, , ,

Minecraft Starter-Guide: Schwunghafter Handel mit Dorfbewohnern

Reading Time: 6 minutes

Wenn ihr in Minecraft auf ein Dorf stoßt, könnt ihr euch eine Menge Arbeit sparen und kommt schnell an wichtige Ressourcen.

Was ihr beim Handel mit Dorfbewohnern beachten solltet, wie ihr selber eine Stadt gründen könnt und was ihr gegen eine Zombie-Epidemie unternehmt, erfahrt ihr in unserem heutigen Minecraft-Guide.

Wo sind die Dörfer?

Ansiedlungen von friedliebenden Bewohnern findet ihr zufällig auf der Karte verstreut. Solltet ihr das große Glück haben und schon gleich am ersten Tag im Überlebensmodus direkt neben einem Dorf zu erscheinen, könnt ihr euch in ein gemachtes Nest setzten.

Anstatt euch einfach nur ein Loch zu buddeln oder hektisch eine Notunterkunft zu bauen, um euch vor den Kreaturen der Nacht zu schützen, findet ihr in einem Dorf meistens schon alles was ihr zum Überleben braucht.

Tipp: Vorschau der Welt mit MineAtlas anzeigen

Die Internetseite Mineatlas bietet euch einen praktischen Service: Wenn ihr dort den Startwert, den sogenannten Seed, einer Minecraft-Welt eingebt, bekommt ihr eine Karte mit eurem Spawnpunkt angezeigt. So könnt ihr euch schnell einen Überblick verschaffen, ob sich Dörfer, Tempel oder Monumente in der Nähe befinden.

.cc_pdc_blog_widget_games p:empty{display:none}.cc_pdc_blog_widget_games{display:block;padding:0;position:relative;z-index:10;margin:0 0 15px;background-color:#eaeaea;text-decoration:none!important;color:#363636!important;word-break:break-word;position:relative;width:380px}.cc_pdc_blog_widget_games:after,.cc_pdc_blog_widget_games:before{display:table;content:” “}.cc_pdc_blog_widget_games:after{clear:both}.cc_pdc_blog_widget_games__block{display:-webkit-box;display:-ms-flexbox;display:flex;-webkit-box-orient:horizontal;-webkit-box-direction:normal;-ms-flex-direction:row;flex-direction:row}.cc_pdc_blog_widget_games__thumb{display:-webkit-box;display:-ms-flexbox;display:flex;width:166px;-webkit-box-align:start;-ms-flex-align:start;align-items:flex-start;margin:0}.cc_pdc_blog_widget_games__thumb img{display:block;width:100%;height:auto}.cc_pdc_blog_widget_games__content{display:block;-webkit-box-flex:1;-ms-flex:1;flex:1;position:relative;padding:20px 20px 60px;font-weight:300;font-size:14px;line-height:1.429;max-width:calc(100% – 166px)}.cc_pdc_blog_widget_games__content-text{max-height:60px;overflow:hidden;display:-webkit-box;-webkit-line-clamp:3;-webkit-box-orient:vertical}.cc_pdc_blog_widget_games__footer{display:-webkit-box;display:-ms-flexbox;display:flex;-webkit-box-pack:justify;-ms-flex-pack:justify;justify-content:space-between;height:40px;position:absolute;bottom:0;left:0;width:100%;padding:0 0 0 14px;background-color:#ddd}.cc_pdc_blog_widget_games__footer-left{display:-webkit-box;display:-ms-flexbox;display:flex;-webkit-box-align:center;-ms-flex-align:center;align-items:center}.cc_pdc_blog_widget_games__footer-right{display:-webkit-box;display:-ms-flexbox;display:flex;-webkit-box-align:center;-ms-flex-align:center;align-items:center;margin:0 0 0 10px}.cc_pdc_blog_widget_games__price{display:block;font-weight:700;font-size:15px;margin:0;padding:0;line-height:1.375}.cc_pdc_blog_widget_games__price-was{display:block;font-weight:400;font-size:12px;margin:0 0 0 6px;padding:0;line-height:1.833}.cc_pdc_blog_widget_games__deal-end{display:block;font-weight:400;font-size:12px;margin:0 10px 0 0;padding:0;line-height:1.833}.cc_pdc_blog_widget_games__footer-right .button{display:block;width:114px;height:40px;line-height:40px;font-size:14px;padding-left:15px;padding-right:15px}@media screen and (min-width: 320px) and (max-width: 479px){.cc_pdc_blog_widget_games{left:-16px}}@media screen and (max-width:479px){.cc_pdc_blog_widget_games{width:100%}.rightcolumnelement .cc_pdc_blog_widget_games{width:calc(100vw – 32px)}.cc_pdc_blog_widget_games__thumb{margin:0;width:131px}.cc_pdc_blog_widget_games__content{max-width:calc(100% – 131px);padding-top:15px;padding-bottom:55px}}@media screen and (max-width: 359px){.cc_pdc_blog_widget_games__thumb{margin:0;width:111px}.cc_pdc_blog_widget_games__content{max-width:calc(100% – 111px);padding:10px 10px 50px;font-size:12px}.cc_pdc_blog_widget_games__footer{padding-left:10px}.cc_pdc_blog_widget_games__price{font-size:12px}.cc_pdc_blog_widget_games__price-was{margin:0}.cc_pdc_blog_widget_games__footer-left{-webkit-box-orient:vertical;-webkit-box-direction:normal;-ms-flex-direction:column;flex-direction:column;-webkit-box-pack:center;-ms-flex-pack:center;justify-content:center;-webkit-box-align:start;-ms-flex-align:start;align-items:flex-start}.cc_pdc_blog_widget_games__footer-right .button{font-size:12px;width:100px}}@media screen and (min-width:1023px) and (max-width:1599px){.cc_pdc_blog_widget_games{width:300px}.cc_pdc_blog_widget_games__thumb{margin:0;width:111px}.cc_pdc_blog_widget_games__content{max-width:calc(100% – 111px);padding:10px 10px 50px;font-size:12px}.cc_pdc_blog_widget_games__footer{padding-left:10px}.cc_pdc_blog_widget_games__price{font-size:12px}.cc_pdc_blog_widget_games__price-was{margin:0}.cc_pdc_blog_widget_games__footer-left{-webkit-box-orient:vertical;-webkit-box-direction:normal;-ms-flex-direction:column;flex-direction:column;-webkit-box-pack:center;-ms-flex-pack:center;justify-content:center;-webkit-box-align:start;-ms-flex-align:start;align-items:flex-start}.cc_pdc_blog_widget_games__footer-right .button{font-size:12px;width:100px}}@media screen and (min-width:1024px){.cc_pdc_blog_widget_games{left:58px}}

Hilfreiche Hände

Je nach Größe des Dorfes findet ihr dort unterschiedliche Arten Bewohner, die friedlich ihrem Pixelleben nachgehen: Bauern, Geistliche, Schmiede, Fischer, Bibliothekare, es gibt keinen Job, den ein NPC nicht ausübt. Bevor ihr in den Handel einsteigt, verschafft euch einen Überblick und nutzt die vorhandene Klötzchen-Infrastruktur. So könnt ihr einfach in ein Haus gehen und das Bett zum Ausruhen und als neuen Spawnpunkt verwenden.

Ihr findet zum Beispiel Bücherregale, die ihr euch einfach nehmen könnt, das erleichtert das Zaubern enorm, Werkbänke, Braustände oder ihr räubert Truhen mit wertvollen Materialien. Bei einem Kartografen findet sich beispielsweise Papier und auch schon mal ein Kompass in seiner Truhe, scheut euch also nicht und stöbert bei euren neuen Freunden mal ordentlich im Hausrat. Warum auch alles mühsam herstellen, wenn das die Dorfbewohner für euch erledigen.

Schwunghafter Handel

Sprecht ihr einen Dorfbewohner an, könnt ihr mit dem angenehmen Zeitgenossen Handel treiben. Garantiert stoßt ihr, auch in kleinen Dörfern, zumindest auf Bauern. Die stehen in der Nähe ihrer Felder und bietet ihre Waren an, wenn ihr sie ansprecht.

Umsonst geben euch die Bewohner aber nichts von ihren Vorräten ab, verschafft euch am besten einen ordentlichen Schwung Smaragde, die als Währung akzeptiert werden. Nach jedem Tauschhandel erhält der Bewohner Erfahrungspunkte und steigt im Rang, vom Neuling bis zum Meister, auf. Je höher der Rang, desto besser die Gegenstände, die ihr eintauschen könnt. Mangelt es euch an Smaragden und ihr habt keine Lust auf Minenarbeit, könnt die Edelsteine auch bei den Bewohnern bekommen.

Ausbau oder Neugründung?

Natürlich könnt ihr einfach die Häuser zerstören und alles an Material einsammeln, was ihr so brauchen könnt. Aber damit vernichtet ihr eine schöne Basis für eure weiteren Abenteuer. Baut also das Dorf zur Großstadt aus, schützt die Bewohner gegen Angriffe von Zombies und Monstern und werdet so zum wahren Klötzchen-Helden. Was aber, wenn ihr ein imposantes Bauwerk errichten möchtet, aber die Umgebung des Dorfes einfach nicht dafür geeignet ist? Die Lösung: Ihr baut ein Dorf in der Nähe des Wunschbauplatzes auf.

Alles was ihr braucht sind zwei Dorfbewohner sowie ein rudimentäres Haus mit vier Wänden, einem Dach und einer Tür. Verlegt eine Bahnstrecke vom Dorf zu dem neuen Platz für die eigene Stadt und betätigt euch als Minecraft-Kidnapper. Schubst ein paar Bewohner in eine Lore und schon habt ihr die ersten mehr oder weniger Freiwilligen, die sich dann munter an dem neuen Standort vermehren. Das klappt übrigens nicht nur mit Dorfbewohnern, sondern auch mit Tieren.

Wandernde Händler

Wenn wir schon beim Thema Handel sind: Rare Gegenstände bekommt ihr häufig bei wandernden Händler, die in eurer Nähe erscheinen. Der Händler wird von zwei Lamas begleitet und wartet nur darauf, dass ihr eure Smaragde loswerden wollt. Agiert einfach mit dem Reisenden und beginnt mir dem Tauschhandel. braucht ihr unbedingt eine Leine, dann tötet die Lamas, was den Händler aber nicht sonderlich erfreut.

TITLETITLE

Kampf gegen die Zombie-Epidemie

Ab und zu findet ihr ein Dorf, dass sich als gar nicht so schöner Wohnort erweist. Spinnweben und Moos an den Wänden der Häuser, fehlende Türen und gruselige Einwohner, die durch die Gegend wanken, das ist das Ergebnis eines Zombieangriffs. Ihr braucht jetzt aber nicht panisch zu flüchten, sondern könnt die Dorfbewohner von der Plage befreien. Wäre doch auch schade um all die schönen Ressourcen und Möglichkeiten.

Allerdings braucht ihr dazu schon einige fortschrittliche Gegenstände und seltene Materialien, wie einen Schwächetrank in der Wurfflasche und goldene Äpfel. Einen goldenen Apfel bekommt ihr, wenn ihr an der Werkbank einen normalen Apfel mit Goldbarren kombiniert.

Zum Brauen eines Schwächetranks benötigt ihr einen Braustand, der sich meist in den Dörfern findet. Hier kombiniert ihr Lohenstaub als Brennmittel mit einer Flasche Wasser und Schießpulver. Tauscht dann das Schießpulver gegen ein fermentiertes Spinnenauge und schon habt ihr einen Wurftrank der Schwäche.

Bewerft jetzt einen Zombie-Dorfbewohner mit der Flasche und wendet dann den goldenen Apfel an. Es gibt ein Geräusch und rote Symbole steigen auf dem bald Ex-Zombie auf. Nach ein paar Minuten tritt die vollständige Heilung ein und ihr könnt dem ganzen Dorf wieder ein normales Leben ermöglichen.

So werdet ihr zum Überlebenskünstler in Minecraft

Ihr habt gerade erst mit Minecraft und wollt zum absoluten Klötzchenmeister werden? Dann wird euch unsere wöchentliche Tutorial-Serie bestimmt weiterhelfen:

  1. Minecraft Starter-Guide: Der erste Tag in deiner eigenen Klötzchen-Welt
  2. Minecraft Starter-Guide: So übersteht ihr die erste Nacht in der neuen Welt
  3. Minecraft Starter-Guide: Waffen und Rüstungen herstellen
  4. Minecraft Starter-Guide: Ackerbau und Viehzucht
  5. Minecraft Starter-Guide – Ab in die Minen: Stollen graben und Erz abbauen
  6. Minecraft Starter-Guide: Magie in der Klötzchenwelt
  7. Minecraft Starter-Guide: So baut ihr ein Schienen-Transportsystem

Website: LINK

Facebook Comments

Play Call of Duty: Warzone Free Starting March 10

AdventurePi: portable Raspberry Pi arcade machine