, , ,

Action-RPG Warhammer 40,000: Inquisitor – Martyr erscheint am 11. Mai auf PS4

Reading Time: 3 minutes

Balázs Farkas, Community Manager, Neocore:


Es ist schon über zwei Jahre her, dass Warhammer 40,000: Inquisitor – Martyr angekündigt wurde und NeocoreGames hat seitdem emsig an dem Titel gearbeitet. Heute freuen wir uns zu verkünden, dass das Spiel weltweit am 11. Mai auf PS4 erscheinen und für PS4 Pro optimiert sein wird.

Warhammer 40,000: Inquisitor - Martyr

Lasst uns nun, wo dieses ambitionierte Action-RPG kurz vor seinem Abschluss steht, einen Blick darauf werfen, was euch zum Release erwartet.

Charakterklassen und wie das Spiel in das 40K-Universum passt

Ihr werdet in dem Spiel einen Inquisitor steuern, der sich auf Kampfsituationen und investigative Missionen konzentriert. Im Namen des Imperators — einem jahrtausende alten, gottgleichen Herrscher mit beispielosen psionischen Kräften, gefesselt an einen lebenserhaltenden Sarkophag — löscht ihr Ketzer, Mutanten und die Ausgeburten des Chaos aus.

Warhammer 40,000: Inquisitor - Martyr

Ihr könnt einen von drei Hintergründen (die als Charakterklassen dienen) auswählen: den schweren Kreuzritter Inquisitor, den agilen Todeskult Attentäter Inquisitor und den Primaris Psyker Inquisitor, der mit der Kraft des Warps sowohl gesegnet als auch verflucht ist. Jeder von ihnen kann am Anfang aus drei Fachkenntnissen wählen, die die Kampfausrüstung und die Basis Merkmale bestimmen.

Der Titel spielt im Caligari Sektor, in welchem Warpsurges schon seit Generationen Systeme vom Imperium trennen und den Mächten des Chaos so den Weg ebnen.

Abgesehen von der Story Kampagne gibt es die Star Map, in welcher verschiedene Arten von Missionen, Nebenaktivitäten und Investigationen auf die Spieler warten. Diese können sowohl als Single Player als auch online als Koop gespielt werden, aber das Spiel unterstützt auch lokalen “Sofa-Koop”.

Kämpfe und Upgrades

Das Spiel konzentriert sich stark auf die Kämpfe, fügt dem ganzen aber eine taktische Ebene hinzu: mit der breiten Palette an Equipment, Waffen und dem Cover System auf den Karten kann der Inquisitor an Situationen, bei denen stumpfsinnige Action keine Option ist, bedachter herangehen.

Warhammer 40,000: Inquisitor - Martyr

Wenn die Spieler die Ketzer aber direkt konfrontieren wollen, bietet das Raumschiff der Spieler (der zentrale Knotenpunkt des Spiels) vielfältige Optionen für Verbesserungen des Charakterfortschritts: Mit Hilfe von Blaupausen und gewonnenen Materialien könnt ihr Dinge bauen, während Missionen Equipment bekommen und es gibt dutzende einzigartige aktive und passive Skills, die dafür sorgen, dass der Inquisitor auch in den schlimmsten Situationen immer kompetent bleibt.

Den Geist von Warhammer 40,000 einfangen

Dank der engen Partnerschaft mit Games Workshop ist das Spiel eine würdige Repräsentation des Warhammer 40,000 Universums, sowohl was die Grafik betrifft als auch den Sound.

Warhammer 40,000: Inquisitor - Martyr

Die Spieler werden verschiedene Planeten und Himmelskörper, verlassene Void Stationen und viele weitere interessante Punkte auf der Star Map besuchen und auf zahlreiche feindliche Fraktionen (wie die Black Legion und die Word Bearers) mit unterschiedlichen Typen von Feinde treffen, von fanatisch Monsterhorden wie den Nurglings über Boss ähnliche Gegner wie Helbrutes und Decimators.

Pläne für nach dem Launch: Seasons

Nach der Veröffentlichung des Spiel werden Updates für einen größeren Zeitraum weitere Missionsarten und gegnerische Fraktionen hinzufügen, darunter auch die sogenannten Seasons, große (und kostenlose!) Updates mit Inhalten und Geschichten, die die beständige und offene Welt des Caligari Sektors noch lange beeinflussen werden.

Ähnlich wie NeocoreGames vorherige Spielreihe (The Incredible Adventures of Van Helsing), wird der PlayStation Port von Inquisitor – Martyr ebenfalls in-house gemacht, mit dem Schwerpunkt auf der Steuerung und einer UI, die zu den Spielpräferenzen der Konsole passt.

Das Spiel wird die Extrafunktionen des Dualshock 4 nutzen, wie die Lautsprecher, und es unterstützt außerdem komplett die verbesserten Funktionen der PlayStation 4 Pro, indem es drei erweiterte Spielmodi anbietet: Balanced, Performance und Cinematic.

Warhammer 40,000: Inquisitor – Martyr wird weltweit am 11. Mai 2018 auf PlayStation 4 veröffentlicht, sowohl digital als auch in physischer Form.

Website: LINK

Facebook Comments

5 Dinge, die ihr an der Harley-Davidson Iron 883 in The Crew 2 lieben werdet

Im Old-School-RPG Minit für PS4, erhältlich ab 3. April, wartet der Tod alle 60 Sekunden auf euch