, , ,

7 Tipps, mit denen ihr in der Open Beta von Worms Rumble an diesem Wochenende dominiert

Reading Time: 4 minutes

Ein herzliches Willkommen an alle potenziellen Spieler der Beta von Worms Rumble! Ich bin Adam Findlay, Lead Designer von Worms Rumble, und ich möchte an euch einige unserer besten Tipps weitergeben, mit denen ihr während der Open Beta an diesem Wochenende – also vom 6. bis zum 8. November – dominieren könnt!

Worms Rumble ist das erste Mal, dass wir uns in einem Worms-Spiel an Echtzeit-Gameplay versuchen. Außerdem steht das 25. Jubiläum der Reihe an! Das Spiel ist ein Ableger der bekannten rundenbasierten Worms-Spiele und bietet Spielern die Möglichkeit, in verschiedenen Online-Spielmodi für 32 Spieler anzutreten, darunter Last Worm Standing und Deathmatch.

Kommen wir ohne weitere Umschweife zu den sieben besten Tipps, mit denen ihre eure Konkurrenz in der Open Beta von Worms Rumble unter die Erde bringt.

7 Tipps, mit denen ihr in der Open Beta von Worms Rumble an diesem Wochenende dominiert

1. Der Baseballschläger ist euer Freund

Kein Wurm sollte jemals ohne seinen treuen Baseballschläger aus dem Haus gehen! In Worms Rumble stellt dieser euren Standard-Nahkampfangriff dar. Drückt die Kreis-Taste, um gegnerische Würmer wegzustoßen, die euch zu nahe kommen, zerstörbare Objekte auseinanderzunehmen oder mit dem richtigen Timing Projektile und Granaten zurückzuschlagen! Außerdem eignet er sich gut als Finisher nach ein oder zwei Treffern mit einer anderen Waffe.

2. Auch Fallen gefallen

Macht euch die versteckten Bereiche der Arena zunutze. Wenn ihr Lüftungsschächte, Büroarbeitsplätze oder bestimmte Gebäude betretet, werdet ihr vor euren Gegnern versteckt. Nutzt diese Orte, um beispielsweise mit Wachkanonen und Sprengstoffen tödliche Fallen zu stellen. Ansonsten könnt ihr euch aber auch einfach zum richtigen Zeitpunkt von eurem Versteck aus auf einen Gegner stürzen und ihn ausschalten, bevor dieser überhaupt weiß, wie ihm geschieht.

3. In Bewegung bleiben

Denkt dran: Ein Ziel, das sich bewegt, ist viel schwerer zu treffen! Bleibt stets in Bewegung, indem ihr euch rollt oder mit Wandsprüngen anmutig über das Terrain bewegt. Aber behaltet die Ausdaueranzeige im Blick, damit euch nicht im falschen Moment die Puste ausgeht. Das Jetpack und die Greifhakenpistole machen die Fortbewegung durch die Luft noch leichter und im Zweifelsfall könnt ihr euch sogar mit einer Bazooka hochkatapultieren, um Gefahren auszuweichen.

4. Wissen ist Macht

Ihr könnt euch einen enormen Vorteil verschaffen, indem ihr euch den Aufbau der Arenen gut einprägt. Wie sind die verschiedenen Bereiche miteinander verbunden, wie viele Ein- und Ausgänge gibt es? Es ist immer eine gute Idee, einen Fluchtplan im Hinterkopf zu behalten. Haltet auch die Augen nach Aufzügen, Seilrutschen und Sprungflächen bereit, mit denen ihr euch schnell bewegen und eure Gegner von oben angreifen könnt. Oder versteckt euch in den verschiedenen Lüftungsschächten und Gebäuden, um eure Gegner zu überraschen oder euch während eines großen Kampfes zu verbergen.

5. Für jede Situation gewappnet

Es gibt für jede mögliche Situation eine passende Waffe: Von der Bazooka zur Bananenbombe, vom Schafwerfer zur Wachkanone. Steckt ihr in einer Lüftung fest? Lasst ein explodierendes Schaf los, um euch den Weg vor euch freizusprengen! Ihr seid auf eine Gruppe feindlicher Würmer gestoßen? Eine gut platzierte Bananenbombe und eine Raketensalve sollten ihnen ein frühes Ende bescheren! Wollt ihr als letzter Wurm übrig sein? Das Raketenschild beschützt euch vor möglichen Gefahren und mit der Wachkanone könnt ihr eure Position verteidigen. Und denkt dran: Meistens ist es schneller, Waffen zu wechseln, als eine Waffe nachzuladen. Besonders in hektischen Situationen!

6. Strategischer Rückzug

Wenn ihr in den Modi Last Worm oder Last Squad Standing spielt, habt ihr nur ein einziges Leben. Seid ihr einmal eliminiert, scheidet ihr aus dem Spiel aus! Es ist immer eine Überlegung wert, sich aus einem Kampf zurückzuziehen, um zu überleben – insbesondere, wenn es gerade nicht gut läuft. Außerhalb des Kampfes könnt ihr euch dann heilen und auf ein weiteres Gefecht gefasst machen.

7. Achtet darauf, wann sich die Zonen schließen

In Last Worm und Last Squad Standing werden die zwölf Zonen der Arena nach und nach geschlossen. Wenn ihr euch in einer beschränkten Zone befindet, nehmt ihr mit der Zeit immer mehr Schaden. Behaltet also die Minikarte im Blick, damit ihr stets wisst, welche Zonen sich als Nächstes schließen und wie ihr euch am schnellsten in Sicherheit bringen könnt! Wir hoffen, dass euch diese Tipps während der Open Beta helfen werden, und freuen uns schon darauf, euch auf dem Schlachtfeld anzutreffen!

Website: LINK

Facebook Comments

What to Expect During the Xbox Launch Celebration

You’re Ready to Power Your Dreams – Is Your TV?