Gran Turismo 7 – Diese Autos feiern ihr Debüt im Rennspiel

Reading Time: 6 minutes

Das Team von Polyphony Digital ist bekannt für die Liebe zum Detail, wenn es um die Autos der Rennsimulation geht. Und natürlich ist Gran Turismo 7 hier keine Ausnahme. Schon zum Launch befinden sich über 420 Fahrzeuge von 63 unterschiedlichen Herstellern im Spiel. In Zukunft wird diese Auswahl dann noch durch zusätzliche Updates erweitert. Während viele Boliden bereits in vorherigen Teilen der Reihe dabei waren, gibt es in Gran Turismo 7 wieder mehrere Debütanten, bei denen ihr erstmals hinter dem virtuellen Lenkrad sitzen könnt. In unserem Überblick erfahrt ihr, um welche Autos es sich dabei handelt.

Anzahl der Porsche-Fahrzeuge wurde fast verdoppelt

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Neuzugänge der Marken aus Europa. So sorgt unter anderem Porsche für mächtigen Nachschub in Gran Turismo 7. Insgesamt neun Modelle des Herstellers wurden brandneu für die Rennsimulation digitalisiert. Mit dem „Vision Gran Turismo“ ist zum Beispiel auch ein Prototyp erhältlich, der in Kooperation mit Polyphony Digital entworfen wurde. Zu den weiteren Neulingen zählen außerdem der „917 Living Legend 2013“, der „Carrera GT 2003“ oder auch der „356 A/1500 GS Carrera“ – ein echter Klassiker aus dem Jahr 1956.

Weitere Vision-Modelle von Jaguar und Lamborghini

Porsche ist nicht der einzige Hersteller, der die Zukunft der Automobil-Branche vorstellt. So hat auch Jaguar gleich zwei neue Vision-Modelle in das Spiel gebracht. Dabei handelt es sich um den „Vision GT SV 2021“ sowie den „Vision GT Roadster“, die beide vollelektrisch auf der Straße unterwegs sind.

Ein wahrer Hingucker ist zudem der „Lambo V12 Vision GT“ vom italienischen Hersteller Lamborghini. Vorgestellt wurde das Modell bereits schon 2019 bei der FIA Gran Turismo Championship in Monaco. Nun könnt ihr selbst am Steuer des V12-Hybridmotors sitzen.

Neuzugänge auch bei Ferrari

Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel sagte einst: „Jeder ist ein Ferrari-Fan. Selbst wenn sie sagen, dass sie es nicht sind, sind sie Ferrari-Fans.“ Selbstverständlich darf deshalb der Hersteller auch in Gran Turismo 7 nicht fehlen. Im neuesten Teil der Rennsimulation feiern sechs Modelle ihr Debüt. Zur Wahl stehen hier der „F8 Tributo ´19“, der „FXX K ´14“, der „F12berlinetta ´13“ und viele mehr.

Mercedes und AMG erhalten frischen Nachschub

Wer sich lieber ein Fahrzeug von Mercedes oder AMG zulegen möchte, kann sich ebenfalls über neue Exemplare freuen. Im Fall von Mercedes hat das Team vor allem Klassiker ins Spiel gebracht, die vor etlichen Jahrzehnten erschienen sind. Dabei handelt es sich um den „300SL W194 1952“ sowie den „S Barker Tourer“ aus dem Jahr 1929.

Aktuellere Autos gibt es hingegen im Sortiment von AMG. Hier dürft ihr unter anderem den „C63S Coupe 2015“ oder den „AMG GT R 2017 auf den verschiedenen Rennstrecken von Gran Turismo 7 ausprobieren. Mit dem „AMG GT Black Series 2020“ kann auch einer der ganz neuen Wagen des deutschen Herstellers beim Autohändler im Spiel erworben werden.

Mazda hat jetzt ein weiteres Konzeptauto im Fuhrpark

Wir machen weiter mit den Herstellern aus dem asiatischen Raum. Einen Blick in die Zukunft gewährt uns Mazda mit dem „RX-Vision Concept“ aus dem Jahr 2015, der schon das zweite Konzeptauto des japanischen Unternehmens in Gran Turismo ist. Seit einiger Zeit kann nämlich auch der „RX-Vision GT3 Concept 2020“ gefahren werden. Neu dabei ist außerdem der „RX-8 Spirit R 2012“ von Mazda.

Neuwagen von Nissan schon vor Veröffentlichung fahren

Während sich Nissan auf den Launch des „Z Performance 2023“ vorbereitet, habt ihr schon jetzt die Gelegenheit, den Boliden auf der Strecke zu testen. Das Modell ist einer von drei Neuzugängen, die zum ersten Mal in der Rennsimulation bereitstehen. Auch der „Fairlady Z (S30) Z432 1970“ und das „Silvia S15 Touring Car Gr.4“ sind nun erhältlich.

Weitere Neueinsteiger der Automarken aus Asien

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Fahrzeugen, hat beispielsweise auch Honda ein paar neue Autos im Gepäck. Dazu zählen der „Civic (FK8) Type R 2020“ sowie das „Civic (EK9) Type R Touring Car” von 1997. Darüber hinaus feiert Genesis sein Markendebüt in Gran Turismo 7. Hier dürft ihr euch direkt über ein weiteres Konzeptauto freuen – den „X GR3“. 

Neuheiten und Klassiker von Ford

Zum Abschluss verschaffen wir euch noch einen kleinen Überblick, welche neuen Autos von US-Herstellern im Spiel gelandet sind. Für Nachschub sorgt unter anderem Ford, die mit vier Debütanten dabei sind. Darunter befinden sich der „GT LM GTE 2018“, der „Mustang Shelby GT350R 2016“ oder der „Focus RS 2018“. Zudem steht mit dem „Mustang Boss 429“ noch ein Klassiker aus dem Jahr 1969 ab sofort zur Verfügung.

Hersteller Jeep ist eine weitere brandneue Marke im Kosmos von Gran Turismo. Hier könnt ihr den „Willys MB 1945“ testen – einer der ersten PKW-Geländewagen der Welt.

Wenn ihr die Neuzugänge in eurer Garage haben wollt, müsst ihr einfach nur die einzelnen Händler auf der Weltkarte der Rennsimulation besuchen. Dort findet ihr alle Fahrzeuge, die im Spiel erhältlich sind. Viele Boliden erhaltet ihr aber auch als Belohnung für den Abschluss eines Events. Noch mehr zu Gran Turismo 7 gibt es auf unserer Übersichtsseite zum Titel. Wir sehen uns auf der Rennstrecke!

Mehr zu Gran Turismo 7

Website: LINK

Facebook Comments

Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner