, , ,

Allererste „Olympic Virtual Series“-Motorsportveranstaltung wird am 23. Juni zu übertragen

Reading Time: 2 minutes

Nach 11 intensiven Tagen ist die Qualifikation für die „Olympic Virtual Series“-Motorsportveranstaltung jetzt abgeschlossen, sodass wir die 16 Spieler von Gran Turismo Sport bekannt geben können, die im Finale am 23. Juni, dem Olympic Day, um den Ruhm wetteifern werden.

Nachdem im Toyota GR Supra Racing Concept Gr.3 auf dem „Tokyo Expressway – Südlicher Innenring“ täglich Bruchteile von Sekunden den Ausschlag gaben, blieb es bis zur letzten Minute spannend. Doch jetzt stehen die besten 16 Fahrer der globalen Online-Qualifikation fest. An der Spitze dieser exklusiven Liste steht der Italiener Valerio Gallo (Williams_BRacer), der drei Tage vor dem Ende des Zeitrennens die Bestzeit von 1:55.046 fuhr. Seine beeindruckende Rundenzeit von 1:55.098 einen Tag vor Ende der Veranstaltung brachte Andrew Brooks (PX7-Deafsun) aus Kanada den zweiten Platz ein. 12 Stunden vor Schluss fuhr Baptiste Beauvois (R8G_TSUTSU) dann mit 1:55.102 eine Runde, die ihm den dritten Startplatz fürs Finale sicherte.

Diese drei Fahrer bilden bei der „Olympic Virtual Series“-Motorsportveranstaltung das Favoritentrio, doch da das globale Feld aus 16 Fahrern weniger als vier Zehntelsekunden auseinanderliegt, dürfte das Finale eine extrem knappe Angelegenheit werden.

Neben Gallo aus Europa und Brooks aus Nordamerika fuhr Takuma Miyazono (Kerokkuma_ej20) mit 1:55.109 für Asien die schnellst Rundenzeit. Angel Inostroza (YASHEAT_Loyrot) aus Chile stellte mit 1:55.117 die beste Zeit für Mittel- und Südamerika auf, während Adam Wilk (Adam_2167) aus Australien dank seiner Rundenzeit von 1:55.249 im Finale als Einziger für die Region Ozeanien antreten wird. Am Ende dieses Artikels findet ihr die 16 besten Qualifikationszeiten.

Die im April angekündigte Olympic Virtual Series kam auf Initiative des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) zustande. Das IOC arbeitet mit fünf internationalen Sportverbänden und Videospiel-Publishern zusammen, um virtuelle Events in den Disziplinen Baseball, Radsport, Rudern, Segeln und Motorsport zu veranstalten.

Die Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) und Polyphony Digital Inc. sind stolz darauf, die „Olympic Virtual Series“-Motorsportveranstaltung in Gran Turismo Sport abhalten zu dürfen.

Im Finale sind sieben Länder aus EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) vertreten. Dazu kommen die besten vier Fahrer aus Asien, einer aus Ozeanien, zwei aus Nordamerika und zwei aus Mittel- und Südamerika. Wir sehen uns am 23. Juni, wenn die Veranstaltung auf dem Twitch-Kanal von PlayStation gestreamt wird.

Website: LINK

Facebook Comments

Kemco Publisher Sale on the Xbox Store Features Many Games From Its Huge RPG Catalog

Das sind eure PlayStation Plus-Spiele für Juni