#WeAreAllGaming Staffel 3: Diese Projekte fördern Women in Gaming!

Reading Time: 2 minutes

Anlässlich des Internationalen Weltfrauentages am 8. März würdigt Xbox die unzähligen Beiträge, die Menschen, die sich als Frauen identifizieren, jeden Tag für die Gaming-Community leisten. Bei Xbox Wire DACH widmen wir Frauen nicht nur einen Tag, sondern einen ganzen Monat – den Women‘s History Month! Und so bietet Xbox den ganzen März über Streamerinnen, Autorinnen und spannenden Projekten von Frauen eine Plattform, die Gleichberechtigung und Emanzipation aktiv in der Gaming-Community vorantreiben. Denn die Zukunft der Videospiele ist kreativer, spannender und abwechslungsreicher als jemals zuvor!

Für mehr Women im Gaming #WeAreAllGaming stellt Projekte vor

Bereits im letztenJahr haben wir mit bekannten Frauen der deutschen Gaming-Industrie über ihren Lebensweg gesprochen. Im Jahr 2022 wollen wir in die Zukunft blicken und Projekte sowie Organisationen in den Fokus rücken, die gezielt Frauen fördern und Emanzipation sowie Diversität innerhalb der Gaming-Industrie eine Bühne bieten. Ein weiblicher und diverser Blickwinkel hilft uns, neue Geschichten zu erzählen und mehr Gleichberechtigung zu leben.

Deshalb rückt #WeAreAllGaming in Staffel 3 Projekte und Organisationen in den Fokus, die Mädchen und Frauen helfen, in der Gaming-Branche Fuß zu fassen. Egal ob Förderung von Jungtalenten oder Vernetzung von Fachkräften – es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Gleichberechtigung umzusetzen. Tauche direkt in unsere neue Artikel-Reihe ein, erfahre wie Du Frauen unterstützen kannst, engagiere Dich in einem der Projekte oder profitiere selbst von den wertvollen Einblicken in die Arbeit der inspirierenden Schirmherrinnen.

Die österreichische eSport-Schulliga fördert Wiener Schüler*innen und Jungtalente

Die eSport-Branche ist ein Teilbereich des Gaming, in dem ein besonders hohes Geschlechter-Ungleichgewicht herrscht – Spielerinnen, die sich als Frauen identifizieren, sind immer noch eine Seltenheit. Aus diesem Grund widmen wir das erste Spotlight der österreichischen eSport-Schulliga, die Jugendliche bereits früh für den eSport begeistert und im gleichen Atemzug jungen Mädchen eine Karriere in der Gaming-Branche aufzeigt. Wir sprechen mit den Wiener Schirmherrinnen Natalie Denk, Leiterin des Zentrums für Spieleforschung der Donau-Universität, und Laura Peter, Wiener eSport-Moderatorin, über ihre Arbeit.

Sie außerdem gespannt, welche weiteren Geschichten wir im Rahmen der dritten Staffel von #WeAreAllGaming im März veröffentlichen und halte Dich unter diesem Artikel auf dem Laufenden.

Website: LINK

Facebook Comments

Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner