Categories
Console PS VR PS4

Lemnis Gate: die Verschmelzung von taktischer Zeitreise mit strategischem Shooter

Reading Time: 4 minutes

Es ist fast so weit! Wir können es kaum erwarten, die Spieler von PlayStation 5 und PlayStation 4 nächste Woche willkommen zu heißen, wenn Lemnis Gate erscheint.

Lemnis Gate ist ein rundenbasierter Strategie-Egoshooter mit Zeitmanipulation, bei dem es auf Können und Verstand ankommt. Ob ihr eure Cleverness beweisen und durch kreatives Denken sieben Agenten mit einzigartigen Talenten, von denen jeder sein eigenes zugehöriges Waffenarsenal hat, meistern könnt, wird über Sieg oder Niederlage entscheiden. Und so funktioniert die Sache.

Zeitschleifen

In Lemnis Gate treten Spieler in einer 25-sekündigen Zeitschleife gegeneinander an. Das Ziel ist einfach: Wählt euren Agenten, betretet die Schleife und führt euren Plan aus. Das kann bedeuteten, einen Gegner zu töten, ein Teammitglied zu schützen oder ein Ziel zu zerstören. Wenn diese 25 Sekunden vorbei sind, beginnt die nächste Schleife. Prinzipiell stapelt sich jede Schleife auf die vorherige. Diese aufeinanderliegenden Schichten lassen euch über fünf packende Runden geniale Strategien austüfteln.

Jedes Teammitglied, das ihr auf der Karte seht, seid ihr selbst aus einer vorherigen Runde. Dadurch wird es lebhaft – Wettkämpfe mit zehn Agenten bestehen aus nicht mehr als zwei Spielern, die das Schlachtfeld mit vergangenen Versionen von sich selbst füllen. Siege erfordern reichliches Vorausdenken, denn ihr müsst beim Pläneschmieden vierdimensional denken, um gefährliche und ungewöhnliche Strategien zu formen.

Geistmodus

Was passiert, wenn man stirbt? In Lemnis Gate ist der Tod nicht das Ende. Verliert ihr eure Gesundheit, egal ob durch Kugeln, Explosionen oder sonstige schädliche Effekte, setzt ihr die Runde als Geist fort. Ihr führt eure Aktionen genau so aus, als wärt ihr noch am Leben. Sollte der Gegner, der euch getötet hat, sterben, ist euer eliminierter Agent wieder am Leben und seine Aktionen als Geist werden wiederholt.

Angenommen ihr spielt als Toxin, die Expertin für chemische Waffen. Legt ihr eine Falle aus giftigem Schlamm auf dem Boden und sterbt, verschwindet der Schlamm. Tötet ihr aber den Agenten, der Toxin getötet hat, wird der Schlamm zusammen mit Toxin wiedererscheinen. Da die Gegenwart also direkt die Vergangenheit beeinflussen kann, müsst ihr mehrere Aktionen in die Zukunft denken. Das bedeutet auch, dass es immer einen Ausweg aus einer scheinbar verlorenen Situation gibt.

Aufklärungsdrohne

Nach euerem Zug ist der Gegner an der Reihe. Ihr behaltet die Situation mit eurer Aufklärungsdrohne im Auge, während euer Gegner versucht, gegen eure Aktionen vorzugehen. Eure Drohne hilft euch nicht nur, den Überblick über alles zu behalten, was im Wettkampf passiert, sondern sie erlaubt es euch auch, strategische Markierungen zu setzen, um interessante Dinge hervorzuheben. Seht ihr ein anfälliges Ziel, das ihr in der nächsten Runde besiegen wollt? Setzt eine Markierung darauf. Die Drohne ist dafür da, eure Strategie zu unterstützen, wenn ihr zwischen den Zügen das Schlachtfeld beobachtet.

Wie man spielen kann

Es gibt viele Arten zu spielen, sowohl online als auch offline. Stürzt euch getrennt in die Zeitschleife mit rundenbasierten Regeln oder tut es gemeinsam und kämpft gleichzeitig in derselben Runde in 1v1- oder 2v2-Kämpfen. Fürs lokale Zusammenspiel gibt es auch eine „Reich den Controller weiter“-Option, bei der zwei Spieler am selben Ort gemeinsam an ihren Strategien arbeiten können. Innerhalb dieser Wettkampftypen gibt es vier altbekannte Spielmodi, an denen ihr euch erfreuen könnt, nämlich „Seek & Destroy“, „Domination“, „XM beschaffen“ und „Deathmatch“.

Diejenigen mit einer Wettstreit-Ader unter euch können sich im Ranglistenspiel mit ausgeglichenen Gegnern messen und sich so nach oben kämpfen, um sich mit einem Platz auf der Bestenliste die ultimative Lizenz zum Angeben zu sichern. In Spielen ohne Rangliste können Spieler dagegen ihr taktisches Denken schulen und das Spiel in freundlichen Wettkämpfen meistern lernen.

PS5-Merkmale

Lemnis Gate nutzt die innovative Hardware der PS5-Konsole aus. Spüre jede Handlung mit noch nie da gewesener Präzision – von Kugeln, die an eurem Kopf vorbeizischen bis hin zum unwillkürlichen Rutschen eurer Stiefel im Dreck. Je größer der Effekt, desto stärker reagiert euer DualSense Wireless-Controller, wodurch ihr mitten in der Action landet. Alles dank des haptischen Feedbacks der PS5-Konsole, das hochwertige, greifbare Töne direkt in eure Hände leitet.

Die PS5-Konsole leistet bis zu 4K UHD bei 60 FPS und bietet atemberaubend klare Grafik und reibungsloses Gameplay. Von limettengrünen Lavaseen, die gegen schwarzen Vulkanstein brodeln, bis hin zu gefrorenen Landschaften mit riesigen Eisfelsen und beißenden Schneestürmen ist eine immersive Kulisse stets zum Greifen nah.

Außerdem könnt ihr dank kürzerer Ladezeiten schneller in die Action eintauchen, denn – genau wie in Lemnis Gate – es zählt jede Sekunde.

Lemnis Gate erscheint am 28. September auf PlayStation 5 und PlayStation 4.

Website: LINK

Facebook Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.