, , ,

Einen Charakter erschaffen: Guerrilla zeigt, wie Gildun entstand

Jeroen Roding, Community Manager, Guerrilla Games:


Und wenn wir schon bei den vielschichtigen Persönlichkeiten sind, mit denen ihr in Horizon Zero Dawn interagieren könnt: Wir hatten kürzlich eine Chance, das Team von Guerrilla zu befragen, wie bei ihnen aus Ideenskizzen glaubwürdige, voll vertonte und animierte Individuen entstehen. Um diesen Prozess zu veranschaulichen, haben sich die einzelnen Teams im Studio zu der Kreation eines der neusten Gesichter im Spiel geäußert: den schusseligen Schatzjäger Gildun aus der kürzlich veröffentlichten Erweiterung The Frozen Wilds.

Schritt 1: Die Quest, die den Questgeber bestimmt

„Der Charakter Gildun entstammt einer Zusammenarbeit des Questteams mit dem Storyteam”, erzählt der Principal Game Designer Tim Stobo. „Er wurde erschaffen, damit er zur Quest passt, statt andersherum.” Das Team fing zuerst damit an, sich Gedanken über die Erfahrung zu machen, die der Spieler haben sollte – nämlich ein riesiges Gebiet aus der alten Welt zu erforschen.

Sobald feststand, dass das Gebiet ein alter Damm sein würde, dachten sich die Questdesignerin Samantha Schoonen und der Autor Dee Warrick einen Grund für Aloy aus, den Damm zu besuchen. „Während sich ihre Beweggründe mehrmals änderten, würde Aloy immer auf ein Mitglied des Stamms der Oseram treffen”, erinnert sich Tim. „Entweder war er verantwortlich für den am Damm verursachten Schaden, oder er versuchte, den Schaden gutzumachen, den jemand anders verursacht hatte.”
Und so entstand der Schatzjäger Gildun aus dem Stamm der Oseram. „Samantha hatte genau geplant, was der Spieler in diesem Gebiet zu erledigen hatte, und hatte sich im Laufe der Zeit eine Menge Wissen darüber angeeignet, wie moderne Dämme funktionieren”, erzählt Tim. „Uns wurde klar, dass mehrere Abschnitte des Damms kollabiert oder kaputt sein mussten, damit die Quest Sinn ergibt.”

Schritt 2: Das Storyteam gestaltet Gilduns Hintergrundgeschichte

Diese Entwicklung wurde wiederum ein wichtiger Hinweis für das Storyteam, wie sie Gilduns Persönlichkeit am besten formen sollten. „Das schrittweise Versagen des Damms wurde bald aberwitzig und ich denke, dass an diesem Punkt die Figur des Gildun wirklich Gestalt annahm”, so der Lead Writer Ben McCaw. „Für uns war er ein ewiger Optimist, aber trotzdem ziemlich tölpelhaft, und diese unglückliche Verbindung von Charaktereigenschaften brachte ihn schließlich in diese missliche Lage am Damm.”

Gleichzeitig wollte das Team nicht, dass Gildun als pure Witzfigur rüberkommt. „Er hat auch eine traurige Seite, die am Ende der Quest zum Vorschein kommt”, erzählt Ben. „Ihm am nächsten wäre vielleicht die Figur, die John Candy in „Ein Ticket für Zwei” verkörpert – fröhlich und immer am Reden, aber mit einem tragischen Hintergrund.”

Schritt 3: Das Grafikteam konzipiert das Aussehen des Charakters

Das Storyteam hat damit eine Charakterskizze von Gildun an das Grafikteam geliefert, das der Figur jetzt ein Aussehen verleiht. „Im Hauptspiel bleibt der Stamm der Oseram eher in den wärmeren Klimazonen, sie brauchen also keine dicken Lagen Kleidung am Körper”, so Senior Concept Artist Ilya Golitsyn. „Aber als wir uns über die Umgebung von Gilduns Quest Gedanken machten, stellten wir fest, dass gewöhnliche Oseram-Kleidung nicht genügend Schutz gegen die Elemente bieten würde.”

TITLE

Glücklicherweise musste das Team nicht lange nach Inspirationen suchen. Als sie auf der Suche ältere Kleidungskonzepte der Oseram nach Ideen durchforsteten, fanden sie ein Design, welches ihren Vorstellungen für Gilduns Outfit sehr nahekam. „Von da an mussten wir nur noch das Design verändern, damit es den Pelz und zusätzliche Wattierung aufweist”, berichtet Ilya.

Schritt 4: Die Übertragung des Konzeptes auf einen hyperrealistischen Spielcharakter

Nachdem das Konzept von Gildun fertig war, arbeitete das Team für Charakter-Design an der Umsetzung in einen Spielcharakter, der zum hyperrealistischen Stil von Horizon Zero Dawn passt. „Dieser Prozess ist immer ein vorsichtiger Balanceakt”, erklärt der Character Art Director Dan Calvert. „Einerseits muss das Konzept, das leicht überspitzt sein kann, in ein 3D-Modell mit realistischen Proportionen und materiellen Vorgaben überführt werden. Andererseits muss das 3D-Modell auch dem ursprünglichen Anspruch des Konzepts gerecht werden.”

TITLE

Eine erste Version des Modells bestand aus 140.000 Polygonen und wurde dann an das Animationsteam für das Rigging und Skinning weitergereicht. „Wir haben uns auch mit prozeduralen Einstellungen für Gilduns Kleidung und Muskeln auseinandergesetzt, damit sie realistischer erscheinen,” so Lead Technical Animator Bart Wijsman. „Wir haben sogar prozedurale Knochen hinzugefügt, um seinen Schal entsprechend seiner Blickrichtung zu verformen.”

Insgesamt haben wir Gilduns natürlichem Skelett 108 zusätzliche Gelenke hinzugefügt.” Während das Team die letzten Optimierungen an Gilduns Körper durchführte, wurde sein Gesicht gescannt und separat zum Rigging weitergegeben. Als Gildun komplett zusammengebaut war und sich bewegen konnte, lag es nur noch an dem Schauspieler, Donovan Patton, Leben in den Charakter einzuhauchen.

TITLE

„Für Gilduns wichtigste Szenen verwendeten wir ein vollständiges Motion-Capturing”, berichtet der Senior Producer Jochen Willemsen. „Wir nahmen synchron Pattons Körperbewegungen, sein Gesicht und seinen Sound auf, um natürlich aussehende Aufnahmen zu erhalten.” Bei anderen Szenen nahm das Team Pattons Gesicht und seinen Sound zuerst auf und benutzte dann seine Sprachaufnahmen, um die Bewegungen eines Körperdoubles zu vervollständigen, welches separat aufgenommen wurde.

„Patton legte so viel Leidenschaft in seine stimmliche Performance, dass das Körperdouble keine Probleme hatte, eine entsprechende Körpersprache zu finden”, erinnert sich Jochen. „Obwohl unser Körperdouble nur die Sprachaufnahmen als Vorlage hatte, gelang es ihm, dass seine Bewegungen Pattons Vorlage während der Aufnahmen bemerkenswert nahekamen.”

TITLE

Das Ergebnis ist ein unverwechselbarer Charakter, der liebenswürdig, tollpatschig und etwas nervig ist, aber auch Aloys Hilfe und Sympathie verdient. Ihre Interaktionen mit Gildun gehören zu den lustigsten Momenten im Spiel und machen ein bereits spaßiges Abenteuer noch unterhaltsamer.

Wir hoffen, dass Ihr bei diesem Einblick in die Kreation eines Charakters aus Horizon Zero Dawn euren Spaß hattet. Das Spiel (und die Erweiterung) ist voller interessanter Charaktere – wie der oben vorgestellte Gildun – also holt euch die Horizon Zero Dawn: Complete Edition, wenn ihr es noch nicht gespielt habt. Und denkt daran, Guerrilla auf Twitter und Facebook zu folgen, um immer die aktuellsten Neuigkeiten zu Horizon Zero Dawn zu erhalten.

Website: LINK

Facebook Comments

Das Criminal Enterprise Starter Pack für Grand Theft Auto Online

Wie Minecraft im neuesten Mash-up Pack die nordische Mythologie zum Leben erweckt