, , ,

Axiom Verge 2: Altbekannte Prinzipien neu erfunden

Reading Time: 4 minutes

Es ist klischeehaft zu sagen, dass es schwierig ist, Spiele zu erstellen. Natürlich ist es schwierig. Es ist in vielerlei Hinsicht sogar noch schwieriger, ein Spiel ganz allein zu erstellen. Aber wisst ihr, was wirklich schwierig ist? Die Konzentration und Leidenschaft für ein Projekt über Jahre hinweg beizubehalten.

Wie ich schon unzählige Male gesagt habe, ist Axiom Verge sowohl mein Hobby als auch mein Job. Damit verdiene ich meinen Lebensunterhalt und deshalb habe ich ein Dach über dem Kopf. Aber ich habe das große Glück, dass ich das auch tun würde, wenn es nicht mein Job wäre. Damit das wahr ist und auch wahr bleiben kann, muss ich die Grenzen von dem, was ich erschaffe, stets neu definieren. Es wäre schwierig für mich, meine Leidenschaft für die Spielentwicklung beizubehalten, wenn ich einfach nur ein neues Karten-Layout und neue Waffen für Axiom Verge erstellen würde und es dann die Fortsetzung nennen würde.

Axiom Verge 2: Altbekannte Prinzipien neu erfunden

Also habe ich entschieden, mich selbst herauszufordern und etwas Ehrgeiziges auszuprobieren. Ich habe in der Vergangenheit ein wenig über einige der technischen Herausforderungen beim Erschaffen von Axiom Verge 2 erzählt, insbesondere über das hügelige Gelände, das der Erde ähnlich ist, und die intelligenten Feinde, aber ich habe noch nie die größte Herausforderung und das einzigartige Merkmal von Axiom Verge 2 enthüllt … bis jetzt.

Hier also die große Enthüllung: Axiom Verge 2 vereint zwei Welten in einem Spiel. Hinter der großen Karte der Überwelt, die ich die ganze Zeit gezeigt habe, gibt es eine zweite vernetzte Bruchwelt in einer alternativen Dimension. Ich habe das in einem frühen Trailer, in dem die Drohne durch ein mysteriöses Portal fliegt, bereits angedeutet, aber ich habe diese Welt schon eine Weile geheim gehalten.

Was ist also der Bruch? Wenn ihr Axiom Verge 1 gespielt habt, erinnert ihr euch vielleicht an eine Filmsequenz mit folgendem Bild:

Der Bruch auf der rechten Seite ist eine Weltraumregion, die lange als unpassierbar angesehen wurde und die die Bewohner von Sudra lange vor dem äußeren Universum beschützte. [Achtung, kleiner Spoiler!] In Axiom Verge konnte jemand namens Athetos den Bruch durchqueren und einen Bruchfessler verwenden, um Sudra gefangen zu halten. Damit fing alles an.

Ich habe circa 2016 beschlossen, den Bruch auf irgendeine Weise in Axiom Verge 2 beizubehalten. Es hat eine Weile gedauert, bis die beiden Welten zusammenpassten. Zunächst habe ich darüber nachgedacht, nur ein Gebiet als Plateau über dem anderen zu haben.  Nachdem ich mit ein paar Ansätzen herumgespielt hatte, habe ich entschieden, dass der Bruch als eine zusätzliche Dimension eine große Vielfalt an Möglichkeiten für nicht-lineare Entdeckung eröffnen könnte.

In Axiom Verge 2 werdet ihr die Möglichkeit haben, den Bruch zu betreten und zu verlassen, um zu erkunden, wie diese Parallelwelt mit der Überwelt verbunden ist. Ihr werdet einige Geheimnisse nur im Bruch finden und einige Orte in der Überwelt können nur über Pfade durch den Bruch erreicht werden – und umgekehrt.

Auf einen Blick könnt ihr sehen, dass sich der Bruch stark von der Überwelt unterscheidet:

Der Bruch, der außerirdisch ist, hat mehr mit Sudra als mit der Erde gemeinsam. Die Kacheln sind gröber und die Welt sieht völlig anders aus. Die Feinde sind eher organisch als roboter-ähnlich, aber trotzdem völlig fremd. In gewisser Weise sind es zwei Spiele in einem.

Zwei Spiele in einem zu erstellen ist Herausforderung genug, aber was es zu einem zusammenhängendem Ganzen macht, ist die Interaktion zwischen den beiden Welten. Wenn es nur zwei separate Kunststile wären, bei denen einige Räume im Bruchstil und andere im Überwelt-Stil wären, wäre das nicht besonders interessant. Für mich ist es besonders interessant, die eine Welt zum Entdecken der anderen zu verwenden.

Für jeden Punkt im Bruch gibt es einen entsprechenden Punkt in der Überwelt. Die Eingangs- und Ausgangspunkte für den Bruch und die Überwelt mussten sorgfältig aufeinander abgestimmt werden, um sicherzustellen, dass die Spieler nicht gefangen werden und alle gewünschten Ziele erreicht werden können. Die Entwicklung des Kartensystems hat daher das Spiel buchstäblich um eine Dimension erweitert.

Wenn ich mehr darüber ins Detail gehen würde, wie genau die beiden Welten interagieren, würde ich mich jedoch zu sehr ins Land der Spoiler begeben. Ich möchte euch den Spaß am Entdecken der Geheimnisse von Axiom Verge 2 nicht verderben, deshalb reicht das erstmal. Aber denkt dran: Das Spiel wird sehr bald veröffentlicht und in nicht allzu langer Zeit werdet ihr von einer Dimension in die nächste springen können.

Website: LINK

Facebook Comments

New Indie reveals and updates take the spotlight

Das zauberhafte Crafting-Abenteuer Wytchwood erscheint diesen Herbst für PS4 und PS5