, , ,

Lasst es mit diesen 10 hart verdienten Tipps in Insurgency: Sandstorm richtig krachen

Reading Time: 4 minutes

Hallo zusammen! Ich bin Logan Robb, Community Associate bei New World Interactive. Es freut mich, verkünden zu können, dass Insurgency: Sandstorm, unser taktischer Koop-Shooter, morgen für PlayStation 4 erscheint und ab jetzt zur Vorbestellung verfügbar ist. Ihr könnt ihn auch auf PlayStation 5 spielen, mit verbesserter 4K-Auflösung und 60 FPS.

Insurgency: Sandstorm ist ein knallharter Ego-Shooter mit spannenden Gefechten, bei denen für schnelles Töten Teamwork und eine gute Strategie unentbehrlich sind. Um euch auf die Schlacht vorzubereiten, haben wir ein paar Tipps für die Kämpfe parat!

Zusammenarbeiten und lernen

Obwohl es verlockend ist, direkt in den PVP-Modus zu preschen, empfehlen wir, mit einem Koop-Modus von Insurgency: Sandstorm zu beginnen. Hier arbeitet ihr mit einem Team aus anderen Spielern zusammen, um Kämpfe gegen die KI-Truppen auszutragen und verschiedene Ziele zu erfüllen. Es sind immer noch intensive Kämpfe, aber ihr werdet etwas mehr Gelegenheit haben, das taktische Gameplay von Sandstorm zu begreifen.

Spielt eure Rolle

Wenn ihr ein Match von Insurgency: Sandstorm startet, habt ihr eine große Auswahl an Klassen, aus denen ihr wählen könnt. Jede hat ihren eigenen Gameplay-Stil und eine Rolle im Spiel zu erfüllen! Der Kommandant, zum Beispiel, ist ein wichtiger Teil jedes Teams und hat die Fähigkeit, seine Kenntnisse der Karte zu nutzen, um zum besten Zeitpunkt Unterstützung an der brenzligsten Stelle anzufordern. Eine weitere Klasse, der Beobachter, sollte in der Nähe des Kommandanten bleiben, um ihn zu verteidigen und seine Befehle zu befolgen und per Funk Luftangriffe anzufordern. Das sind sehr spezielle Rollen, aber es gibt auch noch einsteigerfreundlichere Optionen wie …

Startet mit dem Frontsoldaten

Wenn ihr neu seid bei Insurgency: Sandstorm, dann ist der Frontsoldat vielleicht eure sicherste Wahl. Als Rückgrat eines jeden Teams nutzt der Frontsoldat eine Vielzahl an Waffen und Ausrüstung und ist somit für jede Art von Begegnung nützlich. Ihr müsst euch bei dieser Klasse keine Sorgen darüber machen, wichtige oder einzigartige Ausrüstung effektiv einzusetzen. Deshalb ist er eine gute Option, um Insurgency: Sandstorm zu verstehen und die Karten, die Modi und das Gameplay kennenzulernen.

Nutzt Rauchgranaten

Eure Rauchgranaten sind ein unglaublich nützliches Werkzeug im Kampf – eine davon kann darüber entscheiden, ob ihr gewinnt oder verliert. Vergesst nicht, dass sie die Sichtbarkeit für beide Seiten beeinträchtigt. Versucht, sie dorthin zu werfen, wo sie einen größeren Malus für das gegnerische Team darstellt als für euch. Eure Teammitglieder werden nicht glücklich (und leicht zu treffen) sein, wenn ihr sie auf eure eigene Position werfen solltet.

Spart eure Panzerfäuste

Panzerfäuste gegen das gegnerische Team einzusetzen, macht sehr viel Spaß. Ihr Effekt auf Feinde in der Deckung kann zerstörerisch sein. Ihr solltet in Betracht ziehen, sie dennoch zurückzuhalten, bis sich ein perfekter Augenblick ergibt, da sie die beste Waffe gegen gegnerische Fahrzeuge sind, denen normale Waffen nichts anhaben können.

Kontrolliert eure Waffen

Insurgency: Sandstorm bietet realistisches Waffen-Handling, was bedeutet, dass ihr schnell die Kontrolle verlieren könnt, wenn ihr den Abzug nicht loslasst. Lernt, bei jeder Waffe den Abzug zu kontrollieren und denkt vielleicht daran, zu Feuerstößen zu wechseln, wenn es möglich ist. Auf mittlere und lange Distanz solltet ihr mit einer vollautomatischen Waffe mehr Erfolg haben, wenn ihr in kurzen Stößen feuert.

Achtet auf euer Gewicht

Wenn ihr eure Ausrüstung zu Beginn eines Matches auswählt, spielt euer Gewicht eine Rolle im Kampf. Je weniger ihr bei euch tragt, desto schneller könnt ihr eure Waffe ziehen und das Schlachtfeld überqueren. Denkt also zweimal darüber nach, ob ihr die extra Granate wirklich braucht!

Sprecht mit eurem Team

Kommunikation ist entscheidend für jedes Teamspiel, aber besonders in Insurgency: Sandstorm. Es gibt eine Menge von Informationen, die eurem Team einen Vorteil verschaffen können, wie etwa das Signalisieren eines Angriffs auf ein Ziel, die Bestätigung einer Eliminierung oder das Ankündigen von eintreffender Unterstützung. Sprach-Chat ist immer am besten, aber ihr habt auch Zugriff auf einige nützliche Befehle, wenn euch das lieber ist.

Kennt eure Ausrüstung

Ihr habt eine Menge Optionen, wenn ihr eure Ausrüstung in Insurgency: Sandstorm zusammenstellt, und das beinhaltet auch eine Fülle von Waffenaufsätzen. Gegen Rückstoß habt ihr Zugriff auf Griffe und/oder Kompensatoren – Griffe verringern den vertikalen Rückstoß und Kompensatoren den horizontalen. Leuchtspurmunition kann hilfreich sein, um eure Ziele zu treffen, aber ihr gebt damit Freunden und Feinden zugleich eure Position preis.

Spielt für die Ziele und den Sieg

Unser letzter Tipp und wahrscheinlich auch der, für den eure Teammitglieder am dankbarsten sein werden. In Insurgency: Sandstorm geht es grundsätzlich um Ziele und darum, den Sieg zu erreichen. Schmiedet einen Plan, spielt eure Rolle und versucht, euer Team nicht aus den Augen zu verlieren. Wenn ihr das alles beachtet, dann wird sich niemand darüber ärgern, wenn eure Zielgenauigkeit nicht immer perfekt ist!

Insurgency: Sandstorm erscheint morgen für PlayStation 4. Es gibt außerdem eine Deluxe Edition (mit dem Jahr-1-Pass) und die Gold Edition (mit dem Jahr-1- und Jahr-2-Pass). Darüber hinaus wurde es verbessert für PlayStation 5 und läuft mit 4K-Auflösung und 60 FPS. Unser Ziel ist es, im Jahr 2022 noch mehr Verbesserungen für die PlayStation 5-Version zu veröffentlichen. Bleibt dran, um mehr zu erfahren.

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Website: LINK

Facebook Comments

Hamaki im Rampenlicht bei der Fortnite Soundwave-Reihe!

Dolby Vision Gaming jetzt auf Xbox Series X|S verfügbar