Tiny Tina’s Wonderlands – Dungeons & Dragons trifft auf Borderlands

Reading Time: 6 minutes

Überall wo Tiny Tina auftaucht, ist Chaos mit absoluter Sicherheit garantiert! Und genau so kann wohl auch ihr neuestes Abenteuer in Tiny Tina’s Wonderlands bestens beschrieben werden. Die beliebte Heldin der Borderlands-Reihe bittet euch in ihrem Bomben-Schutzraum zu Tisch, um als Schicksalsbringer*in an einer Runde ihrer „Dungeons & Dragons“-Variante namens Bunkers & Badasses teilzunehmen.

Langjährige Fans dürften sich vermutlich noch an Tiny Tinas Angriff auf die Drachenfestung aus dem Jahr 2013 erinnern, das damals als DLC für Borderlands 2 den Grundstein für das heute erschienene und umfangreiche Spiel legte. Tiny Tina’s Wonderlands ist nun quasi der direkte Nachfolger, der euch wieder zurück in die kunterbunte Welt der schrillen Titelheldin bringt – vollgepackt mit aberwitzigen Charakteren, einer gigantischen Menge an Loot sowie vielen neuen Zutaten für die bestehende Borderlands-Formel.

Haltet die bösen Machenschaften des Drachenlords auf!

Spielleiterin Tiny Tina schickt euch als Schicksalsbringer*in auf eine waghalsige Mission in den Wonderlands. Ihr müsst die Pläne des fiesen Drachenlords stoppen, der erneut mit aller Macht die volle Kontrolle über das Königreich von Diamant-Zweihorn Arschgaul übernehmen möchte. Bisher konnte die „klügste, schönste und perfekteste Herrscherin aller Zeiten“ – wie Arschgaul liebevoll in Bunkers & Badasses genannt wird – die Angriffe des Drachenlords mit der Hilfe der Heldinnen und Helden immer verpuffen lassen.

Und auch diesmal sitzt ihr nicht alleine mit Tiny Tina am Spieltisch. Valentine und Roboter Frette stehen euch als Mitstreiter zur Seite. Die beiden Raumfahrer wollten eigentlich gar nicht hier sein, mussten nach einem Absturz mit ihrem Raumschiff jedoch nach einer Bleibe suchen. Weil sie die Gastgeberin nicht verärgern möchten, nehmen sie nun eben doch mit ihren ganz persönlichen Rollen an der humorvollen Geschichte voller Witze, Seitenhiebe und Anspielungen teil.

Entwickler Gearbox Software setzt bei der englischsprachigen Synchronisation des Titels übrigens auf viele berühmte Namen, die mit ihren Charakteren untereinander hervorragend harmonisieren. Zum Beispiel kehrte Ashly Burch, die wir unter anderem als Aloy in Horizon Zero Dawn und Horizon Forbidden West kennen, für ihren Part als Tiny Tina zurück. Zudem standen die Hollywood-Schauspieler*innen Wanda Sykes (Frette), Will Arnett (Drachenlord) und Andy Samberg (Valentine) für das Spiel im Tonstudio. Auch einige bekannte Gesichter aus dem Borderlands-Universum tauchen hier und da mal für einen Gastauftritt auf.

Raketenwerfer in einer Fantasy-Welt? Kein Problem!

Während sich Tiny Tina für ihre neue Rollenspiel-Kampagne verschiedenste magische Orte mit lebendig gewordenen Pilzen, Skeletten, Goblins oder auch furchteinflößenden Drachen ausgedacht hat, kann die Sprengstoff-begeisterte Heldin jedoch auf eine bestimmte Sache nicht verzichten: Waffen. Sehr viele Waffen. Typisch für den Loot-Shooter lassen Feinde unzählige Schuss- und Nahkampfwaffen fallen, die wieder mit zufallsgenerierten Werten und Fähigkeiten ausgestattet sind. Ihr Debüt feiern unterschiedliche Arten von Zaubersprüchen, die meist – wie manche Waffen auch – Elementarschaden an euren Gegnern anrichten.

Wählt eine Klasse… und dann noch eine!

Zum Start eures Abenteuers in Bunkers & Badasses müsst ihr erstmal den Charakterbogen ausfüllen. Insgesamt sechs Klassen stehen in Tiny Tina’s Wonderlands zur Wahl – alle mit exklusiven Fähigkeiten, um für ordentlich Chaos zu sorgen. Dabei handelt es sich um Brr-Serker, Klauenbringer, Grabspross, Zauberschütze, Sporenhüter und Killomant. Wenn ihr euch zwischen zwei Klassen nicht entscheiden könnt, haben wir gute Nachrichten für euch! Im Verlauf der Geschichte dürft ihr eine zweite Klasse aussuchen und auch deren Skills zum Arsenal eurer Figur hinzufügen.

Immer wenn ihr im Level aufsteigt, erhaltet ihr Punkte für die Fähigkeiten eures Helden. Neu sind außerdem Attributpunkte, die euren Charakter verstärken. Schon bei Spielbeginn wählt ihr eine Herkunft, mit der entsprechende Stärken und Schwächen verteilt werden. Danach gibt es mit jeder neuen Stufe einen weiteren Punkt, den ihr beliebig auf Attribute wie Stärke, Geschicklichkeit oder Intelligenz verteilen könnt. Zusätzliche Verstärkungen dieser Werte sind durch das Anlegen von Rüstungen, Ringen oder einem Amulett möglich. All der Loot in Tiny Tina’s Wonderlands ist wieder in fünf verschiedene Seltenheiten aufgeteilt, die von „Gewöhnlich“ bis zu „Legendär“ reichen.

Die Oberwelt bringt euch immer ans nächste Ziel!

Das charakteristische Tabletop-Gefühl erwartet euch dann in der Oberwelt des Titels. Hier landet ihr, wenn ihr beispielsweise ein neues Gebiet für die Kampagne freischalten müsst. Diese Welt repräsentiert das Spielfeld, auf dem ihr mit Tiny Tina, Valentine und Frette das Abenteuer von Bunkers & Badasses bestreitet. Eure Spielfigur steuert ihr aus der Vogelperspektive, mit der ihr einen Überblick auf die Miniaturwelt der Wonderlands erhaltet. Die Liebe zum Detail ist hier an allen Ecken erkennbar. So versperrt euch mal ein Käseflipp den Weg, den die Spielleiterin dann kurzerhand in einen Meteoriten mit Schloss verwandelt. An anderen Stellen dienen Kronkorken als Brücke über einen Fluss, der nur entstand, weil eine Getränkedose über dem Spielfeld ausgelaufen ist.

Neben den zahlreichen Haupt- und Nebenquests, die euch im normalen Spiel erwarten, sind auch in der Oberwelt einige Aufgaben versteckt. Im hohen Gras tauchen zudem manchmal zufällige Gegner auf, die euch zu einem spontanen Kampf in einer Arena auffordern. Geht ihr als Sieger aus der Herausforderung hervor, dürft ihr euch über satten Loot freuen. Es ist aber auch möglich, den Angreifern der Oberwelt einfach aus dem Weg zu gehen. Ebenfalls lohnenswert sind die versteckten Rätsel, die euch hin und wieder sogar mit permanenten Verbesserungen belohnen.

Rettet gemeinsam die Wonderlands!

Selbstverständlich könnt ihr auch wieder in Tiny Tina’s Wonderlands mit euren Freunden im Koop-Modus die komplette Geschichte zusammenspielen. Eine Gruppe kann dabei aus bis zu vier Schicksalsbringer*innen bestehen. Ihr habt die Wahl, ob ihr das Abenteuer lieber im Onlinespiel bestreiten wollt oder euch doch für den lokalen Splitscreen entscheidet. Im Menü stehen euch zusätzlich noch weitere Multiplayer-Einstellungen zur Verfügung.

Unterstützung ist auch im Endgame keine schlechte Idee. Habt ihr die Hauptstory des Titels abgeschlossen, öffnen sich die Tore der Chaoskammer. Hier müsst ihr euch einer Reihe von Feinden stellen, die eure gesamten Fähigkeiten abverlangen werden. Wenn ihr erfolgreich seid, erhöht sich der Chaos-Level der Kammer und macht den nächsten Durchlauf noch ein Stückchen schwerer. Das Team von Gearbox Software wird außerdem vier weitere DLCs mit neuen Herausforderungen für Tiny Tina’s Wonderlands in Zukunft veröffentlichen.

Website: LINK

Facebook Comments

Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner