The Elder Scrolls Online: High Isle und Legacy of the Bretons enthüllt

Reading Time: 4 minutes

Wie beim Weltweiten ESO-Enthüllungsevent 2022 verkündet, werden Tamriels Abenteurer schon bald die Gelegenheit haben, einen Schauplatz zu erkunden, der noch niemals zuvor in einem „Elder Scrolls“-Spiel zu sehen war. Mit dem bevorstehenden neuen Kapitel, The Elder Scrolls Online: High Isle (einem Teil der jahrelangen „Legacy of the Bretons“-Saga), wollte das ESO-Entwicklerteam die Spielenden an einen völlig neuen Ort entführen und eine andere Geschichte erzählen als die, die sie 2020 und 2021 kennengelernt haben. Dieses Jahr konzentriert sich das Team auf das Volk der Bretonen und taucht tief ein in ihre mittelalterliche Kultur und Geschichte.

„Wir haben High Isle als Schauplatz für unser nächstes Kapitel gewählt, weil es eine starke Abkehr von allem ist, was wir in den vergangenen Jahren gemacht haben“, erklärt Rich Lambert, Creative Director von ESO. „High Isle ist der Inbegriff der ritterlichen Kultur der Bretonen – eine Insel wie ein Ferienort für ihre Adligen, mit turmhohen Klippen, unberührten Stränden und einer Menge uralter Ruinen, die erkundet werden können.“

The Elder Scrolls Online: High Isle und Legacy of the Bretons enthüllt

„Zusätzlich zu ihrem einzigartigen Biom und ihrer völlig eigenen Ästhetik wurde diese Inselkette noch niemals zuvor in einem „Elder Scrolls“-Spiel erkundet. Und die Gelegenheit, die reichhaltige Sagenwelt von Elder Scrolls zu erweitern und eine völlig neue Location hinzuzufügen, ist wirklich aufregend!“

Um die Kultur der Bretonen intensiv kennenzulernen und zu erkunden, beschloss das Team, für die diesjährigen Abenteuer eine völlig neue Kulisse zu entwickeln: den Archipel Systres mit den Inseln High Isle und Amenos. Für ESOs Art Director CJ Grebb und sein Team war diese völlig neue Umgebung eine Gelegenheit, etwas Einzigartiges zu schaffen.

„Wir versuchen immer, sicherzugehen, dass jedes neue Kapitel einen eigenen, unverkennbaren Stil hat – und mit High Isle wurde das ein klein wenig einfacher, als wir erfuhren, dass Systres eine Art Ferieninsel für die Oberschicht der bretonischen Gesellschaft ist“, erklärt Grebb. „Vor diesem Hintergrund ließen wir uns von den herrlichen Sandstränden und den sanften Hügeln der Mittelmeerküste inspirieren.“

Erkundet eine wunderschöne und doch gefährliche Welt

Verwitterter Sandstein, ausgeblichene Klippen und atemberaubend türkisfarbenes Wasser waren der Ausgangspunkt für das künstlerische Team. Ausgehend davon arbeiteten sie die seefahrerische Geschichte der Insel ein und betrachteten sie durch die Linse der bretonischen Kultur mit der einzigartigen Architektur ihrer Burgen und ihren Steinmetzarbeiten.

„Wir hatten auch die Aufgabe, für die Gefängnisinsel Amenos ein üppig wucherndes Biom zu schaffen. Bei dieser Arbeit ließen wir die mysteriösen einheimischen Druiden und ihre uralte Verbindung zu dem gesamten Archipel einfließen“, sagt Grebb. „Für diesen Bereich entschieden wir uns für jede Menge breitblättrige Flora, konzentrierten uns so weit es irgendwie möglich war auf üppige Farne, alles überwucherndes Efeu und Moos.“

Entdeckt die mittelalterliche Gesellschaft der Bretonen

Das Ergebnis ist eine farbenfrohe, ausgedehnte Zone, die die Spielenden erkunden können – mit ihrer ganz eigenen Ästhetik und eigenen Herausforderungen und einer mächtigen und uralten Verbindung mit dem Volk der Bretonen. Dieser einzigartige Schauplatz bildet das Fundament für die diesjährigen Abenteuer und die kommenden Geschichten.

„Mit High Isle und der Legacy of the Bretons geht das Team wieder zurück zu seinen Wurzeln als Geschichtenerzähler“, erklärt Lambert. „Wir werden uns darauf konzentrieren, die Kultur der Bretonen zu erkunden und eine eher bodenständige, politisch aufgeladene Geschichte zu erzählen als eine „Ende der Welt, die Apokalypse steht bevor“-Geschichte wie in den letzten Jahren. Es ist eine aufregende Geschichte, die extrem gut zur Welt der Bretonen passt – sie sind eine feudale Gesellschaft, wo der Adel und die Politik bei Hofe einen hohen Stellenwert haben.“

Mysteriöse, neue Feinde erheben sich

Dieses Jahr habt ihr die Gelegenheit, tief in die Geschichte und die Kultur des bretonischen Volkes einzutauchen, während ihr den Archipel Systres erkundet. Aber ihr werdet schnell entdecken, dass auf dieser mittelalterlichen Insel der Erholung nicht alles zum Guten steht. Es liegt an euch und euren befreundeten Abenteurern, einem geheimen Ritterorden entgegenzutreten und eine dunkle Verschwörung im Herzen der bretonischen Gesellschaft selbst aufzudecken – viel Glück!

The Elder Scrolls Online: High Isle startet am 21. Juni auf der PlayStation 4- und der PlayStation 5-Konsole. Kauft die The Elder Scrolls Online Collection: High Isle jetzt vorab, um sofortigen Zugriff auf das Basisspiel und sämtliche vorherigen Kapitel zu erhalten – zusätzlich zum Reittier und den zeitlich begrenzten Begleiter Palefrost Elk Fawn (Bleichfrostiges Elchkitz) und weiteren Belohnungen bei der Vorbestellung – wir sehen uns in Tamriel!

Website: LINK

Facebook Comments

Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner