, , ,

The Elder Scrolls Online: Alle Gruppenaktivitäten

Reading Time: 6 minutes

Herzlich Willkommen bei unserem fünften Guide, liebe Drachenritter, Nachtklingen, Hüter, Zauberer, Nekromanten und Templer! In unseren vorherigen ESO Blogposts haben wir euch eine Menge über die umfassende Geschichte des Spiels erzählt. Außerdem habt ihr in Guide #4 einen tiefen Einblick in das Antiquitätensystem und die Gefährten bekommen. Wir glauben, dass ihr nun für den nächsten Schritt bereit seid: Gruppenaktivitäten!

Obwohl die meisten Aktivitäten in The Elder Scrolls Online problemlos als Solospieler zu bewältigen sind, gibt es einige Erfahrungen, die ihr nur als Gruppe erleben könnt. Außerdem macht es unserer Erfahrung nach auch riesigen Spaß, gemeinsam mit Freunden die riesigen Gegner zu besiegen und die Welt zu erkunden. Dafür stehen euch zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. 

Übrigens! Wusstet ihr schon, dass euch dank One Tamriel alle Möglichkeiten in der Welt von ESO offen stehen? One Tamriel entfernt alle Allianzbeschränkungen und skaliert zudem eure Charakterstufe, damit ihr so ziemlich alles erleben könnt, was The Elder Scrolls Online bietet. Wenn ihr mehr zu One Tamriel wissen möchtet, schaut auf der offiziellen Webseite von The Elder Scrolls Online nach.

Gebiets-Herausforderungen

Die Welt von ESO steckt voller Gefahren und sie warten nur darauf, von euch herausgefordert zu werden! Neben zahlreichen Dungeons und Prüfungen, auf die wir weiter unten im Guide eingehen, warten Weltereignisse und Weltbosse auf euch. Die Weltbosse könnt ihr so ziemlich überall finden und aufgrund ihrer Größe und Stärke kaum übersehen. Hier müsst ihr all euer Können auspacken, um am Ende den besonderen Loot einzustecken. Gekreuzte Schwerter an einem Totenkopf weisen euch auf der Map den Weg.

Wir haben bereits in unserem Guide #4 über die Portale und andere Weltereignisse gesprochen, die euch im riesigen Onlinespiel erwarten. Anker, Geysire, Gramstürme und Portale können überall auftauchen und euch vor große Gefahren stellen. Sie lassen sich theoretisch alleine bezwingen – doch auch als Gruppe sind sie ein toller Zeitvertreib. Meistens findet ihr bereits in der Nähe eine Menge anderer Spieler, die hungrig auf einen großen Kampf sind. Ihr auch?

The Elder Scrolls Online: Alle Gruppenaktivitäten

12-Spieler-Prüfungen

Was in anderen Online-Games die Raids sind, wird in The Elder Scrolls Online Prüfungen genannt. Riesige Areale mit unzähligen Gegnern und verdammt schweren Bossen. Da die Prüfungen für 12 Leute gedacht sind, können hier drei Gruppen gleichzeitig auf die Feinde einschlagen. Es ist auch möglich, Gefährten mit in die Prüfungen zu bringen! 

Wichtig zu erwähnen ist, dass es sich bei den Prüfungen um keine Anfänger-Spielplätze handelt. Wir raten euch dringend, bereits vorher an einigen anderen Herausforderungen teilzunehmen und ein wenig zu üben. Wenn ihr euch bereit fühlt oder es einfach mal ausprobieren möchtet, begebt euch zu den Torbögen, die mit einem Totenkopf gekennzeichnet sind. Ab hier wird es schwer!

Offene Verliese/Öffentliche Dungeons

Offene Verliese findet ihr so ziemlich überall auf der Karte. Sie sind auf eurer Map mit einer kleinen Fackel gekennzeichnet. Diese Verliese sind allein schaffbar. Befindet sich neben dem Fackelsymbol noch ein kleines Plus, ist dieser Dungeon eher für Gruppen geeignet.

Bei den Offenen Verliesen handelt es sich meist um Höhlen, zu denen ihr auch eine passende Quest finden könnt. Ihr könnt sie zu jeder Zeit aufsuchen und dort euer Können unter Beweis stellen. Erledigt einfach die dort auftauchenden Monster und sammelt (gemeinsam) den Loot dafür ein. Nach kurzer Zeit spawnen neue Kreaturen, also keine Sorge, wenn ihr vor Ort auch auf andere Spieler trefft. Es sind genug Gegner für alle da.

Theoretisch sind Offene Verliese meistens auch allein schaffbar – in einer Gruppe macht es aber erst recht Spaß, jeden anlaufenden Gegner zu erledigen. Solltet ihr während eurer Erkundungen auf Solospieler treffen, könnt ihr sie sogar in eure Gruppe einladen und gemeinsam weiterziehen.

Dungeons/Gruppenverliese

Während ihr bei den offenen Verliesen sogar allein antreten könnt, sind die Gruppenverliese auf kleine Gruppen ausgelegt: Um sie zu betreten, solltet ihr Teil einer 4er Gruppe sein. In einem Gruppenverlies trefft ihr nicht auf andere Spieler – hier dreht sich alles nur um euch und euer Team. In der Welt könnt ihr sie an einer Art Torbogen erkennen und betreten – oder ihr stellt euch im Menü unter Gruppenfinder selbst als helfende Hand zur Verfügung und wartet auf eine Antwort durch andere Spieler.

Gruppenverliese sind ziemlich schwer und fordern euch einiges ab. Die dort wartenden Bosse sind nicht nur extrem stark – sie fordern euch heraus, die Strategie immer wieder zu verändern und umzudenken. Ihr solltet daher vor dem Betreten genau überlegen, welche Fähigkeiten die einzelnen Teammitglieder mitbringen und wie ihr sie sinnvoll zusammen einsetzen könnt. 

Besonders erfahrene Spieler können sich hier im Veteranen-Modus versuchen. Der Schwierigkeitsgrad zieht dabei noch einmal ordentlich an, der Loot ist aber auch entsprechend wertvoll. Wir empfehlen euch, hier mit mindestens einem Heiler anzutreten und ein paar Freunde mit ordentlich Angriffskraft einzuladen.

Grupenarenen

Nicht mit den Gruppenverliesen zu verwechseln, sind die Gruppenarenen – eine weitere Aktivität in ESO für euch und eure Freunde. Ausgelegt sind sie für 4 Spieler. Wie es der Name schon sagt, kämpft ihr euch hier durch einzelne Arenen, in denen euch Scharen an Monstern erwarten. Der Schwierigkeitsgrad steigt dabei immer weiter an. Schafft ihr es, die Arenen zu meistern, warten einzigartige Belohnungs-Sets auf euch! Dank des noch härteren Veteranen-Modus, können auch erfahrene Spieler hier noch eine wirklich große Herausforderung finden.

Gruppenarenen eignen sich zudem hervorragend dazu, die eigenen Kräfte zur Schau zu stellen. Hier gibt es nämlich Ranglisten, in denen ihr euch einen Platz in den oberen Rängen erkämpfen könnt.

Während Dungeons, Herausforderungen und Arenen alle als PVE-Events angelegt sind, könnt ihr in ESO natürlich auch gegen andere Spieler kämpfen. Dafür haben die Entwickler verschiedene Möglichkeiten implementiert.

Bitte bedenkt, dass fast alle PVP-Möglichkeiten erst ab Level 10 verfügbar sind. Lediglich Duelle, die ihr über das Menü starten könnt, sind sofort verfügbar und erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie sind schnell erledigt und ein lustiger Zeitvertreib. Vor allem, wenn man mal wieder auf einen Nachzügler wartet, der vor der Spielsession noch schnell etwas essen möchte, zum Sport geht oder tatsächlich ein Reallife hat. 

Der Allianzkrieg der Kaiserstadt-Kampagne

Über das Menü könnt ihr euch in diese PVP-Kampagne stürzen und am großen Allianzkrieg mitwirken. Beim Allianzkrieg dreht sich alles um den Rubinthron, den drei Allianzen für sich beanspruchen wollen. Hier zieht ihr gemeinsam mit eurer Gruppe los und nehmt verschiedene Ortschaften ein, indem ihr die zahlreichen Gegner vermöbelt und ihre Tel’Var-Steine einsammelt. 

Dieser besondere Loot lässt sich gegen begehrte Items eintauschen, also verliert ihn lieber nicht! Je mehr ihr davon mit euch rumtragt, desto mehr bekommt ihr zudem von den besiegten Monstern. Leider gibt es dabei zwei Probleme: 

  1. Sobald ihr sterbt, verliert ihr alle Steine aus eurer Tasche.
  2. Werdet ihr von einem anderen Spieler besiegt, erhält dieser Spiele die Hälfte eurer Tel’Var-Steine!

Schlachtfelder

Schlachtfelder sind das Spielparadies für alle, die PVP lieben. Diese speziellen PVP-Arenen bieten euch mehrere Möglichkeiten, andere Spieler (und ihre Teams) zu bekämpfen. Ihr könnt versuchen, euch dabei einen hohen Ranglistenplatz zu erspielen, Allianzpunkte sammeln und besondere Belohnungen abstauben. Insgesamt fünf Spielmodi stehen euch dabei zur Verfügung:

  • Todeskampf: So einfach, so gut! Erledigt in einer vorgegebenen Zeit so viele andere Spieler wie möglich und sammelt Punkte – wer am Ende am meisten gesammelt hat, gewinnt diese Runde.
  • Reliktjagd: Sammelt so schnell wie möglich alle Relikte der Gegner und bringt sie in euer Lager. Vergesst dabei nicht, auf eure eigenen Relikte aufzupassen!
  • Chaosball: Das Spielprinzip hier ist eigentlich ganz einfach: Schnappt euch den Ball und haltet ihn so lange wie möglich fest! Blöd nur, dass der euch ordentlich Schaden zufügt, solange ihr ihn berührt…
  • Vorherrschaft: Nehmt gewisse Punkte auf der Map ein, haltet sie möglichst lange und erhaltet dafür Siegespunkte. Wer hier die Nase vorn hat, gewinnt.
  • Irrer König: Auch hier müssen gewisse Punkte eingenommen werden, um Punkte zu verdienen. Allerdings bewegen sich diese Punkte immer wieder!
The Elder Scrolls Online: Alle Gruppenaktivitäten

PVP oder PVE?

Verratet uns gerne unten in den Kommentaren, womit ihr in der Gruppe am Liebsten eure Zeit verbringt. Stellt ihr euch PVE-Herausforderungen oder traut ihr euch sogar in den PVP-Kampf?

Bestimmt findet ihr auch Gleichgesinnte, mit denen ihr schon bald gemeinsam in ein neues Abenteuer starten könnt!

Website: LINK

Facebook Comments

Callisto II

So meistert ihr Housemarques Rogue-like Shooter