, , ,

Vom Trösten eines Babys bis zum Boxen eines Hais: die Geheimnisse der Lokalisierung von Yakuza 6: The Song of Life

Scott Strichart, SEGA:


Stellt euch folgendes Szenario vor: Ihr sollt ein episches, 50 Stunden dauerndes Abenteuer in eine andere Sprache übersetzen, einschließlich visueller Hinweise, der Benutzeroberfläche und einer riesigen Story. Dabei müsst ihr eurem neuen Publikum die kulturellen Anspielungen, Witze und Redewendungen vermitteln, ohne dass sich die Intention, die Botschaft oder die Dramaturgie der Szenen ändern.

Das war im Grunde unsere Aufgabe bei Yakuza 6: The Song of Life, und wir möchten einige der Hürden (und Freuden!) dieses Prozesses mit euch teilen.

Mehr als nur eine einzelne Herausforderung

Ich würde nicht sagen, dass Yakuza 6 eine „einzelne schwere Herausforderung” darstellt, sondern eher, dass es viele kleine Herausforderungen enthält, die frühzeitig erkannt werden müssen und von denen viele daher rühren, dass wir die Yakuza-Reihe bewusst im japanischen Originalton belassen.

Wenn beispielsweise der kleine Haruto traurig ist, ist es als Kiryu eure Aufgabe, ihn zu trösten. Die Hinweise dazu, wie ihr das anstellen sollt, erhaltet ihr während des Minispiels, bei dem ihr das Baby trösten müsst, über die Sprache. Hierbei nimmt allerdings die Benutzeroberfläche den Teil des Bildschirms ein, auf dem normalerweise die Untertitel angezeigt werden. Also mussten wir kreativ sein, um sicherzustellen, dass diese Hinweise irgendwo anders auf dem Bildschirm angezeigt werden, ohne sich mit der Benutzeroberfläche zu überschneiden.

Yakuza 6

Eine weitere große Herausforderung für uns war das „Kneipengespräch”-Minispiel, in dem Kiryu einen natürlichen Gesprächsfluss mit den lebhaften Stammgästen einer Kneipe aufrechterhalten muss, indem er aus einer Reihe von Dialogoptionen wählt.

Im ersten Durchgang haben wir das Gespräch einfach direkt übersetzt, was in diesem Fall aber nicht funktioniert hat. Aufgrund der unstrukturierten Natur der englischen Sprache sind vorgefertigte Antworten wie „Wow!”, „Oh really?” („Ach, wirklich?”) und „You don’t say!” („Was du nicht sagst!”) für jedes beliebige Gesprächsthema absolut geeignete Reaktionen, während man im Japanischen genau wüsste, welche dieser Antworten das Gespräch weiterbringt.

Letztlich setzten wir uns noch einmal an den Text, um deutlich zu machen, welche der Optionen falsch sind. Aufgrund der Lokalisierung ist die Atmosphäre des Minispiels im Englischen nun also eine andere als im Japanischen.

Das Gleichgewicht zwischen Komik und Drama

Die Entwickler und Drehbuchautoren haben dieses Gleichgewicht für uns gefunden, und es liegt in großem Maße in den Händen des Lokalisierungsteams, sicherzustellen, dass dieses Gleichgewicht so beibehalten wird, dass es auch bei westlichen Spielern Anklang findet.

Während die dramatischen Wendungen der Haupthandlung eher einen ernsten Unterton haben, rockt ihr im nächsten Moment vielleicht schon eine Karaoke-Bar oder springt aus einem Fischerboot und boxt einen Hai.

Ich glaube, unser Lokalisierungsteam hat den Erwachsenenhumor des Entwicklerteams sehr gut eingefangen. Die Nebengeschichten in Yakuza 6 liefern einige hervorragende gesellschaftliche Kommentare zum Thema Technologie und der Art, wie Menschen sie nutzen (oder sie nicht nutzen können).

Es gibt eine Nebengeschichte namens „Like, Comment, Subscribe” (also „Liken, kommentieren, abonnieren”), die das Konzept der Social-Media-Influencer etwas auf die Schippe nimmt, und in einer anderen installiert Kiryu einen digitalen „persönlichen Assistenten” auf seinem Smartphone – und die Ergebnisse sind zum Totlachen.

Yakuza 6

Wollt ihr noch mehr erfahren?

Und falls ihr noch mehr Einblicke hinter die Kulissen wollt: Es gibt einen wöchentlichen Stream auf unseren Kanälen, über den ihr mehr herausfinden könnt, wenn ihr unsere Facebook-Seite unter facebook.com/yakuzagame/ mit „Gefällt mir” markiert oder uns auf Twitter unter @YakuzaGame folgt. Wenn ihr euch erstmal auf den neuesten Stand bezüglich der Reihe bringen wollt, empfehle ich euch einen Besuch unserer Yakuza ExperienceYakuza Experience-Seite. Dort findet ihr Diagramme zu den Charakterbeziehungen, Chroniken und eine ganze Comic-Reihe, die die Lücken in der Hintergrundgeschichte zwischen Yakuza Kiwami und Yakuza 6 füllen soll.

Besondere Überraschung!

Bevor ich mich verabschiede, habe ich die Ehre, das Cover für Yakuza 6: The Song of Life zu enthüllen! Da sich Kiryus Reise ihrem Ende nähert, wollten wir uns hiermit noch einmal auf das erste Yakuza-Cover zurückbesinnen, nur dass hier zusätzlich noch Haruka und Haruto zu sehen sind, die jetzt die treibenden Kräfte in Kiryus Leben sind. Wir hoffen, es gefällt euch!

Yakuza 6

Eine Sache noch: Falls ihr euch fragt, wie unser Art Contest ausgegangen ist, es war eine verzückende Herausforderung, die Gewinner auszuwählen. Wir fragten euch “Wie weit würdet ihr für die Familie gehen” und haben ein paar wirklich außerordentliche Einsendungen gesehen, die wir euch im Rahmen unserer (stark) limitierten Launch Edition präsentieren werden.

Jeder, der sich die Launch Edition kauft, wird ein 24-Seiten-Artbook erhalten, das mit den Fankunstwerken von Yakuza gefüllt ist. Wir werden bald damit beginnen, die Gewinner zu kontaktieren und werden im Zuge der Veröffentlichung auch die Gewinnerwerke bekanntgeben, also folgt uns am besten auf Facebook und Twitter!

Website: LINK

Facebook Comments

What do you think?

26 points
Upvote Downvote

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

An excellent two-sided UV exposure box

The Secrets to Localizing Yakuza 6: The Song of Life