, , , ,

Sea of Thieves: Content-Update Forsaken Shore kommt im September

Reading Time: 3 minutes

Sea of Thieves wurde am 20. März dieses Jahres veröffentlicht und konnte in diesem kurzen Zeitraum bereits eine millionengroße Community hinter sich versammeln. Kurze Zeit später kamen die zwei kostenlosen Content-Updates The Hungering Deep und Cursed Sail. Nun legen die Entwickler bei Rare abermals nach und präsentieren auf der gamescom Infos zum nächsten Sommer-Update: Forsaken Shores.

Sea of Thieves Forsaken Shores

Sea of Thieves Forsaken Shores

 „Devil’s Roar“ – neues Gebiet, neue Gefahren

Der Boden grummelt, ein Geysir schießt in die Höhe. Da braut sich doch was zusammen! Ein Hauptbestandteil von Forsaken Shores ist ein komplett neues Gebiet namens „Devil’s Roar“. Aufgrund vulkanischer Aktivitäten kommt es ständig zu Eruptionen und kleineren Erdbeben, die den Spieler auf die Probe stellen. Höhlen bieten zwar kurzfristigen Schutz, doch wird herabfallendes Geröll schnell zur neuen Gefahrenquelle. Aber auch das Meer bleibt ein gefährliches Pflaster, da die Wassertemperatur für Piraten gefährliche Höhen erreichen kann. Abhilfe schaffen dann die neuen Ruderboote. Doch abgesehen von der Gefahr, die vom Vulkan und der neuen Insel ausgeht, sieht es einfach wunderschön aus, wenn große Lavagesteinsbrocken durch die Luft geschleudert werden und nur ein paar Meter neben dem Schiff ins Wasser stürzen.

Sea of Thieves Forsaken Shores

Sea of Thieves Forsaken Shores

Neue Quests – Skelette und verfluchte Kanonenkugeln

Zusätzlich hält Forsaken Shores eine neue Herausforderung der Händlerallianz bereit. In „Cargo Runs“ muss man Gegenstände eines Nicht-Spielbaren-Charakters transportieren. Natürlich erhöht sich die Schwierigkeit der Quests, je wertvoller die Fracht wird. Das nächste Bilge Rat Adventure ist Cursed Crews und wird bereits eine Woche vor Forsaken Shores erscheinen. Spieler können verfluchte Kanonenkugeln gegen Skelettflotten einsetzen, die den Untoten erst richtig zusetzen. Für Crews, die die Schatzkarte manchmal falschherum halten gibt es mit der Reaper’s Mark-Flagge Abhilfe: Lasse die Position Deines Kahns auf der Karte eines jeden Spielers anzeigen. Außerdem wurde ein verbessertes Inventar-System hinzugefügt, um den Überblick zu verbessern.

Fans können Forsaken Shores bereits ab dem 19. September spielen. Zudem hat das Entwicklerteam von Rare noch weitere DLCs für dieses Jahr angekündigt und löst damit sein Versprechen an die Fans ein: Sea of Thieves wird Stück für Stück wachsen.

Website: LINK

Facebook Comments

Polls Open: Players’ Choice August 2018

Little Dragons Cafe Review – Dragging On