, , ,

Infinity Ward spricht über Call of Duty: Modern Warfare

Reading Time: 2 minutes

Sid Shuman


Eine meiner herausragenden E3-Demos dieses Jahr war Call of Duty: Modern Warfare, eine “Neuinterpretation” des wegweisenden Shooter-Klassikers von 2007, der ebenfalls von Infinity Ward entwickelt wurde.

Studio Narrative Director Taylor Kurosaki stellte eine neue Sequenz vor, die früh im Spiel zu finden ist. Die Mission: eine Gruppe abfangen, die im Verdacht steht, an einem verheerenden Terroranschlag in London teilgenommen zu haben.

Danach hatte ich die Gelegenheit, mit Taylor zu sprechen. “Vom ersten Tag an wussten wir, welche Art von Spiel wir machen wollten, welche Art von Geschichte wir erzählen wollten. Wir betrachteten die Worte Moderne Kriegsführung. Was bedeutet das heute? Wie würde das aussehen?”

Die Sequenz, die ich sah, war absolut spannungsgeladen. Eine langsame, verstohlene Infiltration, die in einem mehrstöckigen Stadthaus im Norden Londons stattfindet. Ausgestattet mit einer Nachtsichtbrille schleicht sich die Truppe durch die engen Treppenhäuser und überfällt die Insassen leise, während sie essen und reden. Dann bricht die Hölle los.

“Die Demo, die du heute gesehen hast, steigt nicht tief in die Charaktere ein”, sagte Kurosaki. “Die Hauptfigur will einen Unterschied machen. Er will mehr tun und hat das Gefühl, dass er es nicht kann. Sobald er diese Worte sagt, erwidert Captain Price: “Du kommst mit mir.”

“Wenn du richtig mit anpacken und effektiv sein willst”, fuhr Kurosaki fort, “….sei vorsichtig, was du dir wünschst.”

Wenn Infinity Ward darauf abzielt, eine fundierte Erzählung zu erstellen, die die Mehrdeutigkeit des Krieges einfängt, sind sie auf dem richtigen Weg. Die Demo war abwechselnd spannend und berauschend. Kurosaki erklärte, dass Infinity Ward nicht plant, sich irgendwie zurückzuhalten.

“Es sollte dich zum Nachdenken bringen. Dies ist ein sehr sensibles Thema. Das ist kein Pro-Kriegsspiel….. Es ist eine Kritik. Und es zeigt, wie tödlich ernst dieses Zeug ist. Wir sind niemandem verpflichtet, und nichts ist tabu. Wir kritisieren die Superkräfte, wir kritisieren, wie sie in diesen Konfliktregionen kämpfen.”

Kurosaki erklärte, dass die Inspiration für diese neuartige moderne Kriegsführung von sorgfältiger Recherche mit einer Vielzahl von Beratern kam, von Veteranen der SAS, CIA und Navy Seals. “Wir forschen, weil wir das richtig machen wollen”, sagte Kurosaki. “Wir wissen, wie wichtig es ist, dieses Thema mit Respekt zu behandeln.”

“Einige unserer Berater sagen, dass wir unvollkommene Informationen hatten. Wir kämpften in einem Gebiet, das verschwommen war, das weder schwarz noch weiß war. Und doch wird von uns erwartet, dass wir perfekt sind. Das ist die Last, die wir tragen. Und wir wissen, dass wir perfekt sein müssen.”

“Es ist kein Lippenbekenntnis”, fuhr Kurosaki fort. “Es stammt direkt aus erster Hand.”

“Aber es ist auch nicht unerbittlich. Es gibt Momente der Leichtigkeit und Kameradschaft….. Es hat Herz, es hat Charaktere, die dir wichtig sind, und für die du mitfieberst. Es versetzt dich in die Lage dieser Kämpfer.”

Call of Duty: Modern Warfare erscheint am 25. Oktober auf PS4.

Website: LINK

Facebook Comments

What do you think?

26 points

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Baseball-Legende Cal Ripken Jr. ist einer der Diamond-Bosse in MLB The Show 19

Co-op Makes the Frantic Action of Wolfenstein: Youngblood Even Better