, , ,

Demon Gaze 2 – Ein Auge für Dämonen

Daniel Meyer, freier Redakteur:


Mit Demon Gaze 2 bringt Nippon Ichi Software insbesondere Fans von Japano-Rollenspielen und Dungeon Crawlern neues Material, um sich für zahlreiche Stunden zu verlieren. Dabei wartet der Titel mit so manchen Besonderheiten auf, ohne gleichzeitig seinen Kern zu vernachlässigen. Solltet ihr den Vorgänger nicht gespielt haben, so ist dies dabei absolut kein Problem, denn schlussendlich setzt der Titel wieder bei null an.

Und dies gilt tatsächlich im wahrsten Sinne des Wortes, denn während ihr in die Rolle des damaligen Protagonisten schlüpft, so hat dieser auf mysteriöse Art und Weise sein Gedächtnis verloren. Also gilt es sich erst einmal mit zahlreichen alten bekannten Charakteren erneut vertraut zu machen, bevor es dann darum geht den Wiederstand gegen den neuen finsteren Herrscher der Stadt Asteria aufzunehmen.

Ein magischer Ofen: Das sorgt für Zündstoff!

Zum Spielstart von Demon Gaze 2 findet ihr euch in einem Gewölbe wieder, könnt euch allerdings an nichts erinnern. Scheinbar habt ihr eure Gruppe, mit der ihr unterwegs wart, verloren und schon nach wenigen Sekunden stoßt ihr hier auf einen Charakter, der offenbar dasselbe Schicksal erleidet hat. Also macht ihr euch kurzerhand zusammen auf die Suche um Hilfe zu finden. Einige Gänge weiter begegnet ihr ein niedliches kleines Mädchen, welches euch bereitwillig aushilft. Dabei führt es euch zu einem magischen Ofen der Stadt Asteria, der von niemand anderen als dessen Herrscher Magnastar erfunden wurde. Dieser Ofen soll eine Art von magischer Energie erschaffen. Um dies zu demonstrieren, nimmt sie euren neuen Freund zur Seite und stößt diesen kurzerhand hinein. Schwupps verpufft dessen Lebenslicht und magische Energie ist gewonnen.

Es stellt sich heraus, dass dieses Mädchen in Wahrheit ein Dämon ist, und nur mit der Hilfe von einigen Unbekannten gelingt es uns schlussendlich dieser mysteriösen Einrichtung zu entfliehen, ehe wir selber im Ofen landen. Es stellt sich heraus, dass es sich bei diesen Rettern um Verbündete handelt, und dass wir schon seit Jahren mit dieser Gruppe zusammenarbeiten. An dieser Stelle gilt es sich zunächst mit diesen Gesichtern, die schon im ersten Teil mit dabei waren, erneut vertraut zu machen. Woher dieser Gedächtnisverlust stammt ist jedoch unklar, jedoch könnte dieser mit einer großen Veränderung einhergehen: Unser Held verfügt plötzlich über ein ganz besonderes Auge, welches ihn zu einem Demon Gazer macht. Der Vorteil daran: Mit diesem Auge können Dämonen gefangen und sogar kontrolliert werden. Praktisch!

Dungeon Crawling und niedliche Charaktere

Wenn der Entwickler Kadokawa Games etwas kann, dann abwechslungsreiche, durchgeknallte und sympathische Charaktere ins Leben rufen, die zudem auch eine ausgesprochen solide englische Synchronisation erhalten haben. Diese kommen in Demon Gaze 2 sehr unterhaltsam und abwechslungsreich daher, mit denen ihr insbesondere in Stella’s Place, der Hubwelt des Spiels, interagieren könnt. Hier ist es aber auch möglich sich mit allerlei anderen Aktivitäten zu beschäftigen, wenn ihr mal nicht auf Dungeon Crawling-Tour seid. Das Kaufen und Verkaufen von Ausrüstungsobjekten, das Wiederbeleben von Partymitgliedern, das Verbessern eurer Items und unter anderen das Anpassen eures Aussehens könnt ihr hier angehen.

Das eigentliche Gameplay selbst kommt nicht sonderlich spektakulär aber sehr solide daher. Gerade Veteranen von Genre-Vertretern werden sich hier wie zu Hause fühlen, denn Demon Gaze 2 kommt in klassischer Kachel-Steuerung auf euch zu. So bewegt ihr euch jeweils von Kachel zu Kachel durch die Gänge der verschiedenen Labyrinthe und müsst hier gegen Monster kämpfen und Rätsel lösen, bevor ihr dann gegen die ikonischen Bosse der Dungeons antreten müsst. Letztere könnt ihr dank der Demon Gaze-Fähigkeit auch direkt fangen und so neue mächtige Verbündete gewinnen.

Die rundenbasierten Kämpfe in Demon Gaze 2 sind gut strukturiert und bieten ein ordentliches Maß an Flexibilität durch verschiedene Skills, Möglichkeiten der Charakteranpassungen und den besonderen Eigenheiten der Dämonen. Letztere können sogar in einen kurzfristigen Overdrive-Modus versetzt werden, sodass diese den Gegnern so richtig einheizen können. Ist diese Phase vorbei, gilt es im Laufe des Kampfes erst einmal wieder Energie zu sammeln, bevor diese Spezialfähigkeit erneut verwendet werden kann.

Endlich wieder eine ordentliche Dosis Dungeon Crawling, und das untermalt mit tollen Charaktere und einem soliden Rollenspiel-System. Genre- und Japan-Fans dürfen ohne Frage einen Blick auf Demon Gaze 2 werfen. Grafisch kommt dieser Titel zwar ein wenig veraltet daher, aber inhaltlich kann er viele Dutzend Stunden begeistern.

Demon Gaze 2 ist ab sofort für die PlayStation Vita und die PlayStation 4 erhältlich und kann wahlweise für 39,99 Euro (PS Vita) oder 49,99 Euro (PS4) im PlayStation Store erworben werden.

Website: LINK

Facebook Comments

What do you think?

26 points
Upvote Downvote

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Cyberpunk 2077 Will Have ‘No Bull**”; Loot Box Gambling Concerns Escalate – GS News Roundup

Rive Review