Categories
Console PS VR PS4

The Elder Scrolls Online schlägt mit Trivium harte Töne an

Reading Time: 4 minutes

Eine Sache wollen wir euch von Anfang an verraten: ESO und Heavy Metal passen hervorragend zusammen! Woher wir das wissen? Ganz einfach: Die schrecklichen Machenschaften des Mehrunes Dagon gehen in dem ganzjährigen Abenteuer “Tore von Oblivion” Hand in Hand mit den harten Gitarren-Sounds von Trivium.

Am 30. September 2021 gab es einen Jahresendstream mit Bethesda und Trivium, bei dem ihr eine Menge über den ESO DLC “Deadlands”, die Kooperation mit Trivium und das eine oder andere Geheimnis erfahren konntet. Wenn ihr ihn verpasst habt, holt ihn unbedingt nach!

The Elder Scrolls Online schlägt mit Trivium harte Töne an

Noch mehr Infos zu ESO!

Falls ihr eine kleine Auffrischung zu “Tore von Oblivion” benötigt oder noch ein paar Tipps und Tricks zu ESO wollt, können wir euch unsere letzten Artikel dazu ans Herz legen:

ESO-Partnerschaft mit Trivium

Die Band Trivium begleitet Bethesda und The Elder Scrolls Online schon seit der Ankündigung zur QuakeCon 2021 und begleitet euch nun weiter durch die “Tore von Oblivion”. Das gefährliche Finale lockt euch mit dem DLC “Deadlands” nun erneut in die Totenländer, die ihr bereits in den vorherigen Teilen des ganzjährigen Abenteuers teilweise entdecken konntet. Doch jetzt wartet noch so viel mehr auf euch! 

Der Sänger von Trivium, Matt Heafy, hat sich über die Anfrage auf Zusammenarbeit sehr gefreut, schließlich ist er selbst begeisterter Twitch-Streamer und Elder Scrolls-Fan.

Im Interview mit Metal Hammer hat er verraten:


“Eines Tages hat sich unser Management bei gemeldet und gesagt: Hey, ‘The Elder Scrolls Online’ würde gerne mit euch zusammenarbeiten und eine Kollaboration mit einem eurer neuen Songs machen (The Phalanx – Anm. d. A.).‘ Außerdem sollten wir einen Titel aus dem Spiel covern. Natürlich bin ich komplett durchgedreht – ich bin mit den ‘The Elder Scrolls’-Spielen aufgewachsen, ich liebe alles von Bethesda und ZeniMax.”

– Matt Heafy


Was könnte also besser passen, als der eindringliche Sound und die harten Klänge, die von Trivium perfekt auf die höllische Welt des daedrischen Fürsten abgestimmt haben? Wir finden, dass das eine wahrlich höllische Kombination ist! Anlässlich dieser Kooperation wurde das neueste Musikvideo von Trivium zu ihrem Song The Phalanx von ESO inspiriert. Wenn ihr schon in “Deadlands” eingetaucht seid, werdet ihr euch ganz wie Zuhause fühlen. Steht ihr noch vor eurer Reise in die Totenländer der “Tore von Oblivion”, bekommt ihr hier einen guten Vorgeschmack auf die spannenden Abenteuer, die euch erwarten:

The Elder Scrolls Online schlägt mit Trivium harte Töne an

Zusammen mit dem ESO Audio Director Brad Derrick war Matt zudem kürzlich in einem ESO Stream zu Gast, um gemeinsam über ihre Liebe zu Videospielen und natürlich The Elder Scrolls Online zu sprechen. Die beiden verbindet die Leidenschaft zu Musik und Gaming, was glücklicherweise perfekt zusammenpasst.

Coole Aktionen

Während ihr fleißig ESO gespielt und dabei Trivium gehört habt, gab es zahlreiche Aktionen. Neben aufwendigen Jahresendstreams (siehe oben), hat Bethesda auch eine handgefertigte Gitarre verlost, die im Style der Axt von Mehrunes Dagon von Calderwood Percussion gefertigt wurde. Ein absolutes Highlight und Sammlerstück für alle ESO-Spieler, Musiker und Fans von richtig coolem Zeug.

Die verloste Gitarre wurde aufwendig in Handarbeit hergestellt und ist somit ein ganz besonderes Exemplar. In einer 3-Teiligen Making of-Serie auf YouTube könnt ihr dabei zusehen, wie sie entstanden ist.

The Elder Scrolls Online schlägt mit Trivium harte Töne an

The Elder Scrolls Online schlägt mit Trivium harte Töne an

Saltatio Mortis für ESO

Wenn Heavy Metal nicht ganz euer Thema ist, kein Problem: The Elder Scrolls Online kann auch leisere Töne anschlagen und dabei trotzdem richtig cool sein. Das beweist zum Beispiel Alea von Saltatio Mortis, der bewaffnet mit einer Akustikgitarre eines der bekanntesten Bardenlieder des Spiels so enthusiastisch singt, dass euch die Ohren schlackern.

The Elder Scrolls Online schlägt mit Trivium harte Töne an

Ihr habt noch nicht genug von der Kombination ESO x Saltatio Mortis? Können wir verstehen! Als Teil des gamescom Streams 2021 hat Sänger Alea noch einen weiteren Bardensong vorgetragen, den ihr euch dank des YouTube-Videos in Dauerschleife anhören könnt:

The Elder Scrolls Online schlägt mit Trivium harte Töne an

Hier findet ihr noch mehr Guides zu ESO!

Website: LINK

Facebook Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.