#WeAreAllGaming Staffel 4: Gaming ohne Grenzen testet Xbox-Games auf Barrierefreiheit

Reading Time: 4 minutes

Auf Xbox-Konsole oder PC spielst Du eine schier endlose Auswahl fantastischer Games. Welches Spiel Du als nächstes zockst, entscheidet meist das präferierte Genre, der Lieblingscharakter oder das bevorzugte Franchise – Du kannst frei wählen. Menschen mit Behinderung fällt es hingegen oftmals nicht leicht, die Titel zu finden, die sie mit ihren individuellen Behinderungen komfortabel spielen können.

Besonders für Jugendliche mit Behinderung stellen Videospiele eine fantastische Gelegenheit dar, um Spaß zu haben und mit Gleichaltrigen in Kontakt zu treten. Hier kommt das Projekt Gaming ohne Grenzen der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW (fjmk) ins Spiel, das regelmäßige Treffen für Jugendliche mit und ohne Behinderung gemeinsam initiiert. Das Motto: Gemeinsam zocken, Spaß haben und neue Videospiele auf ihre Barrierefreiheit testen. Unterstützt wird das medienpädagogische Projekt dabei von Mobilfunkanbieter congstar und Aktion Mensch.

In einer neuen Spieletest-Reihe von Gaming ohne Grenzen stehen aktuelle und beliebte Xbox-Games im Fokus. Grund genug also, Dich in der vierten Staffel von #WeAreAllGaming auf Xbox Wire DACH auf diese Reise einzuladen – dass Du sie mitverfolgen und mit Betroffenen sowie Interessierten teilen kannst. Denn nur wenn alle spielen können, wird die Gaming-Community zu einem inklusiven Ort, an dem alle ein Zuhause finden.

Diese Spiele für Xbox und PC testet Gaming ohne Grenzen:

Um den Mehrwert für die Community zu maximieren, halten sich die Jugendlichen an ein ausgeklügeltes Testverfahren, das sie gemeinsam mit ihren Betreuer*innen entwickelt haben. Diese Tests sind im Anschluss auch online kostenlos verfügbar, sodass Du Dich jederzeit darüber informieren kannst, welche Bedürfnisse das entsprechende Game erfüllt.

Gaming ohne Grenzen testet im Zuge der jüngsten Staffel #WeAreAllGaming drei der beliebtesten Franchises, die Du auf Xbox und PC spielen kannst:

So testet Gaming ohne Grenzen Barrierefreiheit in Videospielen

Aber wie genau lässt sich herausfinden ob ein Videospiel barrierefrei gestaltet ist? Dieser Frage geht das Projektteam von Gaming ohne Grenzen auf den Grund. In Kleingruppen treffen sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 27 Jahren regelmäßig im Großraum Köln. Die Gaming-Begeisterten mit und ohne Behinderung treffen sich in diesen Sitzungen, zocken gemeinsam, testen die Games und haben jede Menge Spaß. Währenddessen sichert das Projektteam die Ergebnisse und bietet medienpädagogische Unterstützung an. Das gemeinsame Spielen schafft Räume für Begegnung, schult die Medienkompetenz, fördert die eigenen Stärken und vermittelt Jugendlichen die Relevanz von Inklusion. Um bei allen Spiele-Tests ein quantifizierbares und zuverlässiges Ergebnis zu erzielen, testet das Team die Spiele gemeinsam mit den Jugendlichen in vier vordefinierten Rubriken auf Barrierefreiheit. Neben der Zugänglichkeit des Basisspiels sind auch die Konfigurationsmöglichkeiten relevant. Schließlich helfen sie dabei, das Spielgeschehen an die jeweiligen Bedürfnisse anzupassen.

Hören

In der Kategorie Hören untersuchen die Jugendlichen die Funktionalität eines Spiels ohne Sound. Kurzum: Welche Konfigurationsmöglichkeiten bietet der Titel für Menschen mit Höreinschränkungen. Einschaltbare Untertitel sind beispielsweise eines der wichtigsten Elemente für Barrierefreiheit auf Audio-Ebene. Im Idealfall sind Untertitel nicht nur in Cutscenes und Zwischensequenzen, sondern auch für Umgebungsgeräusche verfügbar – auch die Schriftgröße sollte anpassbar sein.  

Sehen

Videospiele sind in erster Linie ein visuelles Medium – umso schwieriger ist es, Games für Menschen mit Sehbehinderungen inklusiv zu gestalten. Einige Spiele verfügen bereits über Modi für Farbenfehlsichtigkeit, eine der häufigsten Sehbehinderungen, die das Spielvergnügen maßgeblich einschränken. Spiele können außerdem über die Anpassung von Schriftform und –farbe visuell barrierefreier gemacht werden –  die Größe und Leserlichkeit des Hauptmenüs ist ebenfalls relevant. Auch die Konfigurierbarkeit des User-Interfaces wird in die Beurteilung miteinbezogen.

Verstehen

Inklusives Gaming bedeutet nicht nur, dass Menschen mit körperlichen Behinderungen leichter spielen können. Es gibt auch Möglichkeiten, Gaming für Menschen mit kognitiver Behinderungen zugänglich zu machen. Das gelingt beispielsweise über einstellbare Schwierigkeitsgrade, interaktive Tutorials und Übungsmöglichkeiten. Wichtige Informationen sollten jederzeit abrufbar sein.

Steuern

Diese Rubrik widmet sich Steuerungselementen und ihrer Komplexität. Wie reaktionsschnell müssen Tasten gedrückt werden und bietet das Menü Konfigurationsmöglichkeiten, um die Steuerung zu vereinfachen? Eine freie Tastenbelegung bietet schließlich größtmögliche Flexibilität – gerade auch für die Nutzung adaptiver Hardware wie dem Xbox Adaptive Controller.  

Alle können von Barrierefreiheit im Gaming profitieren

Videospiele sind beliebt und treten in die Mitte der Gesellschaft. Nur mit inklusivem Game-Design sorgen wir dafür, dass noch mehr Menschen Teil der großartigen Gaming-Community werden können – ein Ziel, das sowohl Team Xbox als auch Gaming ohne Grenzen stets vor Augen haben. Das medienpädagogische Projekt, das von congstar unterstützt wird, wurde 2021 zudem mit dem Deutschen Entwicklerpreis in der Sonderkategorie Soziales Engagement ausgezeichnet – ein deutliches Signal für die Relevanz des Projektes. 

Du möchtest auch, dass mehr Menschen den Spaß an Videospielen erleben können? Oder Dich hat die Neugierde gepackt, wie barrierefrei neue Spiele sind? Dann besuche Gaming ohne Grenzen auf ihrer Website oder verfolge hier im Monat April die inklusiven Spieletests zu Forza Horizon 5, Minecraft und Halo Infinite!

Website: LINK

Facebook Comments

Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner