in , ,

Phantasy Star Online 2: New Genesis kommt am 31. August zur PS4

- Werbung -
Reading Time: 7 minutes

Weit oben im Highscore der am längsten laufenden Computerspielfranchises liegt Phantasy Star mit seinen mittlerweile über 33 Jahren, das viele Leute in seiner Geschichte berührt hat und sich so eine eigene Fangemeinde aufbauen konnte. Und die Reise geht weiter: Heute können wir euch ankündigen, dass am 31. August unser Action-RPG Phantasy Star Online 2: New Genesis für PS4 erscheinen wird. Wenn ihr neu dabei seid, lasst mich euch die Serie kurz vorstellen:

Eine kurze Geschichte der futuristischen RPG-Reihe

Phantasy Star hat sich in den letzten drei Jahrzehnten entwickelt, aber einige Konzepte bleiben gleich. Ursprünglich wurde das Single-Player-RPG 1987 für das Sega Master System entwickelt. Schließlich wurde daraus ein Vierteiler, aber die einzelnen Spiele konnten – obwohl sie größtenteils im gleichen Sternensystem spielen – auch einzeln genossen werden. Dass die Spiele Sci-Fi- und klassische Fantasy-Themen aufgriffen, machte sie damals einzigartig. Im Spiel konnte man mehrere Planeten bereisen, Dungeons erforschen und bedrohliche Gegner bekämpfen. Die vier Titel wurden viel für ihr Gameplay und die Grafiken gelobt.

- Werbung -
- Werbung -

2000 inspirierte die Serie dann eins der ersten Konsolenspiele, das einen Online-Multiplayermodus enthielt: Phantasy Star Online. Das Spiel war eins der Pioniere auf dem Online-Konsolenmarkt und funktionierte über Gruppenbildung und einen kampfbasierten PvE-Modus. 2006 erschien dann Phantasy Star Universe, mit einer neuen Umgebung und Story, wie für die Serie üblich. Gleichzeitig entwickelte das Spiel aber auch den Sci-Fi-basierten Kampf weiter, für den die Serie geschätzt wird. Schließlich startete 2012 Phantasy Star Online 2 seine Reise durch die Sterne.

– Werbung –

Eine neue Genesis

Am 31. August erwartet euch dann der Start von Phantasy Star Online 2: New Genesis auf PS4. Es handelt sich um ein riesiges Update, weil sowohl das Spielsystem als auch die Grafikmaschine komplett neu aufgesetzt wurden. Ihr reist nicht mehr von zentralen Stationen aus, sondern erlebt eine echte Open-World-Situation mit neuer Story und neuen Charakteren, die über 1000 Jahren nach den Ereignissen von PSO2 spielen.

Wenn ihr New Genesis gespielt habt, dann könnt ihr auch PSO2 mit eurem Charakter spielen, indem ihr ein Gerät im Spiel benutzt, das euch nach Belieben in die alte Welt transportiert. So ist New Genesis der perfekte Einstieg für neue Spieler, die direkt Zugriff auf zwei Spiele haben. Und all das ist Free2Play, weil ihr auch kein PlayStation-Plus-Abo braucht, um die PS4-Version von New Genesis zu spielen.

New Genesis: kämpfen und forschen, allein oder mit Freunden

Wie schon in den Vorgängern dreht sich in New Genesis alles um interessante, narrativ angetriebene Quests und intensive Echtzeitkämpfe, während ihr euch den Weg über den Planeten Halpha erforscht und erkämpft.

Während das Soloabenteuer schon viel Spaß macht, ist New Genesis gerade auch mit Freunden und anderen spannend, weil ihr in Gruppen von bis zu vier Leuten in den Exploration Sectors spielen könnt. Hier können gleichzeitig bis zu 32 Spieler sein. Und es gibt Urgent Quests, in denen härtere Gegner und Bosse warten, die euch erlauben, mit bis zu zwei Gruppen oder acht Spielern teilzunehmen.

Wenn es zu Gruppendynamiken kommt, dann habt ihr nicht die üblichen Heiler, Tanks und noch zwei Schadensklassen. Das ist hier nicht nötig. Einige Klassen haben zwar Fähigkeiten, mit denen sie andere unterstützen können (wie Schadens- oder Verteidigungsbuffs oder großflächiges Heilen), aber es gibt keine strikten Rollen in NGS.

Und ihr verdient euch eure Skillpoints oder Fähigkeiten nicht einfach durchs Leveln. Um Punkte im Skill-Tree einsetzen zu können, müsst ihr sie verdienen, indem ihr Trainia und Cocoons besucht. Hier kämpft ihr gegen Feinde und löst Rätsel in simulierten Umgebungen. Das könnt ihr als Gruppe tun und für in-Game-Währung und Erfahrung auch wiederholen (wobei ihr nach dem ersten Abschluss keine weiteren Skill Points in der gleichen Umgebung sammelt). Ihr könnt auch spontan Gruppen für Urgent Quests erschaffen (in sogenannten Trigger Quests), die ihr in einer Quest-Ecke in einer der drei Städte findet.

Schließlich sind die Bereiche von New Genesis in Blöcke und Räume aufgeteilt, sodass ihr zielstrebig in einen Block oder Sektor teleportieren könnt, in dem eure Freunde gerade sind, oder einen privaten Raum erschaffen könnt, den nur ihr und eure Freunde betreten könnt. Exploration-Sektoren erlauben 32 Spieler zur Zeit, Kampfsektoren bis zu 8.

Dynamische Interaktionen und Quests in NGS

Obwohl Quests von NPCs in den drei Hauptstädten verfügbar sind, verdient ihr eine Menge Erfahrung in NGS durch die dynamischen Interaktionen im Spiel. Emergency Trials spawnen immer wieder und können beispielsweise das Verteidigen von niedergestreckten Flugzeugen gegen Gegnerhorden, die Zerstörung von starken Gegnern mit anderen Spielern zusammen oder andere Szenarien enthalten. Gelegentlich wirbeln Stürme durch die Landschaft und bringen besonders starke Gegner, sogenannte Gigantix, zu Tage. Ihr werdet Hilfe von einem größeren Team brauchen, um sie loszuwerden. Belohnungen für das Besiegen von Gegnern können Ingame-Währung, Erfahrungspunkte, Waffen und Ausrüstung (einige mächtig oder selten) und Verbesserungen eurer Ausrüstung sein. Einige Gegner an bestimmten Orten können sogar kosmetische Gegenstände für euren Charakter droppen.

Eine Klasse für sich

Ihr wählt aus neun Hauptklassen und könnt danach noch eine Sub-Klasse auswählen, die euren eigenen Spielstil und eure Ziele unterstützt. Möchtet ihr euch die Gegner lieber nah halten? Probiert eine Kämpfer-/Jäger-Kombination. Schickt ihr lieber Sprüche aus der Ferne? Kombiniert Force und Techter. Und mal ganz anders? Besucht einfach die Klassentheke in irgendeiner größeren Stadt und ändert eure Klasse beliebig. Es gibt 17 Waffentypen im Spiel und alle Klassen (bis auf eine, der neu veröffentlichte Waker) können aus einer kleinen Gruppe davon wählen. Durch den Skill Tree für jede Klasse könnt ihr auch eure aktiven und passiven Fähigkeiten an euren Spielstil und bevorzugten Waffentyp anpassen.

- Werbung -

Neue Magie in New Genesis: Photon-Kunst und Techniken

Ihr könnt entweder Photon-Kunst (PA/PK) oder Techniken einsetzen, die euch ein Arsenal an Optionen im Kampf bieten. PA variieren je nach eurer Waffenwahl, die wiederum auf der gewählten Klasse basiert.

Wenn ihr im Kampf mehrfach die Waffen wechselt, macht das den Kampf noch spannender. Wenn ihr euch nach dem perfekten Aufwärtshaken fühlt, nachdem ihr euren Gegner als Kämpfer überfallen habt, zieht euch Knuckles an und nutzt die Thousand-Blows-PA. Wenn der Gegner dann noch lebt, wechselt einfach zum Double Saber und lasst mit einem Quick Gash einen Tornado los. In der Kämpferklasse könnt ihr Partizans, Double Saber und Knuckles benutzen und könnt bis zu sechs Waffen in eurer Palette zur Verfügung haben, aus der ihr auch im hitzigen Kampf spontan wechseln könnt.

Einige Klassen nutzen Techniken statt PA und einige davon können eher aus der Ferne und andere nur im Nahkampf eingesetzt werden. Als Force spielt ihr mit einem Rod oder Talis, um Techniken zu beschwören, die alle Elementen zugeordnet sind.

Wenn ihr die Grants-Technik mit einem Rod einsetzt und Lichtschwerter auf eure Gegner beschwört, könnt ihr danach Gimegid einsetzen, um dunkle Photonen auf eure Gegner zu regnen. Elementare Techniken zu beschwören hat auch den Vorteil, nicht nur Schaden zu verursachen, sondern auch potenziell die elementare Schwäche eines Gegners auszunutzen. Wenn ihr mit einer Technik auf einen Gegner zielt, die das Element ausnutzt, für das sie eine Schwäche haben, und ihr könnt einen Elemental Down auslösen, einen speziellen Niedergeschlagenheitszustand, in dem der Gegner für eine Weile nicht reagieren kann. Elemental Downs  auszulösen wird euch bei euren Mitspielern beliebt haben, weil sie dann den Gegner ohne jedes Risiko angreifen können. Ihr könnt einen Gegner auch physisch niederschlagen, indem ihr seine Schwachpunkte angreift, an denen ihr verstärkten Schaden anrichten könnt.

Viel Spaß in Halpha

Ihr werdet auf der PS4 drei Regionen des Planeten Halpha entdecken, die zur Erforschung bereit stehen: Aelio, Retem und Kvaris.

Aelio ist lebendig und grün, voller pittoresker Hügel und Täler – und Laborruinen und Mt Magnus, die wiederum voll von Gegnern sind.

Die Retem-Region ist eine brutale Wüstenlandschaft. Die beweglichen Sandhaufen umgeben eine massive Pyramidenstruktur und einen großen Berg im Südwesten. Verschiedene Tames, oder passive Biester, leben in der Region und neigen dazu, sich um die wenigen Oasen der Region zu sammeln.

Direkt gegenüber der Wüste liegt die Eiseskälte der Kvarisregion, die Spieler seit Juni 2022 erforschen. Schnee ermöglicht eine neue Form der Bewegung mit einem Floating Board oder Snowboard, die spannender wird durch die vielen Sprung- und Beschleunigungs-Pads. Im Westen von Kvaris liegt die tödliche Rayjord Schlucht, ein Bereich, in dem ihr nicht nur gefährlichen Gegnern gegenübersteht, sondern auch tödliche Kälte erlebt, wenn ihr nicht angemessen ausgerüstet seid. Der gefährlichste Gegnertyp, Ancient Enemies, taucht gelegentlich auf und lässt sich nur von Gruppen (bis zu 32 von euch) besiegen. Wenn ihr die Umgebungsparameter und gefährlichen Gegner überlebt, warten natürlich besonders interessante Belohnungen auf euch.

Es gibt so viel mehr über dieses Spiel zu erfahren, also markiert den Release in euren Kalendern als guten Zeitpunkt für einen kleinen Urlaub, in dem ihr Phantasy Star Online 2: New Genesis auf PlayStation 4 erleben könnt – ab dem 31. August!

Website: LINK

- Werbung -

Report

- Werbung -

What do you think?

26 Points
Upvote Downvote
Contributor

Written by Horst Klein

Years Of MembershipContent Author

Schreibe einen Kommentar

The Last of Us Part I: Komplette Liste der Barrierefreiheitsfunktionen

SD Gundam Battle Alliance Launches Today on Xbox Series X|S and Xbox One