, , ,

Vorschau: Assassin‘s Creed Valhalla stellt euren Mut auf die Probe

Reading Time: 6 minutes

In jedem Teil der „Assassin‘s Creed“-Reihe gibt es einen Moment, nach dem ich mich sehne. Eine berühmte historische Figur treffen; den perfekten Hinterhalt planen; an die Spitze eines Wunders der Architektur kriechen, um von dort einen Glaubenssprung zu vollführen. Diese Momente wecken Bewunderung und zentrieren meine Erlebnisse auf die Zeit oder Geschichte, in der sich die Reihe abspielt.

Bei der dreistündigen Demo von Assassin‘s Creed Valhalla kam dieser Moment am Ende eines blutigen Raubzugs. Meine Wikingerheldin Eivor bestieg triumphierend ein belagertes Kloster und blies in ein massives Kriegshorn als Zeichen für die Region, dass sie unbesiegbar war. Während Valhalla ein paar der Grundpfeiler der Reihe beibehält (die versteckte Klinge ist zurück!), wollte ich angesichts der fesselnden Kampfsysteme, der historisch inspirierten Boss-Kämpfe und der epochenbezogenen Herausforderungen direkt zum Schild greifen und „Skål!“ brüllen.

Angesiedelt im 9. Jahrhundert, dreht sich Valhalla bis ins grausamste und prächtigste Detail um die Wikingerinvasion in England. Eivor ist angesehenes Mitglied des Rabenclans und auf der Suche nach Bündnissen und Frieden für ihr (oder sein) Volk, als sie sich in der neuen Welt niederlassen. Und wie so oft tritt der Frieden erst am Ende einer Klinge ein.

In der Demo, die ich gespielt habe, ging es darum, einen angehenden Herrscher der Region East Anglia zu schützen. Es hat sich zwischen den Engländern und den einfallenden Dänen eine ungleiche Freundschaft entwickelt, die von einem rivalisierenden Wikingerclan bedroht wird. Eivors Aufgabe ist es, Verstärkung zu beschaffen, um dem fehlgeleiteten Clanführer gegenüberzutreten und den Königsthron zu retten. Obwohl es durchaus Möglichkeiten gibt, diese Aufgabe allein mit einem Umhang und einer versteckten Klinge zu erfüllen, entfaltet Valhalla erst das gesamte Potenzial, wenn Eivor den eigenen Clan als Unterstützung hinzuzieht.

In der Nähe von Wasser kann Eivor ein Langboot herbeirufen, bemannt mit Jomswikingern. Das sind Clanmitglieder, die auf der Überfahrt der englischen Flusslandschaften rudern, kämpfen und singen. Bei Annäherung an gegnerische Stellungen kann Eivor mit dem Raubzugbefehl die Jomswikinger in den Kampf führen. Es fühlte sich herrlich an, eine gegnerische Festung zu stürmen und Helheim auf sie loszulassen.

Das Gefühl von Gemeinschaft hat sich bei einem größeren Burgangriff noch verzehnfacht. Vergleichbar mit den Eroberungskämpfen in Odyssey sind diese Angriffe Kämpfe von großer Tragweite zwischen rivalisierenden Fraktionen. Was sich von Odyssey unterscheidet, ist, dass Valhalla daraus Strategie-Lektionen macht. Um eine Burg zu belagern, muss man mehrere Tore durchbrechen, während es Gegner am Boden und an den Burgmauern zu bekämpfen gilt. Eivor kann das frontal angehen, einen Gegner nach dem anderen bekämpfen und anschließend die Holztore mit einem Rammbock einreißen, während gleichzeitig darauf geachtet werden muss, dass es keine brennenden Pfeile und Öl den Burgwall herunterregnet.

Alternativ können diejenigen mit einem verstohleneren Charakterzug auf die Jagd gehen, indem sie Wege entlang der Burgmauern finden, wo Eivor Feinde von oben ausschalten und von der gegenüberliegenden Seite hinunterspringen kann, um Tore zu öffnen. So kann der Clan schnell eindringen, bevor sie der Hauptrivalin gegenübersteht. Ungeachtet der Strategie erscheint Eivor als Anführerin einer größeren Bewegung, was die Kampfsequenzen noch einnehmender als je zuvor macht.

Der Kampf fühlt sich in kleineren Einzelgefechten dennoch genauso lohnenswert an. Eivor kann auf ihrer Suche nach Ruhm und Macht für ihren Clan die weiten Flächen der blühenden englischen Landschaften frei erkunden. Während die versteckte Klinge für hinterhältige Angriffe notwendig ist, kann sich Eivor mit zahlreichen anderen Waffen ausrüsten, wie wuchtigen Äxten, Stachelflegeln, starken Schilden und tödlichen Dolchen. Notfalls kann sie durch doppeltes Drücken von X jederzeit die Waffenhand wechseln und im Eifer des Gefechts ein paar Angriffe mischen. Taumelnde Gegner sind leichte Opfer eines Betäubungsangriffs – und lasst mich euch versichern, es gibt nichts Zufriedenstellenderes, als dabei zuzusehen, wie Eivor jemandem mit dem Schild auf den Kopf schlägt.

Zusätzlich können Spezialfähigkeiten, wie einzigartige Angriffe, die auf den Auslöser angepasst sind, freigeschaltet werden, wenn ihr Wissensbücher entdeckt, die über die Welt verteilt sind. Eivor muss zwar Adrenalin aufbauen, um diese Angriffe ausführen zu können, aber Bewegungen, mit denen sie mehrere Äxte werfen oder ihren Raben Synin zum Angriff auf Feinde schicken kann, wenden das Blatt oft zu ihren Gunsten.

Mehr als alles andere war ich von Ubisofts ununterbrochenen Bemühungen beeindruckt, eine offene Welt zu schaffen, die sich reichlich lohnt. Auf der Erkundung der Landschaften bin ich auf fromme englische Stadtbewohner gestoßen, die Hilfe bei der Rückgewinnung religiöser Artefakte brauchten, oder ebenso leicht in ein halluzinogenes Duell mit Seidrs gestolpert: furchterregende Wikingerschamanen mit der Axt im Anschlag. In der einen Sekunde rastete ich auf einem sonnenbeschienenen Feld mit Häschen, in der nächsten fand ich mich umringt von verfluchten Figuren und Eivor musste einen unheiligen Altar zerstören.

Das Drücken des rechten Sticks aktiviert Eivors Odinblick, der dabei hilft, wertvolle Objekte ausfindig zu machen, oder Gegner in der Nähe mit Leichtigkeit markiert. Während Nebenquests und Sammelobjekte die Karte füllen, begegnet Eivor auf ihrer Reise zufälligen Weltereignissen, die das Leben unvorhersehbar machen. Nach traditioneller Wikingermanier kann sie auch zu herrlichen Trinkspielen aufgefordert werden. Bei einem versucht sie betrunken, Töpfe mit dem Pfeil abzuschießen, während sie mit dem Gleichgewicht kämpft. Bei einem anderen muss sie drei Trinkhörner schneller als der Herausforderer runterkippen. Eivor kann nicht nur trinken, sondern schlägt sich auch super bei Flugspielen oder Denkspielen, bei dem sich jede Person eine immer eindrucksvollere Beleidigung überlegen muss.

Und hier noch ein paar Dinge, die ich mit dem Odinblick eingefangen habe …

  • Der Rabe: Eivors schwarzgefiederter Begleiter Synin hilft dabei, die Gegend zu überschauen, Gegner zu erspähen oder wichtige Punkte vom Himmel aus zu markieren. Hört genau hin, wenn ihr euren Glaubenssprung macht … Ich sage nur eins: Raben hören sich anders als Adler an.
  • Schnappt euch ein paar Leckereien: Ein hungriger Wikinger muss essen! Eivor konsumiert durch Drücken der rechten Richtungstaste Rationen und kann dann heilen. Ihr könnt Rationen auffüllen, indem ihr in der Wildnis Beeren und Pilze sammelt oder in Städten Tische leer räumt.
  • Schaut in die Sterne: Eivor kann ihre Fähigkeiten ausbauen, indem sie gesammelte Punkte als weitläufige Sternenkonstellationen, entsprechend dem Raben, Bären oder Wolf, in den Himmel wirft. Die Hauptfähigkeiten ermöglichen passive Kampfbewegungen, während kleinere Knotenpunkte grundlegende Kampfstatistiken verbessern.
  • Stein voraus: Ihr seid über ein paar Steine gestolpert? Schaut sie euch mit dem Odinblick genauer an, um Muster freizulegen, die Eivor für eine Belohnung richtig anordnen muss. Sie kann ebenso Cairns (Steinhaufen) finden. Das sind Stellen, an denen Steine gestapelt und balanciert werden müssen, bis sie eine bestimmte Höhe erreichen.
  • Schnappt sie euch, wenn ihr könnt: Langzeitfans von Assassin‘s Creed werden über die Rückkehr der Jagdherausforderungen erfreut sein, in denen Eivor Papiere wieder einfangen muss, die vom Wind weggeweht werden.
  • Das geht unter die Haut: Spieler können das Aussehen von Eivor anpassen, indem sie Pläne von Auki-Zeichen entdecken. Bringt ihr diese Pläne zu Tattookünstlern in Wikingersiedlungen, könnt ihr Eivors charakteristische Tätowierung ändern.
  • Liebe liegt in der Luft: Manche Aufgaben führen zu sinnlichen Vorschlägen, die Eivor annehmen, aber glücklicherweise auch ablehnen kann. Vergesst nicht den Namen eures Geliebten!
  • Pferde können schwimmen! So viel dazu, der Punkt erklärt sich von selbst.
  • Fehler im System: Erscheint eine Landschaftsecke mal etwas unsynchronisiert, kann es sein, dass ihr über eine Animus-Anomalie gestolpert seid. In diesen Momenten pausiert die Animus-Simulation von Eivors Abenteuer und Layla, die Protagonistin der Gegenwart, übernimmt. Bahnt euch einen Weg durch die Anomalie, um an ein Datenpaket voller Geheimnisse zu kommen.

All diese Zusätze stellen Eivors Mut auf die Probe, wenn sie sich für ihren Clan ins Zeug legt, damit er sich in ganz England niederlassen kann. Lasst die Hörner erklingen! Assassin‘s Creed Valhalla ist genau das mitreißende Abenteuer für PS4, das ihr im kommenden Winter braucht.

Website: LINK

Facebook Comments

Neu im Xbox Game Pass für Konsole und PC (Beta): Yakuza Kiwami 2, Carrion, Grounded und mehr

Dirt 5: Under the hood of the off-road racer’s brand new trailer