Categories
Console Games News Xbox ONE

#WeAreAllGaming Staffel 2: Forza Horizon ist einfach viel, viel mehr als bloß ein Rennspiel

Reading Time: 8 minutes

Pünktlich zum Start von Forza Horizon 5 werfen wir einen Blick auf die vielen verschiedenen Menschen, die die deutsche Racing-Community so besonders machen. Die Pole-Position unserer rasanten Interview-Serie wird besetzt mit Mathieu – aka rAii von Die Pixelhelden. Er sorgt in dem sechsköpfigen Stream-Team der Kindergarten-Freunde für die nötigen PS und testet bereits seit 2012 viele zeitaktuelle Racing-Titel für die Community auf Herz und Nieren. Apropos Community: Mathieu organisiert auch regelmäßige Forza-Events mit den Fans des Kanals. Aber Mathieus Liebe zum Motorsport ist noch viel älter – und schon lange mit dem Forza-Franchise verbunden! Grund genug für uns, Mathieu zum Boxenstopp einzuladen und mit ihm gemeinsam in seinem Spaß an Horizon 5 zu schwelgen. Startet Eure Motoren und genießt die Fahrt!

Unser Interview mit Mathieu:

#WeAreAllGaming Staffel 2: Forza Horizon ist einfach viel, viel mehr als bloß ein Rennspiel

Was macht das Forza-Franchise für Dich so faszinierend?

Die Bindung zum realen Motorsport war immer da. Seit ich denken kann, habe ich gemeinsam mit meinem Vater die Formel 1 verfolgt. Von dieser ersten Begeisterung ausgehend habe ich dann alles in Richtung Motorsport konsumiert: von Formel 1 bis hin zu den 24-Stunden-Rennen in Le Mans oder auf dem Nürburgring. Im Gaming hat bei mir alles mit Forza Motorsport 3 begonnen. Hier eignet sich Forza perfekt als Einstiegsserie, da sie zwar den Bezug zur Realität hat, sich aber nicht in der Simulation verliert. Und diesen schönen Spagat zwischen Realität und Simulation hat auch Forza Horizon sehr gut aufgegriffen – sowohl mit den Inspirationen ihrer Locations aber auch mit den lizensierten Fahrzeugen.

Das Forza Franchise fasziniert mich, weil ich die absolute Freiheit habe, so zu fahren, wie ich will. Die Entwickler*innen überlassen es den Spieler*innen wie sie eine Strecke angehen oder welcher Herausforderung sie sich als nächstes suchen – solche Entscheidungsfreiheit war ich bisher gar nicht gewohnt.

Wie verändert(e) Forza Horizon das Racing-Genre?

Ich glaube, Forza hat allgemein – nicht nur in Horizon, sondern auch in Motorsport – neue Maßstäbe in Sachen Nachvollziehbarkeit gesetzt. Und diese Nachvollziehbarkeit der Steuerung ist besonders in Rennsport-Spielen wichtig. Die Grafik eines Racing-Games kann noch so bahnbrechend sein – wenn das Fahrgefühl nicht stimmt, wird es nicht funktionieren. Die Übersetzung der Konsolenbefehle auf das digitale Fahrzeug muss realistisch sein – dieses Feedback ist der Anspruch, an dem sich alle Spiele des Genres messen lassen müssen. Und das haben alle Spiele der Forza-Reihe schon immer sehr gut beherrscht. Sie geben den Spieler*innen ein Gefühl dafür, was das Fahrzeug gerade von ihnen will und welches Handling es braucht. So ergibt sich in Forza Horizon eine wunderschöne Symbiose aus Anspruch und reinem Fahrspaß. Die Balance aus dem technischen Handling des Fahrzeugs und dem emotionalen Fahrgefühl ist einzigartig für das Genre.

Was macht die Rennen in Forza Horizon so unterhaltsam und abwechslungsreich?

Die Rennen selbst sind durch ihre verschiedenen Environments sehr abwechslungsreich geworden. Die Unterschiede zwischen klassischem Straßenrennen, Rallye-Cursen und Offroad-Strecken sind jetzt noch spürbarer und auch nachvollziehbarer. Die Wahl des richtigen Autos wird hier immer entscheidender.

Aber das Schönste ist, dass Forza Horizon Spielspaß für alle Arten von Gamer*innen bietet. Neben den klassischen Rennen bietet Forza Horizon auch jede Menge Spielspaß für die unterschiedlichsten Automobil-Fans – egal, ob Fahrzeug-Designer*in, Tuner*in oder Routen-Entwickler*in. Und all das ist in Forza Horizon 5 noch einmal besser und größer geworden. Ich weiß von sehr vielen Spieler*innen, die den Großteil ihrer Zeit nicht auf der Rennstrecke verbringen. Es ist völlig okay, einfach ein bisschen durch die Gegend zu fahren, die Welt zu erkunden und andere Dinge zu tun – Hauptsache es macht Spaß.

Neue Wagen, neue Landschaften, besseres Fahrgefühl – Worauf freust Du Dich in Forza Horizon 5 besonders?

Ich durfte ja schon vorab einen Blick in Forza Horizon 5 werfen. Du hast so viele Möglichkeiten, das Spiel zu erkunden, dass Du Dich erstmal entscheiden musst – total überwältigend! *lacht*

Aber am meisten Freude habe ich wirklich daran, dieses fremde und faszinierende Mexiko zu erkunden. Ich glaube, viele bekommen durch Hollywood und die Filmindustrie ein falsches Bild von Mexiko. Aber das Mexiko von Forza Horizon 5 ist so faszinierend, bunt und authentisch, dass man beim Fahren immer auch das Gefühl hat, eine neue Kultur zu entdecken. Besonders beeindruckend finde ich es, wie nativ die einzelnen Landschaften, Biome und Wetterverhältnisse ineinander übergehen. Die Welt fühlt sich einfach unglaublich echt an, wenn Du über eine Straße düst und Du bereits am Horizont siehst, wie ein Sandsturm aufzieht. Ich finde es tatsächlich auch schön, dass es zwar Jahreszeiten gibt, und trotzdem noch verschiedene Temperaturzonen. So kann man auch im Winter über den Strand oder durch die Wüste cruisen – oder im Hochsommer eine kleine Abkühlung auf den verschneiten Gipfeln genießen. Diese lebendige Welt ist für mich aktuell wirklich das absolute Highlight – was mich selbst total überrascht, schließlich bin ich doch für‘s Fahren hier! *lacht*

PS-Monster, Offroad-Fahrzeug oder Allrounder? Was ist Deine Wahl für Mexiko und wieso?

Für die Kampagne und das Let’s Play werde ich natürlich jede Menge Abwechslung reinbringen und jede Art von Fahrzeug mal antesten – sie haben schließlich alle ihre Einsatzmöglichkeiten! Aber ich persönlich habe eine große Schwäche für die klassischen Sportwagen. Es müssen nicht mal viele PS sein – Hauptsache der Wagen fährt sich gut.

Ich muss allerdings sagen, dass gerade in Forza Horizon 5 das Offroad-Fahren nochmal deutlich spaßiger geworden ist. Man hat sofort ein völlig anderes Gefühl. Es ist ganz schwierig zu beschreiben, aber der Untergrund fühlt sich noch viel echter an als in den Vorgänger-Teilen. Es macht einfach richtig großen Spaß, durch das Gelände zu brettern und zum Beispiel im Dschungel geheime Orte zu entdecken. Daher werde ich mit Sicherheit des Öfteren auch mal einen Offroader für mich wählen. Oder ich schnappe mir einfach einen Sportwagen und baue ihn in der Tuning-Werkstatt zum Offroader um! Denn das Tuning-Feature ist in Forza Horizon 5 mächtiger als jemals zuvor!

Wo wir schon beim Thema sind: Wie wird das ausgebaute Tuning-Feature die Rennen von Forza 5 verändern?

Ich denke, im Multiplayer kann man die Auswirkungen der größeren Tuning-Möglichkeiten noch gar nicht absehen. Bereits Forza Horizon 4 hat gezeigt, dass die Spieler*innen unglaublich kreative Fahrzeug-Kreationen ins Rennen schicken. Ich glaube, da werden wir komplett verrückte Sachen sehen können. Wie sich das auf die Wertung auswirkt? Das wird die Zeit zeigen.

Allgemein glaube ich, dass die zusätzlichen Details und Optionen des Tuning-Modus die Community fordern aber auch mit bisher ungekannten Möglichkeiten belohnen werden.

Dschungel, Wüste, verschneiter Berg, Sandsturm – Wie wird sich die krasse Umwelt auf das Spiel auswirken?

Ich denke die große Vielfalt der neuen Wetterphänomene sieht man auch schon gut in den Daten. Während Forza Horizon 4 ungefähr 300 Wetter-Presets ermöglichte, verfügt Forza Horizon 5 über mehr als 2000 Wetter-Presets. Ich denke, das wird das Spiel noch abwechslungsreicher und realistischer gestalten. Die Übergänge zwischen den verschiedenen Wetterlagen werden natürlicher und auch der Tag-Nachtzyklus wird mehr Einfluss auf das Klima nehmen. Und das ist nur das reguläre Wetter – extreme Wetterphänomene wie Staubstürme und tropische Hurricans stellen die Spieler*innen und ihr Fahrgeschick vor völlig neue Herausforderungen. Allein die extrem reduzierten Sichtverhältnisse erfordern eine ganz neue Herangehensweise.

Unabhängig von den Herausforderungen für Auto und Fahrer*in tragen diese vielen verschiedenen Wettereffekte unglaublich zu der Schönheit und der Lebendigkeit der Welt bei. Das Gefühl, wenn Du über mit Morgentau bedeckte Hügel in einen dunstigen Sonnenaufgang fährst, ist einfach unbeschreiblich. Da bekommt man sofort ein kleines Grinsen ins Gesicht gezaubert. Ich glaube, dass dank dieser Möglichkeiten Mexiko die bisher lebendigste Forza-Map überhaupt wird.

Wenn es grenzenlose Möglichkeiten gäbe: Welches Feature würdest Du Dir von Forza-Entwickler*innen wünschen?

Sehr gute Frage! *lacht* Es gibt einfach schon so viel in Forza Horizon 5, da muss ich ein wenig überlegen. Wenn ich ganz frei drehen könnte, würde ich mir wünschen, dass man jenen Spieler*innen, die sich auch weit über den Standard-Content hinaus mit Forza Horizon 5 beschäftigen, noch mehr Freiheiten geben könnte – gerade im Multiplayer. Es wäre schön, wenn man seine Multiplayer-Lobby freier gestalten könnte. Manchmal möchte man einfach lieber alleine spielen, abschalten und die Landschaft genießen – da braucht man nicht zwingend ein Multiplayer-Rennen.

Allerdings ist es immer einfach, mehr zu fordern. Ich denke Forza Horizon 5 macht schon einen verdammt guten Job darin, Spieler*innen in den verschiedensten Bereichen größtmögliche Freiheiten einzuräumen.

Wenn Du die Möglichkeit hättest, hinter das Steuer eines legendären Forza-Wagens zu steigen – welcher wäre es und wo würdest Du gerne mit ihm lang cruisen?

Ich glaube, hier würde wieder meine Liebe zum Sportwagen durchschlagen. Das reizt mich einfach immer! *lacht* Das sind einfach die experimentellsten und leistungsstärksten Wagen – die Showstücke der Hersteller. Es ist auch ein offenes Geheimnis, dass ich eine ziemlich große Schwäche für die Marke Porsche habe. In Sachen Modell würde ich wahnsinnig gerne mal hinter dem Steuer eines Porsche 911 GT3 RS sitzen. Der Wagen schafft einfach die perfekte Verbindung aus Straßenfahrzeug und Rennfahrzeug. Natürlich würde ich diesen Wagen sehr gerne einmal auf einer Rennstrecke testen. In der offenen Welt würde ich unheimlich gerne mal an der Côte d’Azur fahren – und damit meine ich nicht rasen! Ich möchte einfach nur an der Küste entlangfahren, den Ausblick genießen und die sommerliche Abendsonne beobachten. Hier wäre natürlich auch ein Cabrio fein! *lacht*

Hast Du schon Ideen für neue Community-Aktionen in Forza 5? Worauf dürfen sich Zuschauer*innen freuen?

Unsere oberste Priorität ist es erstmal, unsere erfolgreichen Formate, die wir in früheren Forza-Teilen entwickelt haben, auch in Forza Horizon 5 zu überführen. Ich glaube, mit am schönsten wird sich unser Cops vs. Racer-Format einfügen. In diesem Format jagen Spieler*innen als Cops andere Spieler*innen, die in die Rolle der Racer schlüpfen. Im Setting von Mexiko ist das natürlich auch ein sehr reizvolles Format. Ich kann mir zum Beispiel vorstellen, dass eine Verfolgungsjagd durch den Sandsturm für Spannung auf einem völlig neuen Level sorgen wird.

Aber natürlich wollen wir auch eigene Formate für die neue Location Mexiko entwickeln und die typischen Eigenheiten der Karte nutzen. Wir warten ab, bis auch unsere Community Zeit hatte, ausgiebig in das Spiel einzutauchen. Sobald wir ein Gefühl dafür haben, was sich unsere Fans wünschen und was davon in Forza Horizon 5 möglich ist, starten wir durch! Bei uns wird es auf jeden Fall viele Möglichkeiten geben, gemeinsam mit der Community spaßige Rennen zu starten.

Was war Dein bisher schönster Moment mit Forza Horizon?

Oh, das ist schwierig! Allein schon deshalb, weil ich so viele fantastische Momente mit den Spielen haben durfte. Da ich Forza Horizon aber auch immer mit den Pixelhelden verbinde, steht die Community einfach immer ganz stark in Verbindung zu diesen wunderschönen Erinnerungen. Am prägendsten und schönsten ist hier die Erinnerung an meine Abschluss-Folge zu Forza Horizon 2. Es war mein erstes Let’s Play mit Racing-Content auf dem Kanal – es war quasi der Grundstein für alles. Aber irgendwann, als Forza Horizon 3 in den Startlöchern stand, mussten wir weiterziehen. Diese letzte Folge war ein super emotionaler Moment, da habe ich wirklich mit den Tränen gerungen. Mittlerweile sind diese Abschiedsfolgen zu Forza Horizon schon Tradition, sobald das neue Kapitel des Franchises ansteht. Und ich stehe mit meiner Emotionalität nicht alleine da – da verdrücken auch erwachsene Männer gerne mal ein Tränchen, weil sie eine so starke Bindung zu allem aufgebaut haben, was das Spiel betrifft. Forza Horizon ist einfach viel, viel mehr als bloß ein Rennspiel.

Website: LINK

Facebook Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.