, , ,

Deshalb ist der entspannende Gartenmodus das erste Inhalts-Update für Mutazione

Reading Time: 3 minutes

Buddy Sola, Community Manager, Akupara Games


Ich bin Buddy Sola, Community Manager bei Akupara Games. Im letzten Jahr hat Akupara das Spiel Mutazione vom Enwickler Die Gute Fabrik veröffentlicht – eine Mutanten-Seifenoper, wo das Banale auf das Übernatürliche trifft. Sowohl Kritiker als auch Spieler waren (und sind es weiterhin) begeistert. Voller Stolz präsentieren wir euch nun unser erstes umfangreiches Inhalts-Update, den Gartenmodus, den ihr ab heute spielen könnt.

Mutazione hat sich von Anfang an auf seine Geschichte konzentriert. Der musikalische Garten ist aber von Anfang an ein wichtiger Teil eben jener Geschichte gewesen – und deshalb haben wir uns im ersten Update auch darauf konzentriert.

Im Hauptspiel ist die Gartenarbeit ein Beiwerk für die Geschichte. Ihr erkundet die Insel und sammelt Samen, mit denen ihr in Gärten neue Pflanzen züchten könnt, um der Gemeinde zu helfen. Jede Pflanze spielt ihr eigenes Instrument und diese Instrumente können zu Stimmungen verbunden werden. Ihr müsst also Gärten anlegen, die gewisse Stimmungen widerspiegeln, um das Story-Ziel zu erreichen. So entstehen ganz nebenbei einzigartige, wunderschöne, atmosphärische Kompositionen.

Mit diesem Update erwartet euch ein eigenständiger Gartenmodus. Dort gibt es nur euch, den Garten, die Samen und die Musik. Wir hatten von Anfang an vor, den Spielern mehr Möglichkeiten zu geben, mit den musikalischen Werkzeugen der Gärten herumzuexperimentieren, aber für die Geschichte mussten wir die Gärten und den Spielfortschritt irgendwie zusammenlegen.

Deshalb stand der Gartenmodus ganz oben auf unserer Prioritätenliste für das erste große Spiel-Update. Im Story-Modus gibt es gewisse Einschränkungen, was das Setzen von Pflanzen und die Zeit angeht, damit eine tolle Geschichte erzählt werden kann.

Im Gartenmodus könnt ihr euch dagegen nach Herzenslust austoben. Pflanzen, Kompositionen und Zeit sind keine Grenzen gesetzt. Außerdem entwickeln sich die Gärten nach einer Weile auch eigenständig weiter. Ihr könnt euren Kompositionen wortwörtlich beim Wachsen zusehen (bzw. zuhören!), denn neue Samen werden vom Wind herbeigeweht und alte Pflanzen sterben ab.

Im Gartenmodus könnt ihr eure Kreativität voll ausleben, aber euer Garten soll euch auch durch euer Leben begleiten. Ob ihr nun gerade kocht oder arbeitet, neue, individuelle Klänge werden euch immer wieder erwarten.

Im Cloud-Garten (dessen Bedeutung den scharfsinnigen Spielern, die das Spiel bereits abgeschlossen haben, klar sein wird) können alle Samen (eingepflanzt im richtigen Boden und mit genug Platz zum Wachsen), die ihr im Story-Modus gefunden habt, hochgezüchtet werden.

Außerdem gibt’s im Rahmen des Updates auch noch einige neue Samen obendrauf. Dazu gesellen sich auch Hunderte neuer Musik-Clips. Euch stehen also mehr Möglichkeiten zur Komposition eurer eigenen Hintergrundmelodie zur Verfügung denn je.

Meine Lieblingskombination ist momentan Holzapfel, Neejon-Palme, Erlenblättriger Schneeball und Blattfahnen, also respektive Surf-Gitarre, Trompete, Fagott und Piano. Das erinnert mich immer an kleine Jazz-Klubs in irgendeinem Hinterhof.

Als Community Manager verbringe ich viel Zeit damit, mit Fans des Spiels über ihre positiven Erfahrungen in Mutazione zu sprechen. Und was ich immer wieder zu hören bekomme, ist, wie sie das musikalische Gameplay der Gärten berührt. „Alle Songs im Spiel konnten perfekt widerspiegeln, was die einzelnen Charaktere im Spiel bewegt”, schrieb ein User in seiner Bewertung.

Ein anderer schreibt: „Das Gärtnern ist das Beste am Spiel; es hat mir Spaß gemacht, die ganzen verschiedenen Pflanzen zu züchten und die Insel zu erkunden, um neue Samen zu finden.” Wenn ihr euch auch als Spieler bezeichnet, die sich gerne zurücklehnen, entspannen und einfach nur die schöne Hintergrundmusik genießen möchten, dann ist der Gartenmodus der richtige Ort dafür.

Neues zu Mutazione gibt’s im Verlauf des Jahres. Durch die vielen positiven Rückmeldungen, die wir seit Veröffentlichung des Spiels im September (und des Soundtracks im Oktober) erhalten haben, sowie die vier Nominierungen, die Mutazione jüngst beim Independent Games Festival auf der GDC erhalten hat, fühlen wir uns außerordentlich geehrt.

Der Gartenmodus ist der logische nächste Schritt gewesen und kommt hoffentlich genauso gut an. Wenn ihr euch Mutazione noch nicht geholt habt, dann findet ihr es hier für PS4: Greift zu, die Pflanzen beißen nicht.

Wir können es kaum erwarten, eure Kreationen zu sehen.

Website: LINK

Facebook Comments

TechWiser’s giant Raspberry Pi AirPod speaker (and more)

Open source power for classrooms: Arduino Uno WiFi Rev2 for CTC GO! joins Open Roberta