiern, wollen wir einen Blick zurückwerfen auf das, was wir seit dem launch veröffentlicht haben und lüften den Vorhang – wir zeigen euch was wir tun, um das AAA-Spiel frisch zu halten.

Wir hatten seit dem Launch drei große Ziele im Kopf: Zuerst wollten wir das Spiel verbessern, indem wir auf die eingereichten Probleme reagierten. Zweitens: Wir haben uns bemüht, eine ausgewogene Erfahrung zu kreieren, das auch im Endgame Spaß macht. Wir wollen außerdem einiges an neuen Inhalten bereitstellen, sei es durch kostenlose Updates oder ein DLC. Und das in einem gleichmäßigen Rhythmus.

Das erste Ziel ist das Einfachste. Nahezu jede Woche seit Release (auch diese Woche), haben wir einen Hotfix veröffentlicht, der den aktuellen Inhalt anpasst. Wir haben auch einige generelle Verbesserungen, wie einen größeren Rucksack oder mehr Platz in der Bank eingefügt. Das gilt auch für die Munition. Außerdem gab es Performance- und UI-Verbesserungen. Auf borderlands.com seht ihr immer die Patchnotes.

Ja, manchmal mussten wir ein bisschen Power aus Ausrüstung und Co. nehmen, aber viel öfter haben wir Charaktere verstärkt und auch Ausrüstung verstärkt. Das alles haben wir mit dem großen Ziel im Hinterkopf erschaffen, Borderlands 3 zu einem Spiel zu machen, an dem ihr lange Zeit Spaß haben werdet. Wir wollten immer, dass es sich herausfordernd anfühlt, aber auch die Belohnungen stimmen. Das haben wir immer vor Augen, wenn wir etwas am Balancing verändern.

Während diese wöchentlichen Updates oft aus unseren eigenen internen Spieletests und Input unseres Live-Teams stammen, resultieren sie genauso oft aus Feedback unserer Fans. Habt ihr euch je gefragt, ob Entwickler die Subreddits ihrer Spiele lesen? Die Antwort ist: Natürlich! Wir lesen all die Kritiken, denn wir wissen genau, dass diese Kommentare von den leidenschaftlichen Spielern aus unserer Community kommen.

Die wöchentlichen Anpassungen haben uns ganz schön auf Trab gehalten. Aber die richtige Arbeit – und die richtige Freunde in Borderlands 3 – kommt vom dritten Ziel: Verschiedene Inhalte veröffentlichen. Und wenn ich sage, dass wir verschiedene Inhalte erschaffen, dann meine ich das auch wirklich so. Im ersten jahr nach der Veröffentlichung haben wir vier Kampagnen-Addons gelauncht, von kosmischem Horror, bis Western-Atmosphäre war hier alles dabei. Nicht zu vergessen die Reise in die kaputte Psyche eines Psychopathen. Danach haben wir das Designer Cut Addon rausgebracht, das mit Arms Race eine neue Komponente in die bekannte Formel gebracht hat. Nicht zu vergessen der neue Skill-Tree für die Charaktere.

Und das waren nur die kostenpflichtigen Inhalte. Dazu kamen viele kostenlosen Erweiterungen, die ebenfalls die große Vielfalt des Spiels zeigten. Wir haben den Endgame-Loop mit Mayhem Mode 2.0 neu definiert und High Level-Spieler mit den Takedowns herausgefordert. Saisonale Events wie Bloody Harvest haben Spieler dazu gebracht, immer mal wieder reinzuschauen. Wir haben den Spielern sogar die Möglichkeit gegeben, mit Borderlands Science einen Beitrag zur wissenschaftlichen Forschung in der Praxis zu leisten. Das war ein Spiel innerhalb des Spiels, das dabei hilft, das menschliche Darmbiom abzubilden, (Darauf waren wir alle ziemlich stolz).

Unsere vielleicht größte Update-Veröffentlichung bei den kostenfreien Addons war das PlayStation 5 Upgrade im November 2020. Ihr bekommt es kostenfrei, wenn ihr eine PS5 und das Spiel für PS4 besitzt. Das erhöht die FPS bis auf 60 und Singleplayer, sowie Online-Koop können in 4K laufen. Dazu kommt lokaler Splitscreen-Koop für bis zu vier Spieler und Support für andere PS5-Features wie die adaptiven trigger, Game Help und Spoiler Block. Es fühlte sich so an, als würden wir das Spiel nochmal komplett neu veröffentlichen – es war all die Arbeit wert.

Wo kommen all die Ideen her? Wie werden Entscheidungen gefällt und der Inhalt produziert? Das sind große Fragen, doch die Antwort ist ganz einfach: Es braucht Hingabe und viel Arbeit. Die Ideen kommen überall her. Für das Kampagnen-DLC wurden alle Mitarbeiter gefragt, ob sie Ideen einbringen wollen. Die, die direkt Enthusiasmus weckten und begeisterten, wurden schließlich umgesetzt. Manchmal kommen Ideen einfach durch Gespräche untereinander auf, so wie bei Arms Race. Außerdem ist die Community ein großer Teil des Entwicklungsprozesses, aus dem Ideen kommen, die umgesetzt werden.

Wir sind aus vielen Gründen glücklich. Der enorme Umfang und flexible Ton des Spiel ermöglichten uns, viele verrückte Ideen umzusetzen, die in anderen AAA-Spielen vielleicht nie möglich wären. Ob es um neue Geschichten oder Gameplay-Ideen geht: Wir hatten immer die Möglichkeit, es in das Universum einzuflechten. Diese Freiheit ist nicht nur extrem wichtig, um unsere eigene Leidenschaft zu vertiefen, sondern auch, um Borderlands 3 für Spieler frisch und spannend zu halten.

Wenn ihr Teil der Community seid (heute oder damals): Vielen Dank. Wir sind so dankbar, dass ihr diese Reise mit uns angetreten seid und all unseren Ideen eine Chance gegeben habt.

Am 08. April 2021 erschien ein neues Addon, der Director’s Cut, sowie zusätzliche Ingame-Events, die über das Jahr verteilt kommen. Denkt daran, dass ihr das Hauptspiel dafür benötigt. Wir hören noch nicht auf – es war noch nie eine bessere Zeit, um weiter zu machen! Wir sehen uns da draußen, Vault Hunters!

Website: LINK

Facebook Comments

DC Universe Online präsentiert World of Flashpoint

Neo: The World Ends with You erscheint für PlayStation am 27. Juli