, , ,

Captain Tsubasa: Rise of new Champions bringt Arcade-Action ins Wohnzimmer

Reading Time: 3 minutes

Wer in den 90ern und 2000ern zur Schule ging, kennt das: Kaum Zuhause angekommen, wurde der Schulranzen in die Ecke geworfen, um den Fernseher anzumachen. Auf RTL 2 liefen damals zur Mittagszeit einfach die coolsten Animes. Neben Yu-Gi-Oh!, Dragon Ball und Pokémon hat der Fußball-Anime viele Kinder vor den Bildschirm gefesselt. Insgesamt umfasst Captain Tsubasa 37 Folgen, die sich alle um spannende Fußballspiele und die alltäglichen Probleme der einzelnen Spieler drehen. Den passenden Soundtrack haben wir bis heute im Ohr.

Auf einem Event von Bandai Namco ließ der Publisher dann die (Fußball-)Bombe platzen: Captain Tsubasa kehrt zurück! Allerdings nicht nur als TV-Serie auf Pro7 Maxx, sondern für die Heimkonsolen. Entwickler Tamsoft hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Vibe der beliebten Helden in ein Videospiel zu übertragen. Ganz klar, dass Fußball dabei im Vordergrund steht.

Arcade-Spaß mit Fußball

Es ist kurios: (Fast) jeder mag Captain Tsubasa. Obwohl sich in der Serie alles um Fußball dreht, hingen die Sportmuffel und Fußballer unserer Schulklasse damals gleichermaßen vor dem Bildschirm und haben die spannenden Duelle verfolgt. Diese Faszination haben die Entwickler regelrecht inhaliert und in das Videospiel gepackt. Wir haben beim dazugehörigen Event eine allererste spielbare Version gesehen, die an jeder Ecke vor Nostalgie tropft. Zum Release soll es einen Story-Mode geben, ebenso wie Versus-Spiele auf der Couch gegen Freunde und diverse Online-Matches.

Von der Kampagne haben wir bisher nichts sehen können und auch die Multiplayer-Matches blieben uns verwehrt. Allerdings durften wir uns einen Controller schnappen und mit Kollegen den Ball ins Tor katapultieren. Wer schon etwas Erfahrung mit anderen Fußballspielen hat, ist die ersten Runden deutlich im Vorteil. Spielerwechsel, hoher Pass, langer Pass und Schuss sind dank einfacher Tastenbelegung trotzdem schnell erlernt, sodass nach nur wenigen Minuten erste Erfolgserlebnisse sichtbar werden. In unserem Fall bedeutete das: Tsubasa schießt und …. Tooor!

Captain Tsubasa

Tsubasa, Hyuga und Co. mit ihren Spezialitäten

Neben normalem Ballwechsel und Torschüssen verfügen einige Spieler über spezielle Fähigkeiten, die Fans der Serie sicher noch von damals kennen. Einige Hauptcharaktere haben im Laufe ihrer Fußballkarriere aus den unterschiedlichsten Gründen Spezialschüsse gelernt, die häufig zum Sieg führen. Der wohl bekannteste ist der Tigerschuss von Kojiro Hyuga. Der junge Stürmer der Toho Academy musste aus einem Tief herauskommen, um diese gefährliche Attacke zu erlernen. Holt Hyuga zum Tiger Shot aus, hält die Welt für einen Augenblick still und ein riesiger Tiger ist auf dem Bildschirm zu sehen – als Tribut zu seinem Signature-Move.

Nicht nur Hyuga verfügt über eine einzigartige Schusstechnik. Auch der titelgebende Captain Tsubasa verfügt über einige Spezialitäten (so werden die speziellen Fähigkeiten im Anime genannt), die er in den spannenden Spielen auf dem Rasen anwendet. Bandai Namco hat sich gemeinsam mit Tamsoft an diesem Vorbild orientiert und die Spezialitäten der Jungs in das Videospiel implementiert. Steht ihr mit eurer Spielfigur in Torreichweite und seid drauf und dran zu schießen, nutzt den Moment und ladet euren Spezialbalken auf: Nur so könnt ihr den speziellen Schuss der verschiedenen Charaktere entfesseln. Die Darstellung wurde aus Manga und Anime übernommen, sodass Flashbacks schon fast garantiert sind.

Die mit den Spezialitäten der Spieler geschossenen Bälle sind allerdings nicht automatisch ein Gamechanger. Der Torwart ist in der Lage, eine Vielzahl an Bällen zu halten – zumindest, solange seine Anzeige gut gefüllt ist. In unserer Preview-Session haben wir nicht rausfinden können, wie sich der junge Mann im Tor unterstützen lässt. Im Laufe der weiteren Entwicklung soll es aber möglich sein, auch den Torwart zu steuern, um die gegnerischen Bälle aufzuhalten. Wir sind gespannt!

TITLETITLE

Perfekt für den Spieleabend

Wir haben es bei Overcooked und Co. gesehen: Spiele, die im Couch-Koop mit einer größeren Anzahl an Leuten gespielt werden können, machen einfach Spaß. Da ist das Thema schon fast egal, schließlich dreht sich alles darum, mit- bzw. gegeneinander anzutreten und die Freunde vor lauter Euphorie anzuschreien.

Obwohl Fans den Karriere-Modus wahrscheinlich alleine genießen wollen, lädt der Multiplayer für Zuhause mit bis zu vier Spielern dazu ein, einen Spieleabend zu veranstalten. Der Arcade-Style mit seiner einfachen Tastenbelegung macht Rise of new Champions zu einer tollen Abwechslung auf dem Spieleabend. Jeder Spieler schnappt sich einfach einen Controller und legt los – das wird schon irgendwie!

Website: LINK

Facebook Comments

What do you think?

25 points

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Next Week on Xbox: Neue Spiele vom 27. bis 31. Januar

Resident Evil 2 Turns 1: Capcom Celebrates the Remake’s First Anniversary

, , ,

Captain Tsubasa: Rise of new Champions bringt Arcade-Action ins Wohnzimmer

Reading Time: 3 minutes

Wer in den 90ern und 2000ern zur Schule ging, kennt das: Kaum Zuhause angekommen, wurde der Schulranzen in die Ecke geworfen, um den Fernseher anzumachen. Auf RTL 2 liefen damals zur Mittagszeit einfach die coolsten Animes. Neben Yu-Gi-Oh!, Dragon Ball und Pokémon hat der Fußball-Anime viele Kinder vor den Bildschirm gefesselt. Insgesamt umfasst Captain Tsubasa 37 Folgen, die sich alle um spannende Fußballspiele und die alltäglichen Probleme der einzelnen Spieler drehen. Den passenden Soundtrack haben wir bis heute im Ohr.

Auf einem Event von Bandai Namco ließ der Publisher dann die (Fußball-)Bombe platzen: Captain Tsubasa kehrt zurück! Allerdings nicht nur als TV-Serie auf Pro7 Maxx, sondern für die Heimkonsolen. Entwickler Tamsoft hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Vibe der beliebten Helden in ein Videospiel zu übertragen. Ganz klar, dass Fußball dabei im Vordergrund steht.

Arcade-Spaß mit Fußball

Es ist kurios: (Fast) jeder mag Captain Tsubasa. Obwohl sich in der Serie alles um Fußball dreht, hingen die Sportmuffel und Fußballer unserer Schulklasse damals gleichermaßen vor dem Bildschirm und haben die spannenden Duelle verfolgt. Diese Faszination haben die Entwickler regelrecht inhaliert und in das Videospiel gepackt. Wir haben beim dazugehörigen Event eine allererste spielbare Version gesehen, die an jeder Ecke vor Nostalgie tropft. Zum Release soll es einen Story-Mode geben, ebenso wie Versus-Spiele auf der Couch gegen Freunde und diverse Online-Matches.

Von der Kampagne haben wir bisher nichts sehen können und auch die Multiplayer-Matches blieben uns verwehrt. Allerdings durften wir uns einen Controller schnappen und mit Kollegen den Ball ins Tor katapultieren. Wer schon etwas Erfahrung mit anderen Fußballspielen hat, ist die ersten Runden deutlich im Vorteil. Spielerwechsel, hoher Pass, langer Pass und Schuss sind dank einfacher Tastenbelegung trotzdem schnell erlernt, sodass nach nur wenigen Minuten erste Erfolgserlebnisse sichtbar werden. In unserem Fall bedeutete das: Tsubasa schießt und …. Tooor!

Captain Tsubasa

Tsubasa, Hyuga und Co. mit ihren Spezialitäten

Neben normalem Ballwechsel und Torschüssen verfügen einige Spieler über spezielle Fähigkeiten, die Fans der Serie sicher noch von damals kennen. Einige Hauptcharaktere haben im Laufe ihrer Fußballkarriere aus den unterschiedlichsten Gründen Spezialschüsse gelernt, die häufig zum Sieg führen. Der wohl bekannteste ist der Tigerschuss von Kojiro Hyuga. Der junge Stürmer der Toho Academy musste aus einem Tief herauskommen, um diese gefährliche Attacke zu erlernen. Holt Hyuga zum Tiger Shot aus, hält die Welt für einen Augenblick still und ein riesiger Tiger ist auf dem Bildschirm zu sehen – als Tribut zu seinem Signature-Move.

Nicht nur Hyuga verfügt über eine einzigartige Schusstechnik. Auch der titelgebende Captain Tsubasa verfügt über einige Spezialitäten (so werden die speziellen Fähigkeiten im Anime genannt), die er in den spannenden Spielen auf dem Rasen anwendet. Bandai Namco hat sich gemeinsam mit Tamsoft an diesem Vorbild orientiert und die Spezialitäten der Jungs in das Videospiel implementiert. Steht ihr mit eurer Spielfigur in Torreichweite und seid drauf und dran zu schießen, nutzt den Moment und ladet euren Spezialbalken auf: Nur so könnt ihr den speziellen Schuss der verschiedenen Charaktere entfesseln. Die Darstellung wurde aus Manga und Anime übernommen, sodass Flashbacks schon fast garantiert sind.

Die mit den Spezialitäten der Spieler geschossenen Bälle sind allerdings nicht automatisch ein Gamechanger. Der Torwart ist in der Lage, eine Vielzahl an Bällen zu halten – zumindest, solange seine Anzeige gut gefüllt ist. In unserer Preview-Session haben wir nicht rausfinden können, wie sich der junge Mann im Tor unterstützen lässt. Im Laufe der weiteren Entwicklung soll es aber möglich sein, auch den Torwart zu steuern, um die gegnerischen Bälle aufzuhalten. Wir sind gespannt!

TITLETITLE

Perfekt für den Spieleabend

Wir haben es bei Overcooked und Co. gesehen: Spiele, die im Couch-Koop mit einer größeren Anzahl an Leuten gespielt werden können, machen einfach Spaß. Da ist das Thema schon fast egal, schließlich dreht sich alles darum, mit- bzw. gegeneinander anzutreten und die Freunde vor lauter Euphorie anzuschreien.

Obwohl Fans den Karriere-Modus wahrscheinlich alleine genießen wollen, lädt der Multiplayer für Zuhause mit bis zu vier Spielern dazu ein, einen Spieleabend zu veranstalten. Der Arcade-Style mit seiner einfachen Tastenbelegung macht Rise of new Champions zu einer tollen Abwechslung auf dem Spieleabend. Jeder Spieler schnappt sich einfach einen Controller und legt los – das wird schon irgendwie!

Website: LINK

Facebook Comments

What do you think?

25 points

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Next Week on Xbox: Neue Spiele vom 27. bis 31. Januar

Resident Evil 2 Turns 1: Capcom Celebrates the Remake’s First Anniversary

, , ,

Captain Tsubasa: Rise of new Champions bringt Arcade-Action ins Wohnzimmer

Reading Time: 3 minutes

Wer in den 90ern und 2000ern zur Schule ging, kennt das: Kaum Zuhause angekommen, wurde der Schulranzen in die Ecke geworfen, um den Fernseher anzumachen. Auf RTL 2 liefen damals zur Mittagszeit einfach die coolsten Animes. Neben Yu-Gi-Oh!, Dragon Ball und Pokémon hat der Fußball-Anime viele Kinder vor den Bildschirm gefesselt. Insgesamt umfasst Captain Tsubasa 37 Folgen, die sich alle um spannende Fußballspiele und die alltäglichen Probleme der einzelnen Spieler drehen. Den passenden Soundtrack haben wir bis heute im Ohr.

Auf einem Event von Bandai Namco ließ der Publisher dann die (Fußball-)Bombe platzen: Captain Tsubasa kehrt zurück! Allerdings nicht nur als TV-Serie auf Pro7 Maxx, sondern für die Heimkonsolen. Entwickler Tamsoft hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Vibe der beliebten Helden in ein Videospiel zu übertragen. Ganz klar, dass Fußball dabei im Vordergrund steht.

Arcade-Spaß mit Fußball

Es ist kurios: (Fast) jeder mag Captain Tsubasa. Obwohl sich in der Serie alles um Fußball dreht, hingen die Sportmuffel und Fußballer unserer Schulklasse damals gleichermaßen vor dem Bildschirm und haben die spannenden Duelle verfolgt. Diese Faszination haben die Entwickler regelrecht inhaliert und in das Videospiel gepackt. Wir haben beim dazugehörigen Event eine allererste spielbare Version gesehen, die an jeder Ecke vor Nostalgie tropft. Zum Release soll es einen Story-Mode geben, ebenso wie Versus-Spiele auf der Couch gegen Freunde und diverse Online-Matches.

Von der Kampagne haben wir bisher nichts sehen können und auch die Multiplayer-Matches blieben uns verwehrt. Allerdings durften wir uns einen Controller schnappen und mit Kollegen den Ball ins Tor katapultieren. Wer schon etwas Erfahrung mit anderen Fußballspielen hat, ist die ersten Runden deutlich im Vorteil. Spielerwechsel, hoher Pass, langer Pass und Schuss sind dank einfacher Tastenbelegung trotzdem schnell erlernt, sodass nach nur wenigen Minuten erste Erfolgserlebnisse sichtbar werden. In unserem Fall bedeutete das: Tsubasa schießt und …. Tooor!

Captain Tsubasa

Tsubasa, Hyuga und Co. mit ihren Spezialitäten

Neben normalem Ballwechsel und Torschüssen verfügen einige Spieler über spezielle Fähigkeiten, die Fans der Serie sicher noch von damals kennen. Einige Hauptcharaktere haben im Laufe ihrer Fußballkarriere aus den unterschiedlichsten Gründen Spezialschüsse gelernt, die häufig zum Sieg führen. Der wohl bekannteste ist der Tigerschuss von Kojiro Hyuga. Der junge Stürmer der Toho Academy musste aus einem Tief herauskommen, um diese gefährliche Attacke zu erlernen. Holt Hyuga zum Tiger Shot aus, hält die Welt für einen Augenblick still und ein riesiger Tiger ist auf dem Bildschirm zu sehen – als Tribut zu seinem Signature-Move.

Nicht nur Hyuga verfügt über eine einzigartige Schusstechnik. Auch der titelgebende Captain Tsubasa verfügt über einige Spezialitäten (so werden die speziellen Fähigkeiten im Anime genannt), die er in den spannenden Spielen auf dem Rasen anwendet. Bandai Namco hat sich gemeinsam mit Tamsoft an diesem Vorbild orientiert und die Spezialitäten der Jungs in das Videospiel implementiert. Steht ihr mit eurer Spielfigur in Torreichweite und seid drauf und dran zu schießen, nutzt den Moment und ladet euren Spezialbalken auf: Nur so könnt ihr den speziellen Schuss der verschiedenen Charaktere entfesseln. Die Darstellung wurde aus Manga und Anime übernommen, sodass Flashbacks schon fast garantiert sind.

Die mit den Spezialitäten der Spieler geschossenen Bälle sind allerdings nicht automatisch ein Gamechanger. Der Torwart ist in der Lage, eine Vielzahl an Bällen zu halten – zumindest, solange seine Anzeige gut gefüllt ist. In unserer Preview-Session haben wir nicht rausfinden können, wie sich der junge Mann im Tor unterstützen lässt. Im Laufe der weiteren Entwicklung soll es aber möglich sein, auch den Torwart zu steuern, um die gegnerischen Bälle aufzuhalten. Wir sind gespannt!

TITLETITLE

Perfekt für den Spieleabend

Wir haben es bei Overcooked und Co. gesehen: Spiele, die im Couch-Koop mit einer größeren Anzahl an Leuten gespielt werden können, machen einfach Spaß. Da ist das Thema schon fast egal, schließlich dreht sich alles darum, mit- bzw. gegeneinander anzutreten und die Freunde vor lauter Euphorie anzuschreien.

Obwohl Fans den Karriere-Modus wahrscheinlich alleine genießen wollen, lädt der Multiplayer für Zuhause mit bis zu vier Spielern dazu ein, einen Spieleabend zu veranstalten. Der Arcade-Style mit seiner einfachen Tastenbelegung macht Rise of new Champions zu einer tollen Abwechslung auf dem Spieleabend. Jeder Spieler schnappt sich einfach einen Controller und legt los – das wird schon irgendwie!

Website: LINK

Facebook Comments

What do you think?

25 points

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Next Week on Xbox: Neue Spiele vom 27. bis 31. Januar

Resident Evil 2 Turns 1: Capcom Celebrates the Remake’s First Anniversary