, , ,

Wie ein Webcomic zum Anime, der dann zum PS4-Brawler wurde – One Punch Man: A Hero Nobody Knows

Reading Time: 6 minutes

Florian Eichenauer, Product Manager at Bandai Namco Entertainment Europe


Im bevorstehenden PS4-Arena-Brawler One Punch Man: A Hero Nobody Knows erleben Spieler die Fähigkeiten von Saitama, dem titelgebenden One Punch Man, und erleben die Handlung mit ihrem ganz eigenen Helden.

Vor der Veröffentlichung von One Punch Man: A Hero Nobody Knows haben wir mit dem Produzenten des Animes, Chinatsu Matsui, und dem Produzenten des Spiels, Yahata Yasuhiro, gesprochen, um herauszufinden, was One Punch Man so besonders macht.

Der Anime

Warum habt ihr euch dazu entschlossen, One-Punch Man als Anime umzusetzen? Was sind die Stärken der Serie?

CM: Das Konzept des stärksten Menschen der Welt hat einfach einen universellen Reiz. Ich dachte mir außerdem, dass sich Leute eher mit Saitama identifizieren oder sich für ihn interessieren, weil er einfach nur ein ganz normaler Typ ist.

Außerdem wollte ich Yusuke Muratas großartigen Zeichnungen wirklich gerne in Bewegung sehen – insbesondere die Action-Szenen – also habe ich mich dazu entschlossen, den Anime zu produzieren. Obwohl das Setting und die Handlung ziemlich leicht zu verstehen sind, geht es in der Geschichte trotzdem um komplexe Themen.

Zum Beispiel wird sich mit der Definition von Gerechtigkeit auseinandergesetzt. Auch wird ein wenig tiefer auf Charaktere und ihre Vergangenheit eingegangen. Das ist eine weitere tolle Sache an der Serie. Man findet sich super schnell rein, aber wird trotzdem zum Denken angeregt.

One Punch Man: A Hero Nobody Knows on PS4

Was macht One-Punch Man zu so einem großen Erfolg?

CM: Wie ich vorhin schon angesprochen habe, ist Saitama eine Person, in die sich viele leicht reinversetzen können. Er ist zwar der stärkste Mensch überhaupt, aber abgesehen davon ist er einfach total normal. Das sieht man nicht so oft bei modernen Superhelden. Außerdem hat die Serie einen einzigartigen Humor, der selbst in ernsten Moment oft durchsickert.

One Punch Man: A Hero Nobody Knows on PS4

Was hält deiner Meinung nach die Zukunft für One-Punch Man bereit?

CM: Solange weiter am Manga gearbeitet wird, würde ich gerne auch den Anime fortsetzen. Er ist jetzt schon international sehr beliebt, aber ich möchte wirklich alles daran setzen, noch mehr Leute mit der Geschichte zu fesseln.

Der Anime und das Spiel

Sagen wir mal, dass sich jemand nicht mit der Geschichte auskennt. Was macht One-Punch Man: A Hero Nobody Knows für jeden zugänglich und interessant?

CM: Ich kann mir kaum vorstellen, wie es sich anfühlt, den stärksten Menschen der Welt zu steuern. Ich denke, das geht vielen anderen Leuten genauso. Außerdem hat die Möglichkeit, die Welt von One Punch Man mit dem eigenen Helden zu erkunden, auch ihren Reiz.

One Punch Man: A Hero Nobody Knows on PS4

Was waren deine Erwartungen, als die Entscheidung fiel, ein Fighting-Game zu One-Punch Man zu entwickeln?

CM: Gleich von Anfang an kam der Vorschlag, dass Saitama Gegner mit nur einem einzigen Schlag besiegen soll. Ich hatte mich sofort drauf gefreut, wie genial sich das im Spiel anfühlen würde.

Hast du den Fans von One-Punch Man irgendwas über das neue Spiel zu sagen?

CM: Das Spiel wird euch wirklich das Gefühl geben, dass ihr euch in der Welt von One Punch Man befindet. Ich würde also sagen, dass es definitiv einen Blick wert ist.

Das Spiel

Was hat dich so sehr am Universum von One-Punch Man interessiert, dass du ein Videospiel dazu entwickeln wolltest?

Yahata Yasuhiro: Mir hat die Idee sofort gefallen, die Welt von One Punch Man mit all ihren coolen Helden und dem allgegenwärtigen Humor in ein Spiel umzusetzen. Unserem ganzen Team, mich eingeschlossen, hat das Projekt eine Menge Spaß gemacht.

Welchen Ansatz hattet ihr beim Entwickeln von Saitamas Gameplay? War es schwer, das Spiel ausgeglichen und fair zu gestalten?

YY: Wir haben sehr hart daran gearbeitet, die überwältigende Stärke von Saitama, dem mächtigsten Helden der Welt, im Spiel umzusetzen.

Nach vielen gescheiterten Versuchen haben wir seine Stärke schließlich originalgetreu umgesetzt, ohne dass es dabei im PvP zu unfair wird – mit einer etwas ungewöhnlichen Spielmechanik für ein Fighting-Game!

Außerdem haben wir einen Modus mit eingebaut, in dem Spieler gegeneinander mit Saitama bei voller Stärke kämpfen können.

One Punch Man: A Hero Nobody Knows on PS4

Glaubst du, es ist wichtig, dass Spieler ihre eigenen Charaktere in die Welt von One-Punch Man einbringen können?

YY: Absolut! Als wir mit der Entwicklung des Spiels angefangen haben, dachten wir erst darüber nach, ob nicht vielleicht Saitama der Protagonist sein sollte. Allerdings kann er jeden Gegner mit nur einem Schlag besiegen, also haben wir uns schließlich lieber für einen anpassbaren, individuellen Charakter entschieden, mit dem der Spieler in die Welt von One Punch Man eintauchen kann.

One Punch Man: A Hero Nobody Knows on PS4

War es schwer, One-Punch Man als Fighting-Game umzusetzen?

YY: Da es im Anime viele hochqualitative Kampfszenen gab, haben wir uns daran orientiert. Wir haben auch hart daran gearbeitet, den stärksten Helden überhaupt, also Saitama, in ein Fighting-Game zu integrieren.

War es besonders schwer, Charaktere aus One-Punch Man wie King ins Spiel einzubauen?

YY: King ist ein Held der S-Klasse, der von anderen Helden respektiert wird, obwohl er eigentlich gar nicht gut kämpfen kann – was nur er und Saitama wirklich wissen. Das machte ihn genau so schwer zu implementieren wie Saitama. Nach einigen Überlegungen konnten wir ihn schließlich ins Spiel bringen, indem wir ihn effektiv gegen jeden Gegner machten – mit Ausnahme von Saitama.

One Punch Man: A Hero Nobody Knows on PS4

Was macht dich besonders stolz auf das Spiel?

YY: Ich bin stolz auf die Qualität der Charaktermodelle. Yusuke Murata, der dafür verantwortlich war, die Charaktere vom Manga in den Anime zu übertragen, hat auch bei unserem Arbeitsprozess aufgepasst. Deswegen sind die Modelle im Spiel dem Niveau des Animes sehr nahe.

Hast du irgendwelche Anekdoten oder Fun Facts zur Entwicklung des Spiels?

YY: Das Heldenankunftssystem, durch das Helden spät zum Kampf erscheinen, entstand aus der Idee heraus, ein Fighting-Game zu entwerfen, in dem Saitama einem den Sieg garantiert.
Gleich von Anfang an hatten wir geplant, eine Art von Nachteilsystem in die Charakterauswahl einzubauen.

Wer ist dein Lieblingscharakter?

YY: Ich bin ein Fan von Mumen Rider. Ich finde es klasse, dass er sich bewusst ist, wie schwach er ist, und trotzdem Feinden die Stirn bietet, die er nicht besiegen kann.

One Punch Man: A Hero Nobody Knows on PS4

Wie seid ihr die Handlung des Spiels angegangen im Hinblick auf den Stand des Animes?

YY: Als wir mit dem Projekt angefangen haben, hatten wir uns zum Ziel gesetzt, die erste Staffel des Animes umzusetzen. Der Fortschritt der Geschichte insgesamt war also weniger unsere Sorge, sondern eher, wie wir die Inhalte der ersten Staffel interessant für Fans gestalten, die mit ihr schon vertraut sind.

Weil der Charakter des Spielers gegen Monster kämpft, bevor Saitama sie besiegt, unterscheidet sich die Erfahrung schon vom Anime.

One Punch Man: A Hero Nobody Knows on PS4

One Punch Man: A Hero Nobody Knows erscheint am 28. Februar. Haltet Ausschau nach weiteren Neuigkeiten vor der Veröffentlichung.

Website: LINK

Facebook Comments

What do you think?

3 points

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Resident Evil 3 Remake Preview: Der T-Virus ist zurück!