Categories
Console PS VR PS4

Wie Kung-Fu-Kämpfe bei Sifu funktionieren

Reading Time: 4 minutes

Hallo an alle, liebe PlayStation Community! Ich bin Felix, Marketing Manager bei Sloclap, und habe gemeinsam mit dem Team diesen kurzen Überblick über das Kampfsystem von Sifu und einen kleinen Einblick in unsere Gestaltungsweise ausgearbeitet.

Wie Kung-Fu-Kämpfe bei Sifu funktionieren

Aufbauend auf unserer Erfahrung mit Martial-Arts-Gameplay bei „Absolver“, aber diesmal mit einem Fokus auf den Einzelspielermodus, wollten wir bei Sifu ein einzigartiges Spielerlebnis erzeugen, das stark von Kung-Fu- und Martial-Arts-Filmen beeinflusst ist. Wir wollten den Spielern das Gefühl geben, Hauptprotagonisten eines Kung-Fu-Films zu sein, wenn sie etwa Dutzende Feinde in einem Nachtclub bekämpfen und dabei über Tische springen oder Flaschen werfen.

Im Hinblick auf die Konzeption bedeutete das für uns die Suche nach dem Gleichgewicht von Glaubwürdigkeit – realistische Kampftechnik und wahrheitsgetreue Animationen – und Ästhetik, also geballte Action und entsprechende Kameraperspektiven. Bei Sifu wollten wir die Ästhetik klassischer Kung-Fu-Filme mit den rauen Nahkampfsituationen moderner Filme – etwa „The Raid“, „Old Boy“ oder „John Wick“ – verknüpfen.

Das Kampfsystem beruht auf diesen verschiedenen Inspirationsquellen. Wir wollten das Gameplay herausfordernd gestalten, den Kung-Fu-Wertvorstellungen des harten Trainings und der Selbstverbesserung entsprechend. Und wir wollen den Spielern das Gefühl geben, sich selbst weiterzuentwickeln. Sie sollen sich fühlen, als würden sie selbst Kung Fu erlernen, sich dabei verbessern und ihre erträumten Kräfte schrittweise erarbeiten.

Dazu haben wir das entwickelt, was wir Struktursystem nennen. Die Nachahmung echter Kampfkunst und das Durchdringen oder Durchbrechen der Defensivhaltung des Feindes und damit seiner Fähigkeit, anzugreifen oder sich zu verteidigen. Das System wird in Form einer Anzeige dargestellt – sowohl für dich als auch für deine Gegner. Wenn es dir gelingt, die gegnerische Struktur zu durchbrechen, kannst du den Feind mit einem mächtigen Takedown ausschalten und die zerstörerischen Techniken von Pak Mei anwenden. Wenn sich aber deine eigene Strukturanzeige füllt, kannst du für kurze Zeit nicht mehr kämpfen oder dich verteidigen und bist für feindliche Angriffe verwundbar.

Durch das Blockieren von Angriffen füllt sich deine Balanceanzeige schnell. Wir haben die Spieler mit einigen weiteren flexiblen Defensivoptionen ausgestattet. Ausweichmanöver verschaffen dir zu wichtigen Zeitpunkten Raum und können potenziell lebensrettend sein. Noch wichtiger ist allerdings das Parieren von Schlägen zur rechten Zeit. So kannst du Hiebe abwehren, deinen Gegner aus der Balance bringen und Möglichkeiten zum Kontern oder für einen Takedown schaffen. Du kannst feindliche Angriffe auch gänzlich vermeiden, indem du dich unter ihnen hindurchduckst oder darüber hinwegspringst. Dies ist vor allem bei potenziell starken Treffern, die du nicht parieren kannst, oder zum schnellen Wiedererlangen der Balance und einem geplanten Konterangriff hilfreich.

Der Spieler erhält zu Beginn ein Offensiv-Kit für den Umgang mit jeglicher Gegenwehr, es wird allerdings einige Zeit dauern, bis du dich mit den verschiedenen Eigenschaften der verfügbaren Techniken vertraut gemacht hast. Du kannst starke und schnelle Angriffe zu Combos kombinieren – gegen einen einzelnen Widersacher oder auch gegen mehrere nacheinander. Mit zunehmendem Fortschritt schaltest du neue Fähigkeiten frei. Du hast also mehr Optionen, deinen Spielstil anzupassen und die Herangehensweise an herausfordernde Situationen entsprechend definieren. Du kannst deine Feinde niederwerfen, sie gegen ihre Verbündeten schleudern, sie betäuben oder besonders bedrohliche Gegner entwaffnen. Das ist vor allem dann nützlich, wenn du öfter und gegen immer mehr Gegner gleichzeitig kämpfst.

Kämpfe gegen mehrere Feinde sind bei Sifu das zentrale Element des Gameplay-Erlebnisses. Unser Ziel war es, Spielern ein gutes Gleichgewicht zu liefern – sie sollen sich umzingelt und herausgefordert, aber nicht von der gleichzeitigen Menge an Aggressoren erdrückt fühlen. Im Hinblick auf die Kameraführung haben wir uns für ein dynamisches Sperrsystem entschieden, das einen schnellen und responsiven Wechsel zwischen mehreren Zielen ermöglicht. Wir haben an der Optimierung des Spiels gearbeitet, um auf der PlayStation 4, der PS4 Pro und natürlich der PS5 eine stabile Bildfrequenz von 60 FPS anbieten zu können – im Sinne eines geschmeidigen und reaktiven Spielerlebnisses. Wir wollen, dass sich Kämpfe wie eine wellenartige Vor-Zurück-Bewegung anfühlen, die Spieler zur Reaktion zwingen und ihnen für einen erfolgreichen Abschluss die Nutzung zahlreicher Massenkontrolltechniken sowie eine gute Positionierung nahelegen.

Die Spieler können auf ihre Lieblings-Pak-Mei-Techniken vertrauen, müssen sich aber zudem auch die Umgebung zunutze machen, um sich aus für sie ungünstigen Situationen zu befreien. Wir haben alle Kampfsituationen mit verwendbaren Elementen ausgestattet – sei es Einrichtung, die ihr euren Feinden vor die Füße werfen könnt, Wurfgegenstände, behelfsmäßige Waffen oder Tische, die ihr überspringen könnt. Auf diese Weise haben Spieler zusätzliche Möglichkeiten und können eine bestimmte Situation auf unterschiedliche Art und Weise in Angriff nehmen.

Schlussendlich können sich die Spieler dank der Fokus-Mechanik auf präzise und leistungsfähige Techniken verlassen. Fokus ist eine Ressource, die im Kampf angehäuft wird. Die so erlangten Aufladungen wirst du im Laufe des Spiels sukzessive freischalten. Mit einer Fokus-Aufladung kann die Zeit verlangsamt werden, wodurch gezielt zerstörerische Techniken gegen feindliche Schwachstellen eingesetzt und Feinde außer Gefecht gesetzt oder ernsthaft verwundet werden können. Die Spieler können auf unterschiedliche Fokusangriffe zugreifen und neue Fähigkeiten freischalten, mit denen sie spezifischen Situationen Herr werden können.

Diese kurze Zusammenfassung soll euch einen Einblick in das geben, was euch in Sifu beim Erlernen von Kung Fu und dem Streben nach Vergeltung erwartet – doch nichts geht über die gute alte Übung.

Sifu wird am 8. Februar 2022 für PS4 und PS5 veröffentlicht. Erfahre mehr über das Sterbe- und Alterungssystem von Sifu – im nächsten PlayStation Blog-Post, der noch heute veröffentlicht wird.

Website: LINK

Facebook Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.