, , ,

Erlebt faszinierende Unterwasserwelten mit dem Aquazoo-Tycoon-Spiel Megaquarium, das nächsten Monat für PS4 erscheint

Reading Time: 3 minutes

Jemima Crow, Community Manager, Auroch Digital


Hallo, PlayStation-Spieler! Wir, die Teams von Auroch Digital und Twice Circled, verkünden stolz, dass das Aquarium-Tycoon-Spiel Megaquarium am 18. Oktober für PS4 erscheint!

Das Spiel ist ganz ähnlich wie das Spiel „Theme Park”, nur baut und managet ihr bei uns eure eigenen Unterwasserzoos. Ihr entwerft das Layout eurer Aquarien, entscheidet, welche Fische darin zu sehen sein sollen, stellt Personal ein und sorgt dafür, dass eure Besucher Souvenirs kaufen und auch einmal eine kleine Pause vom Bestaunen der Unterwasserwelten machen können.

Megaquarium on PS4


 

Das klingt vielleicht nach jeder Menge Verantwortung, aber in Megaquarium gibt es keinerlei Zeitbeschränkungen, ihr könnt es also in dem Tempo spielen, das euch liegt. Versucht euch in der Kampagne an einer Reihe von Herausforderungen oder wechselt in den entspannten Sandbox-Modus.

Der ist perfekt, wenn ihr nach einem anstrengenden Tag einfach ein wenig auf dem Sofa chillen wollt. Ihr könnt sogar Unterwassertunnel installieren und sie im Ego-Modus betreten, um ein wenig zu relaxen, während Schildkröten anmutig um euch herumschwimmen.

 
 

Genau das hat der Megaquarium-Entwickler Tim Wicksteed bei einem Besuch im Aquarium von Plymouth erlebt und war so begeistert, dass er das unbedingt auch ins Spiel einbauen wollte. „Wir wurden von den großen Meerestierbecken dort inspiriert, die voller Rochen, Haie und sogar einer grünen Meeresschildkröte sind”, sagt er.

Im Spiel gibt es knapp 100 bunte Fischarten, darunter die von Tim erwähnten sowie Krustentiere, Tintenfische, Seepferdchen und Quallen. Und sie alle sehen aus, bewegen sich und verhalten sich wie ihre Vorbilder im echten Leben.

Megaquarium on PS4
 

Jeder Fisch besitzt außerdem wissenschaftlich korrekte Statistiken und Bedingungen für die richtige Pflege. Sehen wir uns das mal für den Walhai an, den größten Fisch der Welt! Um den Walhai in Megaquarium zu implementieren, musste zunächst ein 3D-Modell erstellt werden. Dazu wurden wissenschaftliche Zeichnungen und Fotos als Vorlagen verwendet.

Alle Details des Walhais mussten berücksichtigt werden. Dazu zählen seine abgeflachte, stumpfe Schnauze, seine weißen Flecken und sein weißer Bauch sowie sein breites Maul, mit dem er Plankton filtriert, um sich zu ernähren. Nachdem all das erledigt war, mussten die Walhaie so animiert werden, dass sie wie ihre Verwandten aus der Realität schwimmen. Diese sanften Riesen bewegen sich, indem sie ihren Schwanz seitlich bewegen (nicht nach oben und unten, wie Delfine).

 
 

Als letztes musste das Team dann noch sichergehen, dass alle Bedingungen für die Pflege und alle Verhaltensweisen übereinstimmen. Für einen Walhai braucht man ein riesiges, rundes Becken, weil die Tiere ständig umherschwimmen. Außerdem muss die Wasserqualität sehr hoch sein, man muss also in jede Menge teure Filter investieren.

Bei den Recherchen für Megaquarium konnte Tim einen Blick hinter die Kulissen der Becken in einem echten Aquarium werfen, wo sich die ganze Ausrüstung befindet. „Das war die Inspiration für das Pumpensystem im Spiel, durch das man viele Becken über ein gemeinsames Wassersystem verbinden kann.”

 
 

Wer sich für Technik interessiert, der kann viel Zeit mit diesem Teil des Spiels verbringen. Ihr könnt aber auch zu einem absoluten Fischexperten werden, denn ihr lernt viel darüber, was die verschiedenen Fische fressen und welche Pflanzen und Verstecke sie in ihrem Becken bevorzugen.

Megaquarium enthält etwa 90 Prozent der Fische, die man in einem echten Aquarium sieht. Wenn ihr das Spiel also eine Weile gespielt habt, dann besucht mal ein Aquarium in eurer Nähe – ihr werdet die meisten Fische benennen können!

Wir wünschen euch viel Spaß dabei, in Megaquarium eure Tiere und Besucher bei Laune zu halten und wunderschöne Unterwasserwelten zu erschaffen. Und wenn ihr dabei auch noch etwas über die wunderbaren Lebewesen lernt, die unsere Ozeane bevölkern, dann umso besser!

Website: LINK

Facebook Comments

Tales from the Twitch Extensions Commerce Pilot: Three companies building amazing experiences

World of Warships: Legends Introduces the French Nation