, , ,

Erlernt die Grundlagen des Wingsuitfliegens vor dem morgigen Launch des Extremsporttitels RUSH VR für PS VR

Jason Spencer, Community Manager, The Binary Mill


Ihr habt die Nase voll vom Fallschirmspringen, Basejumping ringt euch nur noch ein müdes Gähnen ab und ihr seid es leid, euch von Millionären zum Spaß jagen zu lassen? Ihr braucht unbedingt eine neue Möglichkeit, euer Adrenalin auf Hochtouren zu bringen? Dann ist Wingsuitfliegen genau der richtige Sport für euch!

RUSH VR ist die ultimative Wingsuiterfahrung. Wie der Name schon verrät, lässt euch RUSH VR den Rausch des Wingsuitfliegens nacherleben, ohne dass ihr euch dafür in Lebensgefahr begeben müsst (wobei das natürlich darauf ankommt, wo ihr euer VR-System aufgebaut habt.)

Aber was genau ist Wingsuitfliegen überhaupt? Ihr könntet es einfach herausfinden, indem ihr das Spiel spielt, aber wenn ihr euch die Geschichte dieses verrückten Hobbys lieber in geschriebener Form einverleiben möchtet, lest gerne weiter.

Eine Geschichte der schlechten Entscheidungen

Das Wingsuitfliegen wurde von Franz Reichelt erfunden. Seinen ersten Test absolvierte er im Jahr 1912 mit einem Sprung vom Eiffelturm. Das war allerdings auch sein letzter Test. Möge er in Frieden ruhen. Danach folgten noch einige weitere unbelehrbare Seelen seinem Vorbild und erlagen größtenteils dem gleichen Schicksal, wodurch das Hobby vorerst in der Versenkung verschwand.

Erst 1990 waren Technologie und Design so weit fortgeschritten, dass das Wingsuitfliegen in die Tat umgesetzt werden konnte und von da an ging es steil bergauf.

Rush VR

Grundlagen des Wingsuitfliegens

Ein Wingsuit ist, wie ihr sicher schon erahnt habt, ein Anzug mit Flügeln. Unglaublich, nicht wahr? Wie auch immer.

Genauer gesagt handelt es sich um einen Fallschirmspringeranzug mit einem Gewebe, das sich von den Hand- bis zu den Fußgelenken sowie zwischen den Beinen erstreckt. Diese Membranen fangen den Wind auf, wenn die Gliedmaßen ausgestreckt werden, und verwandeln den Wingsuitflieger so in eine einzige große Tragfläche.

Denkt an Flughörnchen oder Gleitbeutler. Dieser Membranflügel generiert zwar nicht genügend Aufwind für einen echten Flug, aber die Gleitfähigkeit des Wingsuiters wird soweit erhöht, dass er über große Strecken hinweg fliegen kann.

Damit der Flügel überhaupt funktioniert, muss der Wingsuitflieger aber zunächst eine gewisse Geschwindigkeit aufnehmen. Dies wird in der Regel durch einen Sprung aus einem Flugzeug oder einen Basejump von einem hohen Gebilde erreicht (Ruhe in Frieden, Franz).

Wurde erst einmal genügend Geschwindigkeit aufgebracht, kann der Wingsuitflieger seinen Sturz mit seinen Armen steuern (oder im Falle von RUSH VR mit fünf alternativen Steuerungsoptionen, denn jeder von uns zieht eine andere Art und Weise vor, in den nahenden Tod zu stürzen).

Manchmal ist der Adrenalinrausch eines Nahtoderlebnisses allerdings nicht genug. Manchmal möchte man einfach durch Checkpoints rasen, Geschwindigkeitsboosts einsammeln, Multiplayermodi spielen oder Herausforderungen und Bestenlisten bezwingen. Nun, ich habe gute Neuigkeiten für euch!

Rush VR

RUSH VR – mehr Nervenkitzel als auf einer Geisterbahn und einer Achterbahn zusammen

Bei der Entwicklung von RUSH VR legten wir besonderes Augenmerk darauf, den Rausch einzufangen, den man erlebt, wenn man in wahnwitzigen Geschwindigkeiten einen Berghang herabstürzt. Das Gefühl der Geschwindigkeit ist wirklich greifbar.

Die Steilhänge um euch herum kommen immer näher, Wassertropfen oder Schneeflocken sammeln sich auf eurem Visier und der atemberaubende Fall bietet euch einen Blick auf die schier endlose Welt unter euch. Aber RUSH VR ist mehr als nur eine Wingsuitsimulation. Es ist ein waschechtes Rennspiel, weshalb wir einige zusätzliche Elemente eingebaut haben.

Boostet euch zum Erfolg (oder in einen Baum)

Eure Boostanzeige füllt ihr auf, indem ihr so nah wie möglich am Boden, an Abhängen oder an anderen Hindernissen vorbeifliegt. Ja, das erhöht die Chance eines Zusammenpralls extrem, aber in einem Downhillrennen wie RUSH VR heißt es: wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Genießt die Aussicht (und passt auf den verdammten Baum auf)

Mutter Natur ist wahrlich atemberaubend und wir denken, wir sind ihr mit RUSH VR gerecht geworden. Wir haben vier umwerfende Umgebungen geschaffen, in denen ihr Rennen absolvieren könnt, und jede von ihnen enthält verschiedene Routen, sowohl für Anfänger als auch für Adrenalinjunkies, und zudem noch eine Reihe von Wetter- und Tag-/Nachtverhältnissen.

Ihr wollt inmitten eines epischen Gewittersturms fliegen? Oder durch einen Canyon, während die aufgehende Sonne alles in einen tiefroten Schein hüllt? Gar kein Problem.

Der wahre Freund zeigt sich erst beim Wingsuitfliegen

Natürlich können Bots auch formidable Gegner abgeben. Aber es gibt kein schöneres Erlebnis, als euren Freunden in letzter Sekunde den Sieg abzuringen. Schnappt euch bis zu sieben eurer besten Freunde und springt in den Abgrund. Kommuniziert mit zahlreichen Handgesten, schreit euch über den Voicechat an oder fliegt vor euren Freunden und nehmt ihnen mit eurer Rauchfahne die Sicht: beim Wingsuitfliegen und im Krieg ist alles erlaubt.

Physik im Überfluss

Physik. Müssen wir dazu wirklich noch mehr sagen? Jeder liebt belanglose Physikspielereien in VR. Wir haben Nerfguns, Basketballkörbe, Strandbälle, Paddel … ihr könnt euch sogar eine Dose Limonade aufmachen, während ihr wartet.

Alles nur um euch die Zeit zu vertreiben, während einer eurer Freunde wieder zu lange braucht, um seinen Suit auszuwählen (von denen es übrigens unzählige gibt). Wir garantieren euch, ihr werdet viel zu viele Stunden damit verbringen, euch gegenseitig mit Nerfdarts abzuschießen. Das macht schon fast die Hälfte des Spiels aus.

Fazit?

Da habt ihr ihn, euren Einstieg in die wilde Welt des Wingsuitfliegens. Falls ihr nach diesem Guide auch nur entfernt daran interessiert seid, das Wingsuitfliegen im echten Leben auszuprobieren, dann viel Glück. Aber für den Rest von uns gibt es die rasante, todesverachtende, adrenalingeladene Action von RUSH VR. Gleicher Nervenkitzel, weniger Lebensgefahr. Ladet euch das Spiel für PS VR herunter und fühlt den Rausch! RUSH VR erscheint am 4. Dezember in Europa und PlayStation Plus-Mitglieder erhalten 20 % Rabatt in den ersten zwei Wochen nach Release.

Website: LINK

Facebook Comments

Willkommen im FIFA 19-Trainingslager

Polls Open: Players’ Choice November 2018