Categories
Console PS VR PS4

Destiny 2 – Das erwartet euch im 30 Jahre Bungie-Event

Reading Time: 6 minutes

Es ist noch viel zu tun in der laufenden Saison der Verlorenen, bevor am 22.02.2022 mit Destiny 2: Die Hexenkönigin ein neues, aufregendes, Kapitel in dem MMO-Shooter aufgeschlagen wird. Aktuell findet der 30 Jahre Bungie-Event statt, der Destiny-Fans in Nostalgie schwelgen lässt und nicht nur ikonische Waffen zu neuem Leben erweckt, sondern auch eine ganze Reihe spektakulärer Herausforderungen aufbietet. Was Spieler der Free2Play-Version erwarten können und welche Boni Käufer des 30 Jahre Bungie-Pakets bekommen, haben wir für euch zusammengefasst. 

Frei für alle: Mutproben der Ewigkeit

Xûr, Agent der Neun und mysteriöser Händler exotischer Gegenstände, ist der Gastgeber der brandneuen 6-Spieler-Aktivität Mutproben der Ewigkeit, die allen Hüter zur Verfügung steht. Und er ist nicht allein: Unser neuer Liebling ist definitiv das stolze Sternenpferd, das euch vor immer neue Herausforderungen stellt, dafür aber nach Abschluss der turbulenten Schlachten mit fetter Beute belohnt. 

Bevor ihr euch aber über das Loot hermachen könnt, gilt es gemeinsam mit fünf Mit-Hütern die Mutprobe auch zu bestehen und in mehreren Arealen unterschiedliche Gegnertypen mit ihren Bossen zu besiegen. Die Mechaniken sind nicht allzu schwer zu durchschauen, mal müssen markierte Gegner erlegt werden, die dann Bomben hinterlassen, mit denen ihr die Schutzschilde eines ansonsten gegen Angriffe immunen Bosses durchdringt, mal benötigt ihr ein Schwert eines Schar-Ritters, um Schaden anzurichten. Ihr kommt garantiert schnell zurecht und auf dem Schwierigkeitsgrad Normal mit automatischer Spielersuche ist ein Durchlauf schnell bestanden. 

Den Austragungsort Ewigkeit findet ihr rechts auf der Übersichtkarte, gleich über dem Kosmodrom. Wählt hier einfach in der Mitte die Mutproben der Ewigkeit aus.   

Bevor ihr loslegt, solltet ihr aber unbedingt zuerst Xûrs Schatzkammer besuchen, die ihr auch in der Ewigkeit findet. Hier bewundert ihr die Goldschätze und schnappt euch bei Xûr und dem Sternenpferd Beutezüge, Prämien-Engramme nach Rangaufstiegen und exklusive 30 Jahre Bungie-Goodies, wie Waffen, Ausrüstung, Gesten, Raumschiff oder Sparrow. 

Noch besseren Loot bekommt ihr, wenn ihr die Schwierigkeitsstufe Legende auswählt. Dazu braucht ihr aber einen eigenen Einsatztrupp, den ihr aus Freunden rekrutieren könnt oder ihr euch über die kostenlose Gefährten-App für Android und iOS einem Trupp anschließt. 

Tipp: Holt euch die kostenlosen Waffen

In der Mutprobe der Ewigkeit bekommt ihr als Spieler der Free2Play-Version insgesamt sieben spannende Waffen, darunter die Exotische Pistole Wegbereiter mit dem zugehörigen Katalysator sowie ein Legendäres Spurgewehr, Impulsgewehr, Schrotflinte, Granatenwerfer  und gleich zwei Legendäre Schwerter. Für die sehr empfehlenswerte Magnum im Halo-Look müsst ihr allerdings etwas mehr Aufwand betreiben.

Die Exotische Quest Magnum Opus

Die Wegbereiter solltet ihr euch auf gar keinen Fall entgehen lassen. Alles was ihr dazu machen müsst, ist die Exotische Quest Magnum Opus in der Schatzkammer von Xûr abzuholen und im ersten Schritt einige Seltsame Münzen – Destiny-Veteranen werden die bereits gut kennen – zu sammeln. Die bekommt ihr schnell, wenn ihr die Mutproben der Ewigkeit spielt oder Vorhut-Strikes und Schmelztiegel-Matches absolviert. Tipp: Macht Mutproben, so steigt ihr gleichzeitig bei Xûr im Rang auf und bekommt so den Seltsamen Schlüssel, den ihr später benötigt.

Geht dann zum Sternenpferd und schnappt euch dessen Beutezüge. Ihr könnt zwar immer nur einen gleichzeitig annehmen, aber die meisten sind recht einfach und in einem Mutproben-Durchlauf geschafft. So sollt ihr beispielsweise mindestens als Trupp 160.000 Punkte erringen und zusätzliche ein bestimmte Anzahl Gegner mit einer vorgegebenen Waffengattung umnieten. Das ist wirklich kein großes Problem. Habt ihr drei Beutezüge abgearbeitet, solltet ihr soweit im Rang aufgestiegen sein, dass ihr den Schlüssel von Xûr gleich mitnehmen könnt.

Geht jetzt gleich gegenüber vom Eingang der Schatzkammer in den rosa Nebel, der euch in das nun leere Gebiet der Mutproben-Aktivität teleportiert. Ein bisschen versteckt rechts von euch findet ihr eine Möglichkeit den seltsamen Schlüssel zu nutzen und eine Höhle zu betreten. Ein paar einfach Sprungpassagen später, stoßt ihr auf ein Kryo-Pod, die das letzte Teil von Wegbereiter enthält. Jetzt ab zu Waffenmeister Banshee-44 im Turm, der euch die starke Pistole wieder zusammenbaut. 

Sog der Habsucht

Der neue und ganz schön knackige Dungeon Sog der Habsucht ist Käufern des 30 Jahre Bungie-Pakets vorbehalten. Ihr findet den Zugang über die Ewigkeit und werdet in das Kosmodrom befördert, wo ihr so richtig in Destiny-Nostalgie schwelgen könnt. Stichwort  Beutehöhle: Destiny-Dauerzocker wissen gleich Bescheid. Einen kompletten Walkthrough möchten wir euch nicht präsentieren, das Austüfteln der Mechaniken, umgehen von tödlichen Fallen und das Lösen von Schalterrätsel gehört einfach zum Spaß dabei. Ein paar kleine Tipps möchten wir euch aber mit auf den Weg geben.

Rüstet euch am besten mit Mobilitäts-Mods aus, es warten einige knifflige Sprungpassagen auf euch. Achtet genau auf den Boden, dieser klappt schon mal weg und ihr stürzt ins Bodenlose oder ihr werdet von Dornen aufgespießt. Eine wichtige Mechanik ist das Sammeln von gelben Engrammen, die von Gegnern hinterlassen werden. Die spendieren leider keine Exotischen Gegenstände, aber Energie, wenn ihr diese aufsammelt, bevor sie explodieren. Stellt euch so aufgeladen an einen der weißen, nicht zu übersehenden, Kristalle, damit sich neue Wege öffnen oder das undurchdringliche Schild eines Bosses zeitweise abgeschaltet wird.

Mit viel Geduld und Geschick lässt sich der Dungeon auch Solo meistern, aber es wird deutlich einfacher, wenn ihr euch im Dreierteam in das Abenteuer stürzt. 

Das Gjallahorn kehrt zurück

Es gibt wohl keine kultigere Waffe aus Destiny als das mächtige Gjallahorn. Wenn ihr mehr zur Geschichte des ikonischen Raketenwerfers erfahren möchtet, schaut euch unbedingt unseren Blogpost dazu an:

Denkt aber bloß nicht, dass ihr den Boss-Killer einfach so bekommt! Zuerst gilt es die umfangreiche Exotische Quest Alle Wölfe fliegen hoch zu meistern. Knapp zusammengefasst müsst ihr:

  • Die Quest bei Xûr in der Schatzkammer annehmen.
  • Mit Shawn Han im Kosmodrom sprechen.
  • Sog der Habsucht abschließen.
  • Sieben Rudelgeschosse von Gefallenen einsammeln.
  • Mit Shawn Han und Banshee-44 sprechen, um Gehäuse und Auslösemechanismus zu bekommen.
  • Den verlorenen Sektor Exodus Garten 2A im Kosmodrom durchlaufen.
  • Den Zusammenbau in Shawn Hans Lager durchführen.

Dann gehört Gjallahorn endlich euch und ihr könnt euch auf die Suche nach dem Exotischen Gjallahorn-Katalysator machen. 

Noch mehr Waffen und ein schicke Rüstungsornamentsets

Als Käufer des 30 Jahre Bungie-Pakets bekommt ihr sofortigen Zugriff auf je ein todschickes Streetwear-Rüstungsornamentset für Titan, Warlock und Jäger. 

Das ist aber noch lange nicht alles, denn ihr wollt euch doch bestimmt noch die Exotischen Sparrows Gjallarschnell und Inspiriertes Eidolon, das Exotische Schiff Xûriversaler Passagier oder weitere Ornamente und Gesten holen. Auch für die Waffenkammer gibt es noch reichlich Neuzugänge zu erbeuten, wie zum Beispiel die Handfeuerwaffe Eyasluna, die Schrotflinte Matador 64 oder das Scharfschützengewehr Leerer Blick

Mehr Artikel zu Destiny 2

Destiny 2 im PlayStation Store

Website: LINK

Facebook Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.