, , ,

Attack on Titan 2: 3 gute Gründe, warum sich der Einstieg in das AoT-Universum lohnt

Reading Time: 5 minutes

Hans Diemer, Deep Silver:


Am 20. März erscheint der Action-Kracher Attack on Titan 2. Für diejenigen unter euch, die sich noch nicht mit der japanischen Manga- und Anime-Serie auseinandergesetzt haben, mag der Titel zunächst uninteressant erscheinen.

Tatsächlich macht das Spiel am meisten Spaß, wenn man sich in diesem packenden Universum bereits auskennt – auch wenn euch AoT2 behutsam in die Geschichte rund um die furchteinflößenden Titanen einführt. Doch neben (noch!) mehr Spielspaß gibt es weitere gute Gründe dafür, euch näher mit dem Verkaufsschlager aus Japan zu beschäftigen. Die drei besten erfahrt ihr hier!

1. Einzigartiges, packendes Setting

Beginnen wir mit dem Offensichtlichsten: Attack on Titan ist einzigartig und von Anfang an spannend! Die Story klingt zunächst simpel: Riesige, menschenfressende Titanen bevölkern die Welt. Die verbleibenden Menschen haben sich hinter hohe Mauern zurückgezogen, um eingeengt ein halbwegs normales Leben zu führen – bis eines Tages außergewöhnlich starke Titanen auftauchen und die Mauern zerstören.

Das Besondere an AoT sind nicht nur die titelgebenden Titanen mit ihrem schrägen Design, sondern die Erkundung der menschlichen Psyche. Die zunehmend komplexen Charaktere sind ständig mit ihren Ängsten konfrontiert, die gesellschaftlichen Strukturen innerhalb der Mauern halten uns einen Spiegel vor und man stellt sich unweigerlich die Frage, wie man selbst in solch einer Ausnahmesituation agieren würde.

Verstärkt wird das Ganze durch das ansprechende europäische Setting: Architektur und die Namen der Charaktere (wie Eren Jäger oder Armin Arlert) orientieren sich an der hiesigen Kultur, ohne jedoch die japanische Herkunft der Serie zu verleugnen. Generell ist AoT ein interessanter Genre-Mix aus Fantasy, Action, Horror und der typisch japanischen Prise Humor, der nie langweilig wird.

Das Gleiche kann von AoT2 gesagt werden: Die Spielumsetzung vermittelt eine ähnlich besondere Atmosphäre wie die Serie. Knüpft tiefgreifende Freundschaften mit den liebevollen Charakteren, bewegt euch auf faszinierende Weise durch die ästhetischen Umgebungen hinter und jenseits der Mauern, führt nervenzerreißende Schlachten gegen die gefährlichen Titanen und werdet so ein Teil dieser aufregenden Welt.

2. AoT wird immer beliebter

Selbst wenn ihr euch noch nicht mit Attack on Titan auseinandergesetzt habt, ist euch der Titel sicherlich bereits ein Begriff. Das ist nicht verwunderlich, erfreut sich AoT doch weltweit immer größerer Beliebtheit. Auch wenn man nicht jeden Hype mitmachen muss, so kommt die Prominenz einer Serie meist nicht von ungefähr. Und es ist doch toll, wenn man mitreden kann! Schwierig wird der Einstieg dann, wenn eine Serie schon lange existiert: Schier endloses Material möchte konsumiert werden, bis man auf dem aktuellsten Stand ist. Bis dahin gilt es, Spoiler zu vermeiden – kein leichtes Unterfangen im erbarmungslosen Internet!

Der Einstieg in AoT ist hingegen noch dankbar. Derzeit gibt es zwei Anime-Staffeln mit jeweils 25 und zwölf Folgen, deren Laufzeit etwa 20 Minuten betragen. Während in Deutschland die erste Staffel vollständig auf Deutsch vertont auf Pro7 Maxx ausgestrahlt wird, geht in Japan die dritte Staffel im Juli dieses Jahres an den Start. Wer die Originalquelle bevorzugt, der kann hierzulande auf momentan 21 Manga-Bände zurückgreifen, herausgegeben vom Carlsen-Verlag.

Insgesamt also nicht mehr so wenig, aber mit etwas Binge-Watching oder -Reading durchaus innerhalb von ein bis drei Wochen machbar. Wer nicht so viel Zeit investieren möchte, der kann sich stattdessen den ersten beiden AoT-Kinofilmen widmen, welche die erste Staffel gekürzt nacherzählen. Beide Filme („Feuerroter Pfeil und Bogen” sowie „Flügel der Freiheit”) erscheinen am 29. Juni in Deutschland als DVD und Blu-ray. Zudem gibt es bereits eine etwas weniger erfolgreiche Realfilmadaption, die sich jedoch nur lose am Original orientiert.

Den ersten Teil der Spielumsetzung Attack on Titan müsst ihr jedoch nicht gespielt haben, bevor ihr euch an Attack on Titan 2 wagt. AoT2 erzählt die Geschichte von Beginn an und geht zudem inhaltlich wie spielerisch über das erste Spiel hinaus. Seid ihr auf dem aktuellsten AoT-Stand und soweit, euch mit euren Freunden austauschen, könnt ihr euch zudem auf heiße Multiplayer-Matches freuen! AoT2 bietet verschiedene Modi, um online mit Freunden zu spielen – sei es gegen- oder miteinander. So könnt ihr auch einen Großteil der Story im Online-Koop bestreiten!

3. So ein Spiel wie AoT2 gab es bisher noch nie!

Zugegeben, dieser Punkt ähnelt dem ersten, doch soll es an dieser Stelle mehr um das Spielgefühl gehen. Wer das erste Mal Hand an AoT2 anlegt, wird merken, dass er selbst als Videospiel-Veteran noch nie ein vergleichbares Spiel gespielt hat.

Ungewöhnlich ist zunächst die Fortbewegung: Neben „normalem” Laufen, Springen und Reiten zu Pferde habt ihr die Möglichkeit, euch mit eurer „3D-Manöver-Ausrüstung” schwingend durch die Welt zu bewegen. Dafür schießt ihr zwei Drahtseile ab, die sich in der Umgebung (oder in Titanen) festhaken und euren Charakter durch die Luft katapultieren. Mit etwas Geschick befördert ihr euch auf diese Weise in Windeseile von A nach B – nicht mal Fliegen ist schöner! Doch passt auf, dass euch das Gas nicht ausgeht, welches dabei verbraucht wird.

Mit der 3D-Manöver-Ausrüstung geht auch das Schlachten von Titanen einher. Im Kampf visiert ihr strategisch eine Körperzone der Riesen an, um euch mit voller Geschwindigkeit an sie heranzuziehen und im richtigen Moment zuzuschlagen. So könnt ihr die fürchterlichen Geschöpfe nach und nach von ihren Gliedmaßen befreien und wertvolle Items abstauben. Getötet wird ein Titan jedoch nur durch einen gezielten Hieb in den Nacken – und das ist gar nicht so einfach! Ist der Titan, an dessen Hals ihr euch soeben gekettet habt, sehr bewegungsfreudig, dann reißt euch schon mal das Drahtseil.

Ein unschönes Ende wartet auf euch, wenn der Titan das Seil selbst in die Hände bekommt und euch in seine Richtung zieht, wo ihr nicht selten in seinem gefräßigen Schlund landet. Zum Glück könnt ihr Kameraden herbeirufen, die euch im letzten Moment vor dem Heldentod bewahren. Jeder Kampf ist einzigartig, vermittelt ein echtes Teamgefühl mit euren Mitstreitern und macht wahre Freude.

Andere Features wie der Beziehungsaufbau zu anderen Figuren, das Erstellen eines eigenen Charakters oder das Aufwerten von Fähigkeiten und Ausrüstung kennt man bereits aus Rollenspielen. Doch es ist die Mischung aus den Elementen des Titanenkampfs, der schwingenden Fortbewegung und dem besonderen Setting, welche Attack on Titan 2 einzigartig macht und selbst die erfahrensten Gamer unter euch überraschen wird. Allein für dieses Spielerlebnis lohnt sich der Einstieg in dieses japanische Epos!


Website: LINK

Facebook Comments

Little Witch Academia: Chamber of Time Arrives on PS4 May 15th

4 Dinge, die ihr über Tennis World Tour wissen müsst