, , ,

Wie man in The Forest, das morgen für PS4 erscheint, überlebt

Reading Time: 3 minutes

Anna Terekhova, Developer, Endnight Games


The Forest ist nicht wie andere Spiele. Ihr werdet nicht an der Hand gehalten, geht keine Tutorials durch, es gibt keine NPCs oder Missionen. Ihr landet in einer Welt und ihr müsst eure Kreativität und Fähigkeiten anwenden, um zu überleben. Ihr werdet womöglich oft sterben, besonders am Anfang.

Überlebt diese komplett neue Art von Spiel mit diesen Tipps und Hinweisen.

The Forest

Crafting

Eine der einfachsten Waffen, die ihr herstellen könnt, ist eine Keule. Diese Waffe hilft im Kampf, kann aber keine Bäume zerhacken. Um eine Keule herzustellen, müsst ihr einfach einen Kannibalen finden und umbringen. Sobald er tot ist, hackt ihr ihm den Kopf ab und macht ein Feuer.

Legt den Kopf in das Feuer und wartet, bis die Flammen die Haut und das Fleisch verbrannt haben. Nun nehmt ihr den frisch gekochten Schädel, findet einen Zweig und steckt ihn in den Schädel. Ihr habt nun eine effektive Waffe im Kampf gegen die Bösen.

Baut eine Warnung

Eine weitere effektive Überlebens-Strategie ist es, all eure getöteten Gegner zu zerstückeln. Mit eurer neuen Keule dürfte dies viel einfacher sein. Nehmt so viele Körperteile wie ihr nur tragen könnt und dekoriert mit ihnen Statuen aus Zweigen.

Ihr könnt diese in Brand setzen als Warnung an andere, sich nicht mit euch anzulegen. Extra-Tipp: Baut einen Schlitten aus Baumstämmen, um viele Körper gleichzeitig zu transportieren und das Sammeln zu erleichtern.

Essen

Es ist wichtig, die Energie hochzuhalten. Und das bedeuten essen. Ihr könnt Hirsche und Hasen jagen oder vielleicht einen Eber oder Waschbären finden. Beeren sind auch verfügbar, manche von ihnen könnten aber giftig sein. Eine andere Option wäre es, die Körperteile eurer getöteten Gegner zu kochen und zu verspeisen.

Körperteile können am Trockengestell getrocknet und direkt ins Feuer gestellt werden. Für einen Energie spendenden Eintopf legt ihr ein Bein zusammen mit einigen Pilzen und Beeren in einen Topf voller kochendes Wasser.

The Forest

Bauen

Eine gute Basis benötigt einen guten Zaun. Ihr habt hierfür einige Optionen. Ihr könnt einen schwachen Zaun aus Zweigen herstellen. Eine starke Wand aus Steinen. Oder einen toten Gegner nehmen, ihn in ein Feuer werfen, warten, bis der Körper weggebrannt ist und die Knochen einsammeln. Diese Knochen eignen sich hervorragend für einen dekorativen Zaun, der viel stärker als einfaches Holz ist.

Upgrades

Eure Waffen sind zu schwach für die stets herannahende Gefahr der Gegner, mit denen sich nicht verhandeln lässt? Alle Waffen können mit Upgrades verbessert werden. Fällt und zerhackt zuerst einen Baum und sammelt das Baumharz. Nun prügelt auf einige Gegner ein – Zähne sollten aus ihren Mündern fliegen. Ihr könnt nun das Baumharz mit den Zähnen verwenden, um eure Waffen noch tödlicher zu machen.

Rüstung

Zerschmettert den Schädel einer Eidechse, häutet sie und umhüllt euren Körper mit der Haut für eine effektive leichte Rüstung. Kombiniert Haut mit Blättern für eine Schleichrüstung. Ihr wollt eine noch mächtigere Rüstung? Zerhackt die Körper einiger der größten Monster des Spiels und tragt ihre Haut für besseren Schutz.

The Forest

BLeibt sauber

Blutüberströmt nach all dem Zerhacken von Gegnern? Vergesst nicht, eine saubere Wasserquelle zu finden, um es abzuwaschen. Blut in euren Wunden ist nicht hilfreich.

Ihr findet das Spiel immer noch zu schwer?

Ladet einen Freund für Multiplayer ein. Klar, die Gegner werden daraufhin schwieriger. Online ist aber eine gute Möglichkeit, mehr über die Details des Überlebens herauszufinden. Und ihr könnt neue Freunde machen. Hackt, baut und kämpft in The Forest um das Überleben, das morgen im PlayStation Store erscheint.

Website: LINK

Facebook Comments

What do you think?

26 points

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Raspberry Pi would like you to remember…

Red Dead Redemption 2: Hidden Controls, Tips and Tricks You Need To Know