, , ,

Das Roguelike-Simulationsspiel mit Setting im 19. Jahrhundert Curious Expedition erscheint diesen Monat auf PS4

Reading Time: 3 minutes

Johannes Kristmann, Mitgründer, Maschinen-Mensch


Hallo! Wir sind Maschinen-Mensch, ein kleines Indie-Studio aus Berlin. Curious Expedition, unser Roguelike-Simulationspiel, das im 19. Jahrhundert angesiedelt ist, wird am 31. März für die PlayStation 4 veröffentlicht und wir freuen uns schon wahnsinnig darauf, von euren Abenteuern zu hören.

Bevor ihr ein Spiel beginnt, müsst ihr einen der 7 verschiedenen Entdecker auswählen. Zudem werden im Verlauf des Spiels aber noch weitere Entdecker freigeschaltet. Sie alle basieren auf echten historischen Figuren. Die Wahl des Helden ist entscheidend und hängt von eurer verfolgten Strategie ab. Hier stellen wir euch einige unserer Lieblingsentdecker vor.

Curious Expedition: Ada Lovelace on PS4

Ada Lovelace war eine britische Mathematikerin und Autorin, die für ihre Arbeit an Charles Babbages erster mechanischen Rechenmaschine (oder der analytischen Maschine) bekannt wurde. Sie gilt weithin als die erste Programmiererin der Welt. Im Spiel ist Ada Lovelace eine Entdeckerin, die sich gut für Spieler eignet, die möglichst alles machen wollen.

Ihr Begleiter, ein britischer Soldat, sorgt dafür, dass die geistige Gesundheit im Kampf nicht rapide fällt, und die ausbalancierten Würfel der Gruppe ermöglichen gute Kombos. Sie beginnt das Spiel außerdem mit dem Abakus, mit dem sie Steinkreise und Statuen in der Nähe aufdecken kann.

Howard Phillips Lovecraft war ein amerikanischer Autor, der erst nach seinem Tod durch seine einflussreichen Werke im Horror-Fiction-Genre richtig berühmt wurde. In Curious Expedition ist er ein einzigartiger und formidabler Entdecker.

Er verfügt zwar nur über begrenzte Reserven an geistiger Gesundheit, aber dank seiner anfänglichen Begleiter und seiner Pistole ist er ein idealer Jäger. Lovecraft ist der einzige Entdecker, der das Spiel mit dem Necronomicon beginnt. Außerdem er hat eine höhere Chance, positive Ergebnisse (wie Portale und Foliantenseiten) zu bekommen, wenn er das Buch einsetzt.

Harriet Tubman war eine Afroamerikanerin, die sich gegen Sklaverei eingesetzt und humanitäre Hilfe geleistet hat. Außerdem war sie zu Zeiten des Bürgerkriegs in Amerika eine Spionin für die Union. Tubman wurde als Sklavin geboren, konnte aber aus der Gefangenschaft fliehen und danach etwa 70 versklavte Familienmitglieder und Freunde in rund 13 Rettungsmissionen befreien. Wir empfehlen euch diese Entdeckerin, wenn ihr euch für eine pazifistische Strategie entscheidet.

Sie hat eine unglaubliche Menge an Kletterausrüstung und Feuerwerk dabei. Mit beidem könnt ihr Feinden entkommen oder aus dem Weg gehen. Dank Ihrer Fähigkeit „Traumvisionen” kann sie ferne Orte auf der Karte aufdecken, was die Erkundung deutlich leichter macht.

Das sind nur drei der vielen verfügbaren Charaktere in Curious Expedition. Es gibt eine Option für jede Spielweise und egal, für wen ihr euch entscheidet, ihr werdet beim Entdecken an eure Grenzen gehen müssen, um an Ruhm zu gelangen – und jetzt raus in die Welt mit euch, das Abenteuer ruft!

Website: LINK

Facebook Comments

Der Plattformer Dogurai lässt euch ab Freitag auf PS4 zum Hunde-Samurai werden

Werdet verrückt mit dem wahnsinnigen Cartoon-Shooter Freedom Finger