, , ,

Bandai Namco Winter Level-Up: Soul Calibur VI – Starke Rückkehr eines absoluten Klassikers

Trotzt Regen und Kälte haben wir uns vergangene Woche nach Paris gewagt, um Namco Bandai bei ihrem alljährlichen Level-Up-Event zu besuchen und einen Blick auf die Titel der kommendes Jahres zu werfen. Während das Line-Up des Publishers 2018 viele Titel für Anime-Enthusiasten und Nippon-Fans ins Feld führt, sticht ein Titel besonders hervor: Soul Calibur VI!

Richtig gehört; nach guten 5 Jahren meldet sich die beinahe einzigartige Reihe wieder auf der PS4 zurück und verbindet ein bekanntes — und geliebtes — Fundament mit einigen frischen Mechaniken, die nicht nur Neueinsteigern das Leben in der Kampfarena leichter machen!

Auf Messers Schneide

Bei der spielbaren Demo konnten wir auf zwei Stages unsere rostigen Mechaniken dem Samurai Mitsurigi und der ewig rechtschaffenen Kriegerin Sophitia wieder auf Vordermann bringen. Selbst nach so langer Zeit fällt der Einstieg nicht schwer und wir haben schnell wieder ein gewisses Niveau erreicht, bei dem die Combos fliegen. Höchste Zeit also, uns die neuen Mechaniken anzuschauen, die sich hinter dem schicken Gewand der Unreal 4-Engine verbergen!

Auch im sechsten Teil der Serie mischen die Entwickler kombolastigen 3D-Kampf mit cineastischen Einlagen, die diesmal allerdings wesentlich wichtiger für den Flow der Kämpfe sind. So könnt ihr mit dem “Reversal Edge” einen Angriff ausführen, um euch aus einer Combo-Serie zu befreien, die euch sonst in die Knie zwingen würde.

Bei Gelingen zoomt das Spiel auf beide Kämpfer und ihr könnt euch für eine gewisse Aktion — vertikaler oder horizontaler Hieb, Tritt oder Sprung nach hinten — entscheiden und eine Art Schere-Stein-Papier-Match mit eurem Gegner austragen. Das sieht nicht nur schick aus, sondern gibt euch wenige Sekunden zum Verschnaufen und wieder in euren Flow zu kommen. Ein guter Versuch einen der Stolpersteine der Reihe etwas abzuflachen und Combo-Locks zu verhindern.

“Guard Break” kommt ebenfalls wieder zum Einsatz, diesmal allerdings nur in Richtung Gegner gerichtet, um die Mechanik zu vereinfachen. Ganz neu hingegen sind die “Lethal Hits”, die ganz besondere Voraussetzungen erfordern und als Ausdruck eurer Fähigkeiten mit den jeweiligen Charakteren dienen. Schafft ihr es, eine dieser Attacken zu laden, zerstört ihr damit Teile der Rüstung eures Gegners. Fühlt sich gut an, sieht verdammt cool aus!

Apropos Kämpfer: Neben den bereits bekannten Charakteren können wir uns auch auf neue Gesichter freuen, zu denen aber noch nichts verraten wurde. Außerdem bekommt jeder dieser Kämpfer mit dem “Critical Edge” eine ganz persönliche Attacke, die effektvoll für viel Schaden bei eurem Gegenüber sorgen kann.

Alles in Allem schafft Soul Calibur VI bei unserem ersten Eindruck eine gute Gradwanderung zwischen bekannter bekannter Kampfkunst und frischer Brise, die bei vielen Veteranen und Neueinsteigern Anklang finden wird, wenn es 2018 erscheint!

Website: LINK

Facebook Comments

Killing Floor 2: Krampus Christmas Seasonal Update Arrives on Xbox

Das Criminal Enterprise Starter Pack für Grand Theft Auto Online