, , ,

Erhascht einen ersten Blick auf die exklusiv für PlayStation veröffentlichte Strecke von Crash Team Racing: Nitro-Fueled

Reading Time: 5 minutes

Thomas Wilson, Co-Studio Head, Beenox


Heute freut es mich, dass ich euch einen unserer alten neuen Lieblingsstrecken von Crash Team Racing Nitro-Fueled näher vorstellen darf – die berüchtigten Dragon Mines. Außerdem werfen wir noch einen Blick auf den PlayStation-exklusiven Kurs Retro Stadium.

In den Dragon Mines wird’s drachentastisch heiß

Dragon Mines ist uns bei Beenox wirklich ans Herz gewachsen. Für uns ist das eine der besten Strecken von CTR Nitro-Fueled, denn er trieft gerade nur so vor Charakter – und durch diese Detailverliebtheit soll sich das Spiel schließlich in allen Bereichen auszeichnen. Im CTR von damals war Dragon Mines von Anfang bis Ende eine richtig coole Strecke.

Die Höhlen steckten voller Details, Loren sind an den Spielern vorbeigerauscht, der unterirdische See hat lumineszent geleuchtet und die gewaltigen Zahnräder haben alles angetrieben. Beim Rasen auf diesem Kurs konnte man sich wirklich in der Umgebung verlieren.

Aber aufgrund der technologischen Beschränkungen der 90er-Jahre musste die eigene Vorstellungskraft einen großen Teil zur Immersion beitragen. Die dafür nötigen Bausteine waren zwar vorhanden, aber erst im Kopf wurde daraus eine wundersame, zusammenhängende Welt voller faszinierender Details.

Mit den Möglichkeiten, die wir heute haben, müssen wir uns nicht mehr nur auf unsere Phantasie verlassen, um dies Wirklichkeit werden zu lassen.

Wir auch alle anderen Strecken in CTR Nitro-Fueled bekam Dragon Mines von uns eine Runderneuerung, die es in sich hat: Die hohen Details werden euch sofort in ihren Bann ziehen, damit ihr euch fühlt, als wärt ihr selbst auf der Strecke. Abgesehen vom Grafik-Update und den künstlerischen Freiheiten, die wir uns für die 2019er Version genommen haben, spielt die neue Geschichte, die wir der Strecke verpasst haben, eine entscheidende Rolle bei der Immersion.

Das ist etwas, das wir bei vielen Strecken im Spiel gemacht haben. Wir wollten den neuen Details Kontext verleihen. Im Falle von Dragon Mines kamen auf der Originalstrecke gar keine Drachen vor (obwohl es Komodo Joes Heimstrecke ist, deshalb auch der Name). Für CTR Nitro-Fueled dachten wir uns, dass das doch sicherlich etwas Tolles wäre.

Die Geschichte der Strecke ist recht simpel gehalten: Eine Gruppe Bergarbeiter hat tief unter der Erde den Schatz eines alternden Drachen entdeckt und daraufhin eine ganze Siedlung dort unten errichtet, um ihn nach oben zu transportieren. Diese Geschichte gab uns die notwendigen Denkanstöße, um eine Menge irrwitziger Details auf der Strecke zu animieren.

Da wären zum Beispiel die Minenarbeiter, die zum Rhythmus der Musik ihrer Arbeit nachgehen, die fiesen Ratten, die in Schwierigkeiten geraten, und sogar ein schlummernder Drache, der auf dem kümmerlichen Rest seines Schatzes liegt und die vorbeifahrenden Piloten mit seinem Drachenodem verbrennen will (auch wenn nur eine kümmerliche Rauchschwade austritt, bevor er das Interesse verliert und sich wieder schlafen legt).

Einer der Bergarbeiter versucht verzweifelt, eine sture Fledermaus an der Startlinie zu fangen. Ein anderer versucht, einen flinken Maulwurf zu erwischen, während er von dessen Familie verhöhnt wird. Die unterirdische Stadt steckt voller Leben – immerhin ist Zeit Geld.

Das sind nur ein paar der vielen vielen humorvollen Details, die die Strecke von uns spendiert bekommen hat. Wir hoffen, dass die Spieler immer und immer wieder dafür zurückkehren, um sich daran zu erfreuen und vielleicht noch neue Details zu entdecken. Deshalb haben wir uns auch die Mühe gemacht, dem ganzen Spiel soviel Aufmerksamkeit zu schenken.

Dabei sollte sich die grundlegende Streckenführung allerdings nicht von der des Originals unterscheiden. Es gibt noch immer die gleichen Kurven, die gleichen Erhöhungen – ja, sogar die Abkürzung ist gleich geblieben! [Ein Tipp für die Leser: Wenn ihr zu den Lorenschienen kommt, die die Rennstrecke kreuzen – so etwa in der Mitte der Strecke – könnt ihr dort rechts abbiegen und ihnen durch den Tunnel folgen, um euch einen kleinen Vorsprung rauszufahren. Aber vergesst dabei nicht, den Boost zu nutzen, denn die Loren sind euch dicht auf den Fersen!]

Wie bei all den überarbeiteten und neugestalteten Strecken sollten die Fans auch hier Nostalgie verspüren und gleichzeitig von der beeindruckenden Landschaft vom Hocker fallen. Unserer Meinung nach ist uns das mit Dragon Mines sehr gut gelungen.

Old-School für PS4-Spieler

Aber jetzt schalten wir mal einen Gang runter, denn jetzt geht es um eine weitere Strecke im Spiel, die das komplette Gegenteil von dem darstellt, was ich euch gerade über die Modernisierung des Spiels erzählt habe – Retro Stadium.

Diese Strecke haben wir erst heute in vollem Glanz angekündigt und damit sind jetzt auch alle Retro-Inhalte, die es exklusiv für die PS4-Version des Spiels gibt, enthüllt. Neben den Retro-Skins für Crash, Coco und Cortex – und ihren dazugehörigen Retro-Karts – taucht ihr mit dieser Strecke vollends in eine vergangene Ära ein: Niedrige Polygone und Texturen mit geringer Pixel-Anzahl werden euch in eine andere Zeit entführen!

Die Strecke basiert auf dem Grundgerüst von Turbo Track aus CTR. Unser Team hatte eine Menge Spaß dabei, die Vorgehensweise, die wir bei den anderen Strecken angewendet hatten, komplett auf den Kopf zu stellen.

Den Großteil unserer Zeit haben wir ja doch damit verbracht, die Originalstrecken aus CTR und CNK mit moderner Grafik und tollen Details aufzuhübschen, aber bei Retro Stadium gibt es keinen Texturfilter im Level, die Details wurden auf ein Minimum zurückgeschraubt – weniger ist quasi mehr – und der verpixelte Look der Videospiele aus den späten 90ern kommt wunderbar zum Vorschein.

Als Abwechslung zu all den auf Hochglanz polierten Strecken in CTR Nitro-Fueled wollten wir den PlayStation-Spielern eine Möglichkeit geben, mit dieser Strecke zurück in die Vergangenheit zu reisen – wenn sie das denn wollen.

Und natürlich soll sie auch eine Hommage an die PS1 und die bewegte Geschichte der Crash-Spielereihe auf der PlayStation sein.

Crash und die PS1 haben quasi zusammen ihr Debut gefeiert und ich für meinen Teil habe viele tolle Erinnerungen an sie – wie auch alle anderen Mitarbeiter bei Beenox und Millionen von Spielern auf der ganzen Welt. Mit dieser Strecke wollen wir an die bescheidenen Anfänge dieser beiden Spieleikonen zurückdenken und es macht doch einfach Spaß, wenn man mal so darüber nachdenkt, wie einen diese Grafikpracht damals aus den Socken gehauen hat!

Dragon Mines und Retro Stadium sind somit zwei Strecken, die unterschiedlicher nicht sein könnten, was Grafik und Details angeht. Doch in beiden steckt all unser Herzblut und wir hoffen, ihr habt Spaß damit, denn das ist es letztendlich, warum es bei CTR Nitro-Fueled geht: Spielspaß. Wir können es kaum erwarten, bis die PlayStation 4-Spieler ab 21. Juni selbst die Hand ans Lenkrad legen dürfen!

Website: LINK

Facebook Comments

May 31st : New Preview Alpha Ring 1906 Update (1906.190529-1940)

Your First Look at CTR Nitro-Fueled’s Dragon Mines and Retro Stadium Tracks