, , ,

Commander Iden Versio und der einzigartige Blickwinkel der neuen Story-Kampagne in Star Wars Battlefront II

Ryan Clements, SIEA:


Die Story von Star Wars Battlefront II beginnt mit einem Verhör. Copmmander Iden Versio, entwaffnet und gefesselt, fixiert den Rebellensoldaten, der sie gefangen hält, mit einem hasserfüllten Blick. Die Spannung, die sich in dieser Szene langsam aber stetig aufbaut, ist konträr zu den meist bombastischen, spektakulären Weltraumgefechten, für die Star Wars so bekannt ist. Doch Idens Geschichte dreht sich um militärische Präzision, politische Beweggründe, Loyalität und Verrat. Und natürlich gibt es auch bombastische, spektakuläre Weltraumgefechte.

Iden soll dem Imperium – eine Macht, gegen die wir im Star Wars-Universum schon seit Jahrzehnten kämpfen – eine menschliche Seite verpassen. Sie und die anderen Mitglieder des Inferno-Trupps repräsentieren die Disziplin und die Hingabe, die im Imperium glorifiziert werden. Doch das herausstechendste Merkmal ihrer Persönlichkeit wirkt sich auf die ganze Handlung aus: ihre Höflichkeit.

Die Singleplayer-Kampagne von Star Wars Battlefront II findet kurz vor sowie direkt nach dem Ende von Die Rückkehr der Jedi-Ritter statt. In der Prologmission begleiten wir Iden auf ihrer Flucht vor den Rebellen, bevor sie sich nach der Zerstörung des Todessterns den imperialen Streitkräften auf Endor anschließt. Doch als sie sich klammheimlich hinter feindlichen Linien fortbewegt und mit ihrem taktischen Droiden die Positionen der feindlichen Soldaten sondiert, spricht ihr geflüsterter Befehl Bände. „Scan sie bitte.”

Iden spricht sowohl die ihr unterstellten Soldaten im Team sowie ihren Droiden mit einer fast schon alarmierend wirkenden Ruhe und Höflichkeit an. Man kann sich sofort mit ihr identifizieren, aber das ist nur eins der vielen kleinen Details, die den Beginn der Kampagne so unterhaltsam machen. Es wird dadurch klargestellt, dass Iden und ihr Team nicht von Grund auf böse sind. Sie sind Soldaten, die für die andere Seite kämpfen. Doch selbst Iden hat Bedenken hinsichtlich der Pläne des Imperiums – und diese Bedenken gewinnen am Ende die Oberhand …

Battlefront II

Es gibt nur wenige Spiele, die Star Wars Battlefront II grafisch das Wasser reichen können. Die Motion-Capture-Aufnahmen und die gestochen scharfen Texturen erwecken Iden (Janina Gavankar) und ihre Kameraden wahrhaftig zum Leben. Doch auch die fast schon überwältigend wirkenden Umgebungen profitieren von dieser Detailverliebtheit. Von den mit Trümmern übersäten Weltraumregionen bis hin zum üppigen, von Blättern bedeckten Mond Endors – man bekommt das Gefühl, wirklich dort zu sein. Die Landschaften sind der perfekte Schauplatz für die ganze Action und Iden steht dabei immer im Mittelpunkt.

Zu Fuß kann Iden auf die Standardwaffen des Imperiums sowie Fähigkeiten, die sich langsam wieder aufladen, zurückgreifen, z. B. auf eine Aufprallgranate, die bereits erwähnte Scan-Funktion und eine DLT-20A Impulskanone. Diese Fähigkeiten sorgen für willkommene Abwechslung zwischen dem ganzen Laufen, Schießen und Schleichen in jeder Mission. Mit der Impulskanone zum Beispiel kann Iden feindliche Offiziere, die den Soldaten um sie herum passive Boni verleihen, auf große Distanz ausschalten. Wenn man diese Offiziere von einer verdeckten Position aus ins Visier nimmt, bevor die eigentliche Schlacht beginnt, kann sich einen klaren Vorteil erkämpfen.

Noch relativ am Anfang der Kampagne schwingt sich Iden in die Lüfte (genauer gesagt in den Weltraum) und klemmt sich hinter das Steuer eines TIE-Jägers, um gegen die Rebellen zu kämpfen. Diese Raumkämpfe sind wunderbar chaotisch und das Raumschiff selbst hat ganze eigene Fähigkeiten – von schnellen Laser-Salven bis hin zu zielsuchenden Torpedos. Es ist ziemlich fordernd, die Positionen der Gegner im Blick zu behalten und gleichzeitig den herumfliegenden Trümmerteilen auszuweichen.

Battlefront II

Wenn die ersten Stunden von Star Wars Battlefront II repräsentativ für die ganze Kampagne stehen, dürfen sich Spieler auf einen bombastischen Ritt voller Action sowie auf spannende und ruhige Story-Momente gefasst machen. Und im Mittelpunkt steht natürlich Commander Iden Versio, die sich trotz der widrigen Umstände noch bei ihrem Droiden für einen gut ausgeführten Scan bedankt.

Website: LINK

Facebook Comments

What do you think?

26 points
Upvote Downvote

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Life is Strange: Before the Storm Episode Two Available Now on Xbox One

Now Available on Steam Early Access – Opus Magnum, 10% off!