The Elder Scrolls Online erhält das Deckbuilding-Kartenspiel Ruhmesgeschichten

Reading Time: 5 minutes

Bei der jüngsten Kapitelvorschau zu „High Isle“ konnte das Entwicklerteam hinter dem nächsten großen Abenteuer in The Elder Scrolls Online mehr über Ruhmesgeschichten erzählen – das neue Kartenspiel, das die Tavernen in Tamriel im Sturm erobert. Um mehr darüber zu erfahren, haben wir uns mit einigen der Designer von Ruhmesgeschichten in Verbindung gesetzt, um uns dieses neue System erklären zu lassen. 

The Elder Scrolls Online erhält das Deckbuilding-Kartenspiel Ruhmesgeschichten

Warum ein Kartenspiel?

„Dieses Team sucht immer nach möglichen neuen Funktionen und generellen Spielverbesserungen für ESO. Historisch gesehen haben wir mit jeder jährlichen Veröffentlichung eines neuen Kapitels auch ein wesentliches neues Gameplay-Element zum Spiel hinzugefügt“, erklärt Rob Garrett, ESOs Gameplay Lead. „Wir waren schon seit einiger Zeit daran interessiert, die Idee eines Tavernenspiels zu verfolgen. Etwas, das die Bewohner von Tamriel in ihrer Freizeit spielen und das ähnlich wie Antiquitäten eine lustige Aktivität für Abenteurer sein kann, die etwas Abwechslung von ihren üblichen Eskapaden suchen.“ 

Das Ergebnis war die Entstehung einer völlig neuen Art von Kartenspielsystem, das komplett in ESO integriert ist. Und jeder, der „High Isle“ besitzt, kann einfach losspielen.

Taktisches Deckbuilding mit einem Haken

Ruhmesgeschichten ist ein Deckbuilding-Kartenspiel für zwei Spieler. Es kann gegen NPCs und andere Abenteurer, die ihr in ESO trefft, gespielt werden. Sichert euch den Sieg, indem ihr genug Siegpunkte sammelt oder die Gunst von allen vier Patronen auf einmal erlangt – dazu später mehr! 

Patronen sind eine einzigartige Art von Mechanik, da immer vier von ihnen gleichzeitig im Spiel sind und jeder Patron einem bestimmten Kartentyp zugeordnet ist (wie Farben in einem normalen Kartenspiel). Und jeder der Patronen verdient sich seine Gunst, indem er verschiedene Aufgaben erledigt – einige erfordern Gold, während andere bestimmte Aktionen oder Combos erfordern, um gespielt zu werden. Dies ist ein großer Teil der Strategie des Spiels, bei dem die Spieler entscheiden müssen, ob sie sich darauf konzentrieren wollen, die Gunst nur einer Art von Patron zu erlangen, oder sich auf mehrere Patronen konzentrieren wollen. Wenn Spieler überhaupt nicht auf die Patronen achten wollen, müssen sie sich dennoch bewusst sein, dass ihre Gegner die Gunst der Patronen erlangen können, um zu gewinnen.

„Ruhmesgeschichten spielt man in zwanglosen, aber auch taktischen Runden, bei denen man sich mit seinem Gegner abwechselt“, erklärt Irenio Calmon-Huang, einer der Systems Designer des neuen Spiels. „Jedes Kartendeck greift auf eine Geschichte in Tamriel zurück, die dabei hilft, das Fundament für sein Thema und seine Mechaniken zu bilden. Es geht beim Gameplay vor allem darum, die richtigen Karten zu erhalten, um ein Deck zu bauen, das mit sich selbst und den Patronen Synergien erzielt, um vor eurem Gegner den Sieg erringen.“ 

Während des Spiels erhaltet ihr von der Taverne Karten, die euch bestimmte Boni gewähren, wie z. B. Münzen, Macht oder andere Spezialfähigkeiten. Diese helfen euch langsam euer Deck zu verbessen, um somit euren Gegner auszuspielen und letztendlich zu übertreffen. Die Art und Weise, wie ihr euer Deck verbessert, kommt ganz auf die Entscheidungen an, die ihr während eures Zuges trefft, und auf die Karten, die im gemeinschaftlichen Kartenpool der Taverne vorhanden sind. 

„Es gibt in Ruhmesgeschichten zwei Wege zum Sieg“, sagt Irenio. „Beim geläufigeren Weg muss man vor seinem Gegner 40 Ansehen erlangen und dann für eine Runde die Nase vorn haben. Wenn der Gegner einen überholt, dann gewinnt derjenige, der nach der Runde des Gegners mehr als 40 Ansehen hat und insgesamt in Führung liegt. Der andere Weg zum Sieg ist, die Gunst von allen vier Patronen auf einmal zu erlangen – wenn ihr das schafft, gewinnt ihr sofort!“

Entscheidungsmöglichkeiten waren schon immer ein Grundpfeiler von ESO und in Ruhmesgeschichten liegt die Entscheidung, wie ihr spielt und wie ihr gewinnt, ganz bei euch. 

Zwanglos oder wettkampfmäßig, ihr habt die Wahl!

Lasst euch nicht täuschen, auf „High Isle“ wird es nicht an Gegnern mangeln, die euch und eure strategischen Deckbuilding-Fähigkeiten herausfordern werden. Um anfangen zu können, müsst ihr aber nur auf das Kapitel „High Isle“ zugreifen können und die Tutorial-Quest beenden.

„Man kann mit jedem spielen, der das „High Isle“ Kapitel besitzt, und das Ruhmesgeschichten-Tutorial mit mindestens einem Charakter auf seinem Profil abgeschlossen hat“, sagt Irenio. „Man wird sie über die Freundes- und Gildenlisten oder persönlich über eine neue Option im Interaktionsrad zu einem Spiel herausfordern können. Es wird in der gesamten Welt auch zahlreiche NPCs geben, die man herausfordern kann … Obwohl einige von ihnen nicht einfach in der örtlichen Taverne auf ein Freundschaftsspiel warten werden.“

Wie Tamriel selbst wird eure Ruhmesgeschichten-Sammlung wachsen, während ihr „High Isle“ erkundet und das Spiel neue Inhalte erhält. 

„Zusätzliche Decks können durch die Teilnahme an einer Reihe von Aktivitäten erlangt werden. Darunter Quests, öffentliche Dungeons, Weltbosse und Zonen-Events“, erklärt Garrett. „Es gibt außerdem die Möglichkeit, bestimmte Karten in einem Deck zu verbessern, indem man seinen Ruhm-Rang erhöht, bestimmte Errungenschaften abschließt und Hinweise findet, die einem dabei helfen, geheime Ruhm-Vorräte in der Welt zu finden.“

Man kann aber nicht nur neue Decks erhalten und seine Karten verbessern, sondern auch exklusive Belohnungen einheimsen – zum Beispiel durch das Gewinnen von Spielen, das Vervollständigen von Decks, das Erhöhen des Ruhm-Rangs und das Abschließen von Storyquests. Zu diesen Belohnungen zählen unter anderem Fertigungsmaterialien, Gold, Transmutationskristalle, Einrichtungsgegenstände, Haustiere, Emotes und mehr! 

Bald in einer Taverne in eurer Nähe verfügbar

Zum ersten Mal in The Elder Scrolls Online erlaubt euch das kommende Kapitel „High Isle“ ein brandneues, spielinternes Kartenspiel zu entdecken. Mit seiner überraschenden Vielfalt an Decks, Karten und Spielstilen verspricht Ruhmesgeschichten ein taktisches, aber trotzdem zugängliches Erlebnis sowohl für erfahrene Kartenspielfans als auch Gelegenheitsspieler zu werden. 

The Elder Scrolls Online: High Isle startet am 21. Juni auf PlayStation 4 und PlayStation 5. Mit Zugriff auf das Basisspiel könnt ihr die „High Isle“-Prolog-Questlinie spielen und euer ganzjähriges „Vermächtnis der Bretonen“-Abenteuer beginnen. Wir sind schon sehr gespannt, wie die Community dieses neue Spiel im Spiel aufnehmen und dann spielen wird!

ESO Free Play Event ab sofort bis  26.04.2022

Erkundet während des Free Events das gesamte Grundspiel von ESO (einschließlich vier Klassen, 23 Gebietshandlungen, PvP-Kämpfe auf Schlachtfeldern, im Allianzkrieg und mehr) sowie den DLC Morrowind (Gebiet Vardenfell).

Ihr habt kein PS Plus? Kein Problem! An dem ESO Free Play Event können alle PlayStation Spieler gleichermaßen teilnehmen. Eine kleine Aktivierungsgebühr kann zur Bestätigung des Alters erforderlich sein.

Das große Free Play Event bietet euch zudem die Möglichkeit, ein wenig in das Jahresabenteuer “Vermächtnis der Bretonen” hineinzuschnuppern. Ihr könnt direkt aus dem Grundspiel heraus die Prolog-Quest zum großen Jahreskapitel “High Isle” starten und etwas Adelsluft der Bretonen schnuppern.

Website: LINK

Facebook Comments

Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner